Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
nuLife

!!HILFE!! Wer hatte Bimax und ME bei zwei verschiedenen KCs?

Hey Leutz,

ich hatte gestern meine ME-Besprechung und dabei hat sich herauskristallisiert, dass mein KC, bei dem ich meine tolle Bimax-OP hatte, nicht mehr an dieser Uniklinik arbeitet.

Sein Vertreter ist meines Erachtens ein blutiger Anfänger, der nicht mal 10 MEs hinter sich gebracht haben kann. Er war nämlich bei meiner ersten Dysgnathie-Sprechstunde vor 6 Monaten noch ein Assistenzarzt, der bei mir eine Fehldiagnose abgegeben hat. Glücklicherweise hatte ich damals eben noch meinen richtigen KC an der Seite, der hervorragende Arbeit geleistet hat.

Ich habe überhaupt kein Vertrauen zu dem neuen KC. Gestern kam er zu meiner ME-Besprechung und seine ersten zwei Sätze lauteten: Alles okay bei ihnen? Gibt’s noch irgendwelche Fragen?

Ich habe ihm dann ein paar Fragen bezüglich der ME gestellt, die er stets mit einem Satz beantwortet hat. Und dann hat er noch sein Handy heraus geholt und fing an darauf herum zu tippen. Vielleicht sehe ich das völlig falsch, aber meiner Meinung nach, sollte ein guter Chirurg bei einer Besprechung immer direkten Blickkontakt zum Patienten herstellen, um ihm somit ein wenig die Angst vor der bevorstehenden OP zu nehmen und sich nicht währenddessen mit seinem beschissenen Handy beschäftigen. Ich wusste nicht mal, ob ich ihm noch weitere Fragen stellen darf, weil er durch das Handy zu abgelenkt wirkte.

Ich möchte mich auf keinen Fall von ihm operieren lassen. Meine Frage ist nun, da ich ja den Vertrag bei meiner KFO unterschrieben habe, ob ich durch diesen Vertrag an die Uniklinik und somit den neuen KC gebunden bin oder ob ich durch die Bimax-OP schon bereits den Vertrag erfüllt habe? Vielleicht lasse ich die Platten sogar drinnen, obwohl sie mich noch immer beim Lachen stören. Und bestünden mögliche Komplikationen mit meiner jetzigen KFO, wenn ich mir einen völlig neuen KC suchen würde? Ich glaube, ich müsste auf jeden Fall meine ganzen Unterlagen mitnehmen, da es ja nicht immer klar ist, wo die Platten genau sitzen.

[Was ist wenn jede Klinik unterschiedliche Schrauben verwendet? Klingt zwar idiotisch, aber wenn man sich die diversen Schraubenköpfe mal ansieht, gibt’s da doch schon große Unterschiede. Vllt hat jede Klinik eigens dafür ein Patent entwickelt?]

Was würdet ihr machen? Einfach Augen zu und durch?, wird schon schief gehen! Oder würdet ihr euch auch nach einem neuen KC umschauen? Jemand, der schon mindestens 1000 MEs hinter sich hat.

Hoffe, ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen

Schöne Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hm, gibt es da noch andere MKG-Chirurgen? Du kannst ja "einfach" sagen, dass du speziell von diesem Arzt nicht operiert werden willst. Damit machst du dich evtl. zwar unbeliebt, aber wenn du bei dem Arzt "Bauchweh" hast und absolut nicht von ihm operiert werden willst, wäre das eine Option. Dass er während dem Gespräch sms geschrieben hat, geht gar nicht. Das kannst du, wenn sie eine Begründung wollen, auch erwähnen.

Ich denke, dass du die ME zur Not auch woanders machen lassen könntest, aber das wird halt mit mehr organisatorischem Aufwand verbunden sein, weil die die Röntgenbilder anfordern müssen usw. Es werden nicht an jeder Klinik eigene Schrauben verwendet, das ist doch alles genormt usw.

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort!

Am Montag habe ich sowieso einen Termin bei meiner KFO. Ich werde ihr einfach das Problem schildern und vllt. gibt's ja wirklich einen anderen, qualifizierteren KC der meine ME übernehmen kann.

Aber dieser Assistenzarzt/Chirurg wird sicherlich bei der ME dabei sein wollen und das wäre mir unangenehm.

Versteht mich nicht falsch. Ich bin 100%ig dafür, dass sich dieser sehr junge KC Erfahrung ansammelt, aber bitte nicht bei mir. Dafür habe ich definitiv zu viel durchgemacht. Ich weiß nicht, was ich machen würde, wenn ich nach der ME komplett taub im Gesicht wäre. Das würde ich mir selbst nie verzeihen, nichts in dieser Hinsicht versucht zu haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich voll verstehen, und Anna´s Vorschlag ist mir garnicht eingefallen. Das würde ich als erstes versuchen und auch genauso, wie du uns das jetzt geschrieben hast, begründen.

Ich weiss dass Du damit nicht der absolute Total Einzelfall bist. Chirurgen haben nur selten Lust auf Korrekturen eines Anderen, aber wenn dein KFC eben nicht mehr dort arbeitet, ist das ein gutes Argument beim evtl. neuen KFC vorzbringen. Das ist ja was anderes.

Ich meine einmal gehört zu haben, dass nicht alle die gleichen Schrauben verwenden. Da würde aber dann ja Dein OP Bericht helfen, dann können sich das die zukünftigen KFCs überlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soweit ich weiß ist eine metallentfernung eine einfache sache und werden in manchen kliniken nichtmal von MKG-chirurgen gemacht sondern von oralchirurgen, die sonst weißheitszähne ziehen und zähne implantieren.

solltest du aber trotzdem problemlos woanders machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0