Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Andorra26

Spange + OP ja oder nein???

Hallo!

Ich bin neu hier und weiss eigentlich nicht so genau, ob ich eine Spange mit oder ohne op machen soll oder nicht.

Mich stört weder mein nach hinten gelagerter UK, noch meine Lücke im UK, Schmerzen habe ich keine. Mich beunruhigt nur, dass ich merke, das sich meine Zähne leicht verschieben (ich hatte nie eine Spange) und die Lücke im UK beim Eckzahn grösser wird und die unteren Schneidezähne sich ineinander schieben.

Angefangen hat alles mit meiner Zahnärztin im letzten Sommer, die mir riet einen Termin beim KFO zu machen. Da fiel ich aus allen Wolken.

Inzwischen war ich bei 2 kfos mit versch. Terminen, im KH zur OP-Beratung, Probleme mit Parodontose habe ich auch ziemlich stark. Alle raten mir zu einer Spange, um die Zähne wieder in die richtige Richtung zu schieben, da ich als Kind nie eine Spange hatte. Eine Spange würde aber nicht ausreichen, ich soll eine OP machen, um meinen UK vorzulagern, damit dann meine Zähne richtig aufeinander passen, bislang kaue ich wohl nur mit den Eckzähnen. Mache ich die OP nicht, kann es irgendwann zu Problemen und Schmerzen im Kiefergelenk usw. kommen.

Ich bin 32 Jahre alt und privat versichert und würde mit op alles bezahlt bekommen.

Und ich habe keine Ahnung was ich machen soll. Dazu habe ich zwei kleine Kinder und kann mir eigentlich eine Spange mit Extra-Zähneputzen usw. nicht vorstellen.

Der 1. KFO sagt invisalign Spange + OP.

Der 2. KFO sagt KeramikBrackets ohne OP, da ich keine Schmerzen habe und die OP zu grosse Risiken trägt und es sein kann, dass ich dann nach der OP Schmerzen habe.

Morgen habe ich beim 2. KFO einen Termin zur Funktionsanalyse und ich überlege mir, den Termin abzusagen.

Vielleicht sollte ich noch zu einem 3. KFO gehen? Habt ihr einen Rat für mich?

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Liebe Andrea

habe eben erst gelesen, dass Du Kinder hast. Ich habe eine 2 jährige Tochter, die seit letztem Sonntag in Köln bei ihrem Papa ist, damit sie mich so nicht sieht. Sie hat wohl ein Bild gesehen, und direkt gesagt "Mama heule", aber es gut aufgefasst.

Wenn ich genau 2 konträre Meinungen habe, frage ich einen dritten. Ich hatte auch den ersten KFO der sagte "OP". Der zweite wollte nur mit Spange alles richten, völlig unsinnig bei mir. Der dritte sprach sofort von der OP, da gings gar nicht mehr um ja oder nein.

Nur bei Dir gibt es ja evtl. noch das Herbstscharnier? Zur UKVV? Ich kenne mich nicht viel aus, aber ich glaube Bibsi hat das? Nutz mal die Suchfuktion und schmöker ein bisschen. Aber einen dritten würde ich auf jeden Fall anhören, gerade wenn Du privat versichert bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja meine Kinder sind 2,5 und 4 Jahre alt.

Zu Herbstscharnier habe ich gerade im i-net nur abschreckendes gelesen und es kommt für mich auf keinen fall in Frage.

im internet schmökern tue ich gerade viel, aber ich komme nicht richtig weiter, es gibt einfach zu viel interessante Zahnspangengeschichten.

ja, ein dritter KFo wäre wohl nicht schlecht, wobei ich auf Arzttermine gerade echt keine Lust mehr habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich zu einem 3. KFO gehe, sage ich dann, dass es schon einen 1. + 2. gab? Wenn ich so tue, als ob es der 1. wäre, dann gehe ich ja die Gefahr ein, dass er nochmals Röntgenbilder + Gipsabdrücke macht.

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag doch einen der KFO's bei denen du warst ob du die Röntgenbilder und die anderen Unterlagen haben kannst und geh mit denen zu einem 3. KFO und frag ihn um seine Meinung. Gut, die meisten geben die Unterlagen sehr wiederwillig heraus, aber ein Versuch wäre es Wert. Ich würde mir auf jedenfall noch eine 3. Meinung einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frag doch einen der KFO's bei denen du warst ob du die Röntgenbilder und die anderen Unterlagen haben kannst und geh mit denen zu einem 3. KFO und frag ihn um seine Meinung. Gut, die meisten geben die Unterlagen sehr wiederwillig heraus, aber ein Versuch wäre es Wert. Ich würde mir auf jedenfall noch eine 3. Meinung einholen.

Genauso machst Du´s. Ich habe auch ganz offen gesagt, ich will mir eine weitere Meinung einholen. Das ist Dein Kram, den habt ihr bereits bezahlt, den kannst mitnehmen wohin Du magst.

Dann überlässt Du ihm die Unterlagen für einige Tage, so dass er den neuen Plan basteln kann. Das ist sogar im Sinne Deiner KK, denn so könntest Du ja den günstigsten Plan eruiert haben wollen und selbigen einreichen (wissen die doch nicht, welche Kriterien das letztendlich sind)

Wegen der Kids: Du solltest nur danach einige Zeit "frei" haben. Hochheben geht vom Druck her ne Weile nicht, Rumtoben ist erstmal echt tabu, und Du wirst Unterstützung brauchen. Aber ich denke mit 1 Woche Urlaub vom Mann oder Mutter da und wenn sie im Kindergarten sind ist das echt kein Problem.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0