Susine

knochen-/zahntragende GNE

Hier ein interessanter Link zum Thema knochen-/zahntragende GNE.

http://www.zahnaerzteverlag.de/beitragpdf/pdf_3719.pdf

Schlussfolgerungen des Autors:

• Die direkte Fixierung der Hyraxschraube am palatinalen

Knochen zur GNE hebt die Nachteile der zahngetragenen

Apparatur auf.

• Die Vermeidung von Wurzelresorptionen, Zahnlockerung

und Kortikalisfenestration sowie die parallele Bewegung

der Segmente sind Vorteile, welche den chirurgischen Eingriff

rechtfertigen.

Was mich stark verunsichert sind neben dieser Diskussion die widersprüchlichen Aussagen der KFO'S hinsichtlich der Möglichkeiten einer konservativen rein kieferorthopädischen OK-Dehnung im Erwachsenenalter.

Konkret habe ich folgende Fragen:

1. Um wieviele mm wurde bei euch der OK im Erwachsenenalter verbreitert?

2. Wie wurde der OK aufgedehnt?

rein konservativ kieferorthopädisch oder chirurgisch unterstützt durch

Schwächung der Gaumennaht

3. Welche Methode der chirurgisch unterstützen GNE wurde angewandt?

zahn- oder knochentragende Apparatur?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hiho,

ich trage meine zahngetragene GNE-Apparatur zur Zeit noch im Mund. Mein OK wurde um 12,5mm erweitert. Chirurgisch unterstützt.

Gruss Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susine,

ich hatte auch eine knochengetragene GNE. Mit dem erzielten Ergebnis bin ich, als auch mein KFO sehr zufrieden. Die GNE ließ sich auf diese Art recht schnell durchführen. Bei der zahngetragenen Dehnung dauert es eben länger.

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also bei mir wurde der OK ca. 11mm verbreitert, ebenfalls chirurgisch unterstützt und ich hatte eine zahngetragene Apparatur

lg

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

mein OK wurde um 8 mm mit einer knochentragenden Apparatur geweitet - chirurgisch unterstützt natürlich. Das ging alles in allem sehr schnell. die Reinigung war super leicht weil halt nur eine "Spindel" im OK sitzt. Das entfernen war auch recht einfach unter örtlicher Betäubung. Also ich würde es so wieder machen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch eine Chirurgisch Unterstütze Zahngetragene GNE. In 2 Wochen kommt die Apparatur raus :-).

Mein Oberkiefer wurde ca. um 8,5mm gedehnt.

Güße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden