Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Konrad

TV Beitrag vom WDR über Bimax in Bad Homburg

Hi Leute,

hier ist ein Beitrag vom WDR über einen Patienten mit ausgeprägter Kieferfehlstellung, welcher sich sich in Bad Homburg behandeln lies.

Wenn Ihr auf "zum Beitrag" klickt, gibt es nochmal einen ausführlichen Bericht mit Fotos.

Ich bilde mir ein, von diesem jungen Mann schonmal Bilder im Forum gesehen zu haben. Ist er hier angemeldet?

http://www.wdr.de/tv/servicezeit/gesundheit/videos/flashplayer.jsp?mid=87288

Viel Spass!:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Fantastischer Beitrag!! Super geeignet, um seinem Umfeld klarzumachen, was passiert!!!

Gleich an meine Eltern gemailt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool, danke für den Link!

Der vorher-nachher-Effekt ist wirklich toll.

Aber mal unter uns: Ok, toller informativer Beitrag, aber es wirkt wie ein Werbefilmchen für Dr. K., finde ich.

Mir würds besser gefallen, wenn der Arzt ein bisschen mehr in den Hintergrund, und der Patient mehr in den Vordergrund gerückt würde... Oder hat der Dr. mit den Öffentlich-Rechtlichen ein Filmbeitragsabo abgeschlossen?:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cool, danke für den Link!

Aber mal unter uns: Ok, toller informativer Beitrag, aber es wirkt wie ein Werbefilmchen für Dr. K., finde ich.

Mir würds besser gefallen, wenn der Arzt ein bisschen mehr in den Hintergrund, und der Patient mehr in den Vordergrund gerückt würde... Oder hat der Dr. mit den Öffentlich-Rechtlichen ein Filmbeitragsabo abgeschlossen?:razz:

Sehe ich anders! Der Operateur sollte genauso wie der Patient nicht zu kurz kommen!

Schließlich kann nur er die Sache dem TV Zuschauer näher bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

***** spricht von Kieferknacken.

Ich hab das auch öfters,aber hab das für normal empfunden. Hat nicht jeder mal ab und zu Kieferknacken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und er macht ja nichts schlechtes.

Nunja, aber "neu entwickelte OP-Technik" ist das ja nicht, dass ist die Op Technik nach Schlössmann und ich finde es unfair, es so hinzustellen, als wär diese Technik von K. erfunden worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Netter Beitrag ... schöner Effekt. Schönes Resultat.

Ich habe gehört... es gibt auch bald einen TV-Beitrag zum Thema "geschädigte Patienten durch inkompetente MKG-Chirurgen, fehlerhafte Planung und skrupellose Vertuschungsversuche durch Chirurgen und Kliniken".

... denn: Wir wollen doch objektiv bleiben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal was anderes.

Seine Methode zur UK-Verlagerung.

Ich dachte die wird extra nicht mehr durchgeführt?

Im Internet in irgend so einer Medizin Wiki meine ich mich zu erinnern, dass dort stand, dass inzwischen nur noch die saggitale Spaltung durchgeführt wird, weil die Stabilität des Bruches viel besser ist und er schneller verheilt.

Dort wurde es so dargestellt, dass die Methode vom ***** von Früher, heutzutage bewusst garnicht mehr gemacht wird ?

Wisst ihr was dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was ich mitbekommen habe, gibt es halt verschiedene Ärzte, die verschiedene Techniken bevorzugen. Besagte "minimal invasive" minimiert das Nervverletzungsrisiko, aber hat halt den Nachteil, dass die Bruchstelle kleiner ist und demnach weniger Fläche zum Wieder-Zusammenwachsen vorhanden ist.

Ich denke, sie erfordert auch mehr Erfahrung/Qualifikation des Chirurgen (steht ja auch auf der K.ater-Seite), deswegen kann ich mir schon vorstellen, dass ne Uniklinik beispielsweise lieber nach der anderen operiert, da es dort per Definition ja oft vorkommen kann, dass Ärzte in Ausbildung operieren... und die können ja diese umfangreiche Erfahrung noch gar nicht haben.

Perfekte Lösung gibts sicher nicht.

Die Schlössmann / minimal-invasive Methode stammt laut meinem KFO übrigens aus dem Zweiten Weltkrieg, wurde dann aber wegen zu vielen Komplikationen wieder verlassen. Durch die neuen Minischrauben und -platten, die es damals noch nicht gab, erfreut sie sich inzwischen wieder grosser Beliebtheit.

Mein KFC hat vor ein paar Jahren von der Dal Pont/Obwegeser auf diese Technik umgestellt, also wird das schon seinen Grund haben, denn er versucht immer, up to date zu bleiben, was seine OP-Methoden angeht.

PS> Vielleicht war der K.ater ja damals als Lazarettsani Schlössmann tätig und hat die Technik tatsächlich erfunden. :)

Da können wir ja froh, über den Luxus sein, dass wir uns aus freien Stücken für oder gegen die Op entscheiden können...

so'n Soldat, der eine Kugel in den Kiefer bekommen hat, hatte da wohl nicht so die Wahl, ob jetzt mit Kinnreduktion gleich bei der Bimax oder erst bei der Plattenentnahme :)

bearbeitet von duke nukem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine auch den schonmal gesehen zu haben. Müssten wir mal alte Hasen hier fragen. Auf jeden Fall mal wieder ein sehr guter Beitrag.

Ich finde den ***** ja nach wie vor sehr sympathisch, auch wenn ich mich gegen ihn entschieden habe. Er macht seine Sache gut, die Werbung macht er natürlich auch gut. Minimalinvasiv sind wir ja irgendwo alle operiert (oder hat jemand Schnitte von aussen?;) - das kam im Bericht bisschen falsch rüber) und das mit der Schlössmann Methode... Eigentlich müssten die Homepage-Vorteile mal wieder überholt werden, denn ich hatte auch keine Blutkonserven, keine Verdrahtung, selbstauflösende Fäden etc)

Übrigens Duke du bist doch noch gar nicht operiert? Nutz die Nächte noch aus, wo Du schlafen kannst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha, ja stimmt....Tag/Nacht-Rhythmus ist bei mir sowieso permanent verschoben, mein Beruf macht da einiges möglich :)

Aber ich geb zu, es wird ein bisschen viel hier im Forum... falls jemand Interesse hat... für den Firefox gibt es das Addon Leechblock, da kann man sich selber Zeitfresserseiten im Internet sperren und den Zugriff einschränken, das wurde bei mir vor 20min aktiviert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Philipp ist auf jeden Fall im Forum gewesen und seine Fotos fand ich unglaublich motivierend vor meiner OP. Außerdem hat er in den Berichten nichts schön geredet. Ich meine, er hätte sich nach seiner ME hier verabschiedet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Ich denke, sie erfordert auch mehr Erfahrung/Qualifikation des Chirurgen (steht ja auch auf der K.ater-Seite), deswegen kann ich mir schon vorstellen, dass ne Uniklinik beispielsweise lieber nach der anderen operiert, da es dort per Definition ja oft vorkommen kann, dass Ärzte in Ausbildung operieren...

....Vielleicht war der K.ater ja damals als Lazarettsani Schlössmann tätig und hat die Technik tatsächlich erfunden...

Das Ärzte in der Ausbildung operieren kan dir glaub` ich auch in BH passieren und auf seiner Homepage kann stehen was will.

Wenn ich sehe, wie oft der Herr in den Medien vertreten ist, denke ich würde Dr. K. die OP- Technik auch "K.- Methode" nennen, wenn sie von Ihm entwickelt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0