Stracciatella

OKVV & Kinn am 3.3.10 bei Prof Dr. Dr. Drommer in Heidelberg

45 Beiträge in diesem Thema

So, hier kommt mein OP Bericht rein, wird dann ständig aktualisiert.

Gemacht wurde: OKVV (10mm) und Schwenkung, leichte Impaktion und Kinn (Scheibe raus, Kinn zurück), Nasenseptum

Kurze Fakten die immer am meisten interessieren:

- OP Dauer: 3 Stunden

- 1 Nacht im Krankenhaus

- Keine Drainagen, keine Sonde, kein Katheder, nicht verschnürt

- Direkt nach OP trinken möglich, Gefühl in Unterlippe

- Leider relativ oft übergeben, da 900ml Blut verloren und davon einiges geschluckt

- Und man kann doch schwere Knochen haben ;)

Gestern, 3.3. kamen wir in diesem schnuckeligen KH an, nahe Heidelberg. Mein riesiges Einzelzimmer ist hotelmäßig eingerichtet. Aber gut, dafür zahle ich ja auch 280 Ocken.

Die Schwester sagt der Anäthesist möchte mir noch "mal kurz sehen" - Ihr seid witzig, das sollte direkt losgehen. Ich meine, ich hatte noch alles im Zimmer rumliegen - Laptop, Handy etc. Irgendwie ist das alles so un-krankenhausig... Musste zwar Hemdchen an-, Hose und Socken aber nicht aus-ziehen. Hm. Nun gut, dann auf die Pritsche, Tipp von Undi beachtet und mich ganz bequem hingelegt, und dann kam schon die Narkose.

Das Aufwachen war die Hölle. Vielleicht aber auch deswegen, weil ich scheinbar wild um mich gehauen habe. Der Anästhesist fragt mich ob ich geträumt habe und erzählt mir, dass ich wild aufgewacht bin und mir alle Sachen rausziehen wollte. Das käme normalerweise nur bei Kindern vor (ich sag ja, der kennt mich nicht, ich schlafe heute noch wie Sit aus Ice Age auf dem Stein).

Jetzt erinnere ich mich, dass ich direkt nach dem Aufwachen sagte "Fifi". Schwester:??? Ich wieder "Fifii". Ah, angekommen. Ich muss aufs Klo. Vielleicht habe ich mir eingebildet, dass einer sagte "Lass laufen". Dann bin ich mit der Schwester aufs Klo gestolpert.

Im Aufwachraum saßen meine Eltern abwechselnd bei mir, ich habe eigentlich fast nur gepennt. Drainagen, Magensonde etc war nicht mit von der Partie. Irgendwann auf dem Zimmer rächte sich meine Arroganz (ich kotze bestimmt nicht) - bei der OP hatte ich wohl 800-900ml geblutet, da kann man sich vorstellen, dass mal lecker 150 im Magen landen. Und die wollten wieder raus. Und das riecht so eklig nach Eisen. Das war eigentlich der schlimmste Teil am ganzen.

Danach wieder nur gepennt. Unbändiger Hunger. Riesen Durst. Nachdem die nach-jedem-Schluck-Wasser-Kotzerei vorbei war, konnte ich das Wasser dann auch mal genießen. Abends kam dann der Prof noch vorbei und guckte. Er schmunzelte und meinte ich bräuchte einen neuen Pass für Amerika ;) Na, mal sehen. Er erzählte mir noch ganz begeistert, "was für einen starken Knochen ich doch für eine Frau habe, er hätte da richtig 'hcchhrrrrng' arbeiten müssen. Ich hätte eher Boxerin werden sollen. Wobei jetzt ja nicht mehr. Aber dafür hätte ich ihm viel Material für die Schrauben gestellt".

Heute, 1. Tag post OP, kann ich sagen: Es ist nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt hatte. Das wichtigste: Ich konnte pennen, sogar auf der Seite.

Was nervt ist die Taubheit, unten kommt aber schon was wieder, ganz zart. Der Gaumen, das Schlucken fällt schwer. Und ich habe hammermäßige Kopfschmerzen. Nun gut.

Aussehen? Meine Mutter hat Bilder gemacht, ich finde ich sehe aus wie ein typisches 1.Tag post OP-Progenikerbild ;) Wenn ich ihr die Karte abluchsen kann, stell ich sie rein. Langsam wirds auch blau. Im großen und ganzen bin ich sehr happy über diese Wahl hier, alle Schwestern waren sehr nett und immer präsent. Da ist wohl immer 1 Schwester für 3 Patienten eingeteilt.

Heute gehts wohl wieder nach hause, ich dürfte das selbst entscheiden.

1. TAG POST OP:

Ich bin zuhause bzw bei meinen Eltern. Vorher noch in der Praxis des KFC, der war zufrieden und verkündete mir, dass der OK doch ganze 10 mm nach vorn kam. Ich muss sagen, dass diese Klopferei und Pocherei am meisten stört. Heute ist meine Aussprache dahin, gestern hab ich noch gequatscht. Eben war meine engste Freundin hier, mit der ich eigentlich keine 5 Minuten reden kann, ohne zu lachen. Und das war furchtbar, sie brauchte nur zu gucken und ich musste lachen. Das Lachen ging dann in 4 Tränchen über, die auf einmal vor Schmerzen flossen, da die OP Haken sich doch dolle in die eh schon lädierte Oberlippen-Innseite bohrten. Aber man sagt ja immer, der 2. Tag wär der schlimmste, oder? Auch was die Schwellung betrifft.

Meine Tochter hat wohl das MMS Foto von gestern gesehen und sagte "Mama heule, gucke Mama Heiabett, Mama Mume" =Blume, wegen des OP Hemdchens. Schon erstaunlich, was so ein kleiner Mensch direkt schnallt.

2. TAG POST OP Ist mitten in der Nacht, musste um neun gestern schnell uns Bett, um dann jetzt aufzuwachen. Habe meist so eine Unterbrechung in der Nacht, aber bin doch froh überhaupt einigermaßen schlafen zu können.

Heute ist die Schwellung und die Klopferei am härtesten - bis jetzt. Allerdings merke ich, wie meine Unterlippe und die linke Hälfte unter der Nase wiederkommt. Zunge kribbelt auch.

Noch taub sind: Gaumen, rechts unter Nase inkl. Nase und rechts unterm Auge.

3. TAG POST OP

Ich bin total daneben und müde, weil ich nachts einfach - ab 21.00 hundemüde eingepennt - um Mitternacht aufwache und das war´s dann erstmal für die nächsten Stunden. Surfe dann ein bisschen und dann überkommt mich die Müdigkeit wieder schlagartig, sodass die zweite Pennphase kommt.

Ansonsten zum status quo: Gesicht kribbelt immer mehr, Kann schon Oberzähne zeigen / Naserümpfen, auch wenn die Naht hierbei etwas weh tut, und sabbere nicht mehr. Ein Erfolgserlebnis ohnegleichen ;) Zumindest bei Glas & Tasse. Beim Joghurt / Pudding essen landet oft noch was auf dem tauben Kinn, was natürlich (Lloriots Nudel) draussen sehr amüsant für andere wäre.

Mir gehts soweit gut, das Klopfen ist nicht mehr so stark und das Gesicht tut einfach weniger weh. Ich find es schwierig über Schmerzen zu sprechen, denn beim Knochen an sich tut mir nix weh - Eher turbulente Kopfschmerzen, da nun alles anders steht. Und Naht-aua. Und einfach die Muskeln, daher gönne ich mir dann schon ab und zu ne Ibu. Aber Schmerzen vom Nerv oder Knochen hab ich keine.

Hab den Prof mal gefragt, wo den meine Scheibe Kinn sei - da haben die mir das gezeigt - die müssen das einfrosten, falls das einer mal wieder zurückhaben will. Ich lach mich weg, bleib mir fort mit dem Kinn!

10.3. 1 Woche POST OP

Fazit nach einer Woche: Ich habe in KEINER SEKUNDE gedacht "was hab ich mir nur angetan". Nein, im Gegenteil. Ich habe mich jeden Tag gefreut, was alles schon ein bisschen besser geht. Nach glaube ich 5 Tagen hab ich das wohl normale Post-OP-Tief gehabt, war aber auch schnell wieder vorbei.

Das Pochen zu Beginn nervt, aber schon nach 6 Tagen merke ich, dass sich da schon Callus gebildet haben muss und das Teil da vorn einfach wieder mehr zu mir gehört. Ich fühle eine enorme Spannung auf meinem jetzt ach so schönen Vorgesicht ;) - sorry der musste sein - aber es wird einfach von Tag zu Tag besser. Fit für die Verhältnisse war ich wohl laut Aussage des Pflegepersonals unheimlich, aber heute, nach 1 Woche fühle ICH mich fit. Ich kann wieder normal schnell gehen, falle nicht als Kranke auf, mein Gesicht ist nicht mehr völlig geschwollen, und ich kann alleine duschen, Haare waschen etc.

Heute, 13 Tage POST OP kann ich sagen:

Die Nummer ist fast durch. Ich kann lachen mit Mundwinkeln und Oberlippe, die Nähte tun einzig noch bisschen weh, aber sonst fühl ich mich rundumneu. Bin auch nach 8 Tagen mit dem Zug nach Köln gefahren, Kreislauf und alles war gut. Kind trage ich noch nicht wirklich, aber ansonsten nehme ich fast normal am Leben teil. Ausser der Story mit dem Essen natürlich ;)

Aktualisiert 8.5.:

Heute bin ich 2 Monate und 1 Woche post OP. Ich esse eigentlich alles, wobei der Masseter noch nicht den ultimativen Trainingszustand erreicht hat ;) Und das Kauen sieht dann oft was merkwürdig aus.

Ich kann allen nur raten, sich den OP Bericht aushändigen zu lassen. Das ist total interessant. Ich wundere mich, warum mir die Nase so lang ein bisschen unangenehm war beim Berühren, Schneuzen etc. Klar, wenn ich jetzt lese, dass er die mal eben mitsaniert hat ;) Also, einfach mal danach fragen, ich fand es toll zu lesen.

Mich stören die Schrauben und Platten keineswegs, und ich habe (das sage ich nach wie vor), im Vergleich zu der Geburt meiner Tochter, diese OP auf einer Pobacke abgesessen. Jetzt freu ich mich auch einfach nur noch auf die Spangenentnahme, die ja hoffentlich dieses Jahr passiert ;)

bearbeitet von Stracciatella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Wow! Tag eins nach OP, und Madame meldet sich schon wieder vom Krankenlager. Respekt! :smile: Ich freu mich sehr zu hören, daß Dus gut überstanden hast, mit Ausnahme von der Blutspuckerei (das muß das Grauen sein...). Hast Du die Taubheit überall im Gesicht, oder nur an bestimmten Stellen? Ich hoffe, für die Kopfschmerzen kannst Du was kriegen, damit Du erstmal schlafen und Dich von der OP erholen kannst, das fand ich in den ersten Tagen nich so leicht. Aber ein großes gemütliches Einzelzimmer ist da ja schon mal ein guter Start. Gute Besserung! Berichte uns weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey-ja .... Dem kann ich mich nur anschließen !

Gestern erst operiert worden, und heute schon wieder Internet ... Da konnte ich ja noch nicht einmal dran denken, am 1ten Tag nach meiner OP. :shock:

Ich vermute, dass das Progenica-Bestmarke ist ... Toppen kann man das jetzt nur noch durch einen Live-Ticker aus dem OP-Saal selber !!! ;-)

Aber ein schöner Bericht.

Ich überlege ja auch, mir für die Plattenentfernung ein Einzellzimmer zu beziehen, wenn ich nur 2 oder 3 Tage drin bleiben muss.

Das Gespucke ist mir diesesmal Gottseidank erspart geblieben, aber nach der GNE musste ich auch spucken. Nicht so schön ...

Genau, erhol dich gut, lass dich von den Schwestern und deiner Familie betüddeln und gute Besserung !! Weiterhin fröhliches Abschwellen !!

Berichte uns weiter !

LG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe danke. Momentan habe ich gerade den 1. Joghurt gegessen und nun bin ich am Griesbrei. Der Kaffee aus der Schnabeltasse geht auch gut, eine Ministelle an der Unterlippe ist NICHT taub ;) und darüber gehts.

Ansonsten immer rauf auf den Löffel und selbigen ablecken.

Mein Gesicht ist eigentlich ab unter den Augen vollends taub bis runter zum Kinn. Die Seiten nicht, und da kommen jetzt auch so lecker Blauschwellwülste raus. Die Schwestern sind wirklich große Klasse, die eine wedelte hier eben mit Dr Öttker Tütchen und stellte mir die Wahl... Griesbrei oder Milchreis. Und genau den ess ich jetzt weiter, ich hab nämlich immer noch so einen Hunger ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Alles Gute zur überstandenen OP :D

Find ich ja klasse, dass du direkt wieder nachhause fahren kannst, mal schauen ob ich deinen Rekord im April mit dem Internet brechen kann.

So das erste, was man nach dem Aufwachen macht... Laptop anschmeißen.

Mal schaun,mal schaun...

Hoho.

Aber fröhliches Abschwellen weiterhin und angenehme Hamsterzeit noch!

Grüße,

Reki (die sich mordsmäßig auf die Bilder freut, OK-VVs sind ja auch so selten *grmpf*)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow,

dass du so fit bist und klar denken kannst! Herzlichen Glückwunsch!!!

Du und Undi scheint tatsächlich, einen Zauberer gefunden zu haben:-P

Ich habe in den ersten zwei post-OP Tagen sehr wenig von meiner Umwelt mitkriegt. Ich bin zwar ein bißchen herumgelaufen, aber denken konnte ich eigentlich in den ersten 2-3 Tagen nicht. Ich hätte keinen Bericht schreiben können.

Also nochmals- herzlichen Glückwunsch und gute Besserung!!!!

Liebe Grüsse

Julia

P.S. Auf die Bilder bin ich echt gespannt- du hast schon vor der OP super augesehen- jetzt wahrscheinlich "Germany´s Next Topmodel"8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

super, dass alles gut verlaufen ist. Bis auf die Spuckerei scheint ja alles gut verlaufen zu sein. Ich wünsche dir weiterhin alles gute und drücke die Däumchen, damit du möglichst bald wieder abgeschwollen bist und das taube Gefühl verschwindet. :)

Lg

Lilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stell sofort zu Hause Bilder rein, wenn ich meiner Mutter die Chipkarte abgeluchst habe. Die versteht das nicht, mit ins Forum stellen. Vielleicht muss ich ihr das mal mehr erklären mit dem geschützten Bereich und so ;)

Julia ich werd gleich rot.

Musste eben so lachen, da ich dem Vater meiner Kleinen eine MMS geschickt habe. Er schrieb: Du siehst aus wie 22 Jahre alt und leicht übergewichtig ;) Ja jünger sehen wir alle danach irgendwie aus. Ich bin so gespannt auf das Ergebnis ohne Schwellung... Meinen Biss finde ich im Moment noch so gar nicht. Und die Zunge hat auf einmal so viel Platz oben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir alles Gute zur überstandenen OP!

Hätte ja nach meiner OP nicht so bald hier so lange Texte schreiben können

;-), alle Achtung! Wünsche dir ein schnelles Abschwellen!

lg Lulu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wie cool .- Du bist schon wieder voll dabei im Forumsgeschehen. Schön das Du die OP so gut überstanden hast....

Jetzt hast Du alles hinter Dir.....

Auf Deine Pics bin ich auch schon gespannt.....

Dann lass es Dir mal gut gehen und ruh Dich schön aus

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am ersten Tag nach der OP schon zu Hause ?

*räschpäckt*

Das sind ja schon fast "amerikanische" Verhältnisse hier ....

Dabei frage ich mich immer wieder, wie die das in Heidelberg machen, dass man so schnell wieder fit und auf den Beinen ist. Wenn mich jemand gefragt hätte, ob ich am 1ten Tag nach der OP nach Hause will, dem hätte ich aber mal nach dem Verstand gefragt. Man muss sich nur das Foto von mir anschauen, umzu erkennen, was ich meine !! ;-)

Aber schön, dass du wieder zu Hause bist !!

Gegen das "ge-zwiebele" hat die Pharma-Industrie ja gottseidank was ... Ohne Ibuprofen hätte ich das sicher nicht überlebt !!

Weiterhin gute Besserung !

LG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stracciatella,

erstaunlich, erstaunlich deine OP, Genesung, und die Kompetenz des "teutonischen Wunderdoktors". "Back in the saddle again, ...", habe ich gestern zufällig im Fernsehen gehört.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich sag mal so, wäre das ein Kassenkrankenhaus gewesen, wäre ich vielleicht heute nacht noch dort geblieben. So habe ich ja 280 für diese Nacht bezahlt, aber ich muss sagen, die haben sich wirklich gelohnt. Die jeweilige Schwester hat den Eindruck vermittelt, man sei der einzige Patient. Nach dieser Intensivpflege kann man dann schnell wieder auf die Beine.

Aber ich muss sagen, dass ich wohl schon sehr schnell wieder auf die Beine wollte/kam. Ich wollte da direkt nach dem Aufwachsen aufs Klo und nachts bin ich dann aufgestanden und wild rumgewuselt, weil mir eingefallen ist, ich müsse jetzt unbedingt meine Wobenzym nehmen. Raderdoll sag ich nur..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie funktioniert das, dass man sich mitten in der OP überlegt den OK fast doppelt so weit vorzuverlagern?

ich dachte das wird vor der OP in den splints festgelegt und ist dann nicht mehr änderbar.

oder operieren die in heielberg anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Aussage 5mm kam von der KFO, sie hatte es anhand der Modelle so abgeschätzt, sagte mir aber das genaueres mir der KFC sagen soll. Und das hatte ich bis vorhin immer wieder vergessen. Also war das von vornherein so geplant, und die Splints hatte ich ja bereits 2 Tage vorher drin.

Hier wurde nicht einfach während der OP etwas anderes gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, Klasse :smile:

Hatte eigentlich erst morgen im Laufe des Tages mit dir gerechnet, aber 1 Nacht, das ist ja der Hammer :smile:

Ich hatte von Aufwachraum und Übergeben nach der OP irgendwie überhaupt nichts mitbekommen. Bin in meinem Zimmer aufgewacht und hatte keine Probleme.

Die Wirkung der Mittel scheint wohl auf die jeweilige Person anzukommen und sehr unterschiedlich zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, wieder aktualisiert. Vorerst das letzte Mal, da soviele Dinge jetzt nicht mehr passieren werden. Erst wenn wieder was Entscheidendes wie Essen / Reduzierung der Schwellung etc kommt.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

das hört sich für den 3-4 Tag nach einer Kiefer-OP doch schon super an.

Die Müdigkeit ist normal, und auch, dass man am Anfang nicht gut schläft. Dafür gibt es einfach zu vieles, was (z.B. bei einer falschen Bewegung) weh tut, stört oder einfach unbequem ist. Zudem stehen im Moment wg. der Belastung durch OP und Narkose vermutlich sämtliche Stresshormon-Regelkreise Kopf, was sicher auch dazu beiträgt, dass du schlecht schläfst und dich nicht 100%ig fühlst.

Nimm ruhig Ibuprofen, wenn du Schmerzen hast - nach so einer OP muss man nicht zwingend beweisen, dass man hart im Nehmen ist (auch wenn eine OK-Verlagerung nach dem, was ich so gehört habe, weniger schlimm ist als eine UK-Verlagerung) - wenn man Schmerzen versucht, "auszuhalten", kann sich im dümmsten Fall ein Schmerzgedächtnis entwickeln.

Ansonsten: hör einfach auf deinen Körper (*Ohmmmmm*) und mach das, was dir gut tut. Das machst du wahrscheinlich sowieso, oder?

Und kühl schön, damit du bald abgeschwollen bist, ich bin schon so gespannt aufs "Endergebnis" ;0).

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, schön das du das alles so gut überstanden hast, aber bei der super Klinik wundert mich garnichts mehr, lag da auch schon einmal eine Nacht, auch ich war danach so gut gepflegt worden und konnte das weite suchen ( Knie-OP ), wusste garnicht das die auch MKG- Chirurgie betreiben. Hast dir auf jedenfall eine super Klinik ausgesucht mit einem super Pflegerteam !!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woooow, ich bin sprachlos! :D Hört sich an wie mal eben einen Backenzahn ziehen oder so. :D Das freut mich jedenfalls, dass alles so super gelaufen ist & du dich schon bald auf dein neues Aussehen und Lebensgefühl freuen kannst. :)

Ganz liebe Grüße

0livia*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey, schön das du das alles so gut überstanden hast, aber bei der super Klinik wundert mich garnichts mehr, lag da auch schon einmal eine Nacht, auch ich war danach so gut gepflegt worden und konnte das weite suchen ( Knie-OP ), wusste garnicht das die auch MKG- Chirurgie betreiben. Hast dir auf jedenfall eine super Klinik ausgesucht mit einem super Pflegerteam !!!!!!!!!!

Ach, guck an ;) Das macht aber auch das meiste aus, finde ich. Wenn immer alle von Techniken reden und sich teilweise darüber streiten, was effektiver ist etc... Ist für mich persönlich nichts wert, wenn ich eine schlechte Nachbehandlung habe. Von der OP selbst krieg ich ja eh nichts mit, aber vom danach eben umso mehr. Im KH diese liebevolle Pflege und dann nach Hause, wo ich die gleiche Nummer hatte (Handy neben Bett, Mutter angerufen, Eis gebracht, weil rufen ging noch nicht etc ;)). So kommt man wirklich schnell auf die Beine. Vielleicht ist auch das des Pudels Kern. Die Fides Klinik ist schon etwas anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heyyyyy das sieht ja super aus! Bin gespannt wie das Endergebnis ist, wenn alles abgeschwollen ist. Aber die Monsterlippen von Ronon die du dir gewünscht hast, hast du leider nicht erreicht ;-)

Lass dich mal schön weiter pflegen von deinen Eltern, damit du schnell wieder auf den Beinen bist. Bist ja schon ganz hibbelig. Ich kenne das, bin auch immer so ungeduldig. Und am schlimmsten ist es wenn man das ganze nicht wirklich beeinflussen kann und einfach zum Warten verdammt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber die Monsterlippen von Ronon die du dir gewünscht hast, hast du leider nicht erreicht ;-)

Berlino - ich lach mich kaputt! Sorry Ronon, aber ich habe eben nochmal Dein Schlauchboot-Foto angeguckt und konnte gleichzeitig nicht glauben, dass die Chose ja am 2. Tag bereits wieder weg war. Und dabei hab ich immer nur 'boooah, stimmt ja' gesagt und muss sagen, DAS WAREN echt mal LIPPEN! Sorry fürs Brüllen ;)

Also Berlino, nein diese Lippen blieben mir leider, wenn auch nur für 1 Foto, verwehrt ;)

Ja ich bin ein furchtbar quirliges Wesen, das immer auf Action irgendwo ist. Mir fällt es unheimlich schwer, lange eingesperrt oder krank zu sein. Daher ist das hier wirklich ne Geduldsprobe. Aber gut, auch mit 33 lernt man immer wieder sanft dazu... Hoffe meine Tochter wird nur halb so dolle wie ich, denn ich hatte auch aufgrund dieses Adventure-Gens ständig Unfälle etc. Seufz.

Heute ist schon ein bisschen mehr abgeschwollen. Mal abwarten wie es weiter aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berlino - ich lach mich kaputt! Sorry Ronon, aber ich habe eben nochmal Dein Schlauchboot-Foto angeguckt und konnte gleichzeitig nicht glauben, dass die Chose ja am 2. Tag bereits wieder weg war. Und dabei hab ich immer nur 'boooah, stimmt ja' gesagt und muss sagen, DAS WAREN echt mal LIPPEN! Sorry fürs Brüllen ;)

Also Berlino, nein diese Lippen blieben mir leider, wenn auch nur für 1 Foto, verwehrt ;)

Mach dir keine Gedanken - ich musste auch eben schmunzeln !!! ;-)

Aber wer will schon so Lippen wie Chiara ("Nein,-das-liegt-vielleicht-am-Make-Up-oder-an-der-Frisur") Ohoven haben ??? *ggg*

Und ich war froh, dass ich am 2ten Tag wieder "vorzeige-fähig" wieder war. So lange aufgedunsen sein, weiß nicht, ob ich da so Lust drauf gehabt hätte ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden