hermansu

Welche Funktion haben die Drähte in meinem Mund (Post Bimax)?

hey freunde,

da mir im anderen thread bisher leider keiner genauer helfen konnte, brachte mich mona auf die idee meine frage hier nochmals zu stellen. ich kopiere einfach mal meinen eintrag von gestern:

hey ihr lieben,

da ich wieder mal nicht richtig aufgepasst habe, brauche ich mal eure hilfe :)

und zwar habe ich während der op verschiedene drähte in den mund bekommen. ich habe eine art schiene, die über den gesamten zahnbogen sowohl unten als auch oben geht (von einer seite bis zur anderen). da ich meinen mund ja noch nicht wieder richtig weit aufsperren kann, sehe ich nicht wie dieser draht "endet" (wie er befestigt ist). also es ist schwierig zu beschreiben...hmmm....

außerdem ist um diese draht"schiene" an jedem zahn ein weiterer draht gebunden (volle 360° um jedem zahn). an den seiten sind außerdem oben und unten haken für die gummis angebracht. da ich leider wie erwähnt nicht richtig aufgepasst habe, weiß ich erstens nicht wozu diese drähte da sind, zweitens wie die drähte festgemacht sind (sind sie vielleicht sogar mit dem material im inneren verbunden?) und drittens wielange sie im mund bleiben. ich grüble schon seit einigen tagen und google mich durch diverse seiten aber bisher leider ohne erfolg. kennt sich jmd von euch damit aus?

also ich weiß nur soviel, dass die drähte gelegt wurden, weil ich keine brackets habe. aber würde es nur um die haken für die gummis gehen, wäre ja wahrscheinlich nicht der ganze mund verdrahtet!? eigentlich glaube ich auch nicht, dass die drähte mit dem inneren material verbunden sind und auch nicht, dass die noch lange drin bleiben müssen, da ich solange die drin sind keine kfo-behandlung fortsetzen kann (ich werde ja mit invisalign behandelt und die drähte sind den schienen ja im weg).

oh man ich kann es einfach schlecht beschreiben, aber betroffene wissen vielleicht was ich meine. ich hoffe es einfach mal. vielleicht kann man es ja auch auf dem bild ein bisschen besser erkennen...

meine wichtigsten fragen sind vor allem:

wie sind die drahtbögen befestigt? und

wie lange bleiben die drähte noch im mund?

liebe mitstreiter, ich zähle auf euch ;)

beste grüße, susi.

p.s. ich meine mein kc hätte das ganze kieferbruchschiene genannt (???)

post-6161-130132849166_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sowas noch nie gesehen habe. Wozu Splint und die Gummis sind, ist ja klar, aber das einzige was mir zu der Drahtkonstruktion einfällt, ist dass das eine Art Stabilisator ist. Du hast ja keine feste Zahnspange drin und wahrscheinlich soll das Drahtgeflecht als Ersatz dafür dienen und die Zähne in ihrer Position halten, damit der Splint weiterhin passt und sich nichts verschiebt. Ich hab bisher aber auch noch nie gehört, dass jemand ohne feste Zahnspange operiert wurde, aber du bist ja der Beweis, dass es das gibt ;-)

Aber wieso nennt er das Kieferbruchschiene? ...hab mal google befragt :-D zu Kiefer-OP's steht da u.a.: "Zur Fixation können Drahtnähte (Drahtosteosynthese), Drahtumschlingungen (circumferential wiring), Metallplatten oder Knochenschrauben Verwendung finden"

Hast du denn gar keine Metallplatten und Schrauben drin, sondern als Alternative diese Drahtkonstruktion?

lg

bearbeitet von Wiebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde sagen, dass das die "Ersatzkonstruktion" ist für die vorgeglühten Drähte inkl. OP Haken. Irgendwo muss er sich ja festhalten, der Chirurg. Sieht ein wenig Jean-Pütz-mäßig aus, aber ich glaube nur deswegen, da wir sonst alle Klammern im Mund haben. Wieso hast Du keine feste Klammer drin, wenn ich fragen darf?

Ich bin zB auch vor der KFO Behandlung operiert worden, aber die Backets habe ich genau aufgrund dessen 2 Tage vorher eingesetzt bekommen, inkl. OP Draht und chirurgischer Haken. Ich meine, Deine Zähne stehen nahezu perfekt - Vielleicht bist Du der seltene Fall, wo die Zähne in perfekter "post OP Okklusion" standen ;)

Der Splint soll Deine Zähne übrigens in Deiner neuen Position halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

danke danke für eure antworten. ihr habt auf jeden fall licht ins dunkle gebracht (oder wie man das nennt^^) ;)

auf jeden fall erinnere ich mich jetzt daran, dass der kc auch meinte, die drähte wären dafür da, damit er sich "festhalten" kann. also stracciatella sehr gut diagnostiziert! :idea:

@ wiebi: kieferbruchschiene macht demnach ja dann tatsächlich einen sinn. mein kc hat sich so ausgedrückt, dass es die selben amaturen sind, die patienten mit kieferbruch eingesetzt werden. im grunde ist das ja bei der bimax der fall - es werden künstlich die kiefer gebrochen. patienten, welche sich traumatisch den kiefer brechen, haben ja (meist) auch keine feste klammer, sodass es andere amaturen geben muss um zu operieren bzw. zu stabilisieren. so wird das bei mir wohl auch sein. ich denke, wir kommen der sache so schon ganz nahe :) ich wurde also so operiert, als hätte ich mir traumatisch den kiefer gebrochen...??!?

ach so...na klar metallplatten und schrauben habe ich trotzdem drin. das ist denke ich unabhängig von der kfo-behandlungsmethode doch bestimmt bei jeder bimax gleich, oder?

@ stracciatella: da ich ja mit invisalign auf die op hin vorbereitet wurde (daher keine brackets), war meine kieferorthopädin auch nicht so begeistert, dass ich mich nach der vorstellung bei dem von ihr empfohlenen kc damals gegen diesen kc entschied. sie war skeptisch, dass ich einen anderen guten chirurgen finde, der auch ohne brackets operiert (dies machen anscheinend nur wenige kc). zum glück, war das für den kc meiner wahl dann aber kein problem. zur info: ich wohne in berlin (natürlich dort auch kfo behandlung) und habe mich in dresden operieren lassen.

die verdrahtung stört mich eigentlich auch gar nicht, außer eben, dass die kfo-behandlung solang auf eis gelegt ist (invisalign-schiene ist ja auf meine zähne ohne verdrahtung angepasst). leider haben sich meine schneidezähne ein ganz klein wenig durch die jetzige verdrahtung verschoben bzw. es hat sich eine kleine lücke zwischen ihnen gebildet. dazu meinte der kc, dass es "seine schuld" sei, eben wegen der verdrahtungen. die kleinen verschiebungen würden aber zwei wochen nach der drahtentfernung wieder verschwinden (wenn ich meine prä-op invisalign-schiene also wieder 14 tage trage). bin gespannt, ob sie dann noch passt...

kann noch mal jmd. kurz erklären, wofür die erwähnten "vorgeglühten drähte" und "op-haken" benutzt werden. was genau ist denn gemeint, wenn der chirurg sich "festhalten" muss? bin da gerade ein bisschen fantasielos :sad:

viele dankende grüße, susi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Susi - sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil ;) Wir sind hier alle so auf Brackets eingeschossen, dass ich an invisalign gar nicht gedacht habe. Und oben hattest Du es sogar beschrieben ;)

Also, gratuliere, das ist natürlich ne tolle Sache.

Die vorgeglühten Drähte hat auch nicht jeder Chirurg / KFO, aber eben der, der mich nachbehandelt. Ich habe auch eine ein wenig andere Behandlung als die meisten von uns: Ich wurde zuerst operiert, und dann erst kommt die eigentliche KFO Behandlung.

Die vorgeglühten Drähte ersetzen die Bögen der Brackets und bewegen die Zähne nicht. Daher werden sie vorgeglüht, um sie in die richtige Biegung zu bringen. Nach dem Motto "schmiede das Eisen, solange es heiss ist ;)". Sie werden mit den OP Haken versehen, die eben genau wie deine Individual-Konstruktion für die OP benötig werden. Der OK wird ja komplett abgetrennt und erinnert dann an eine Prothese. Irgendwo muss der Chirurg ja packen, damit er die Kauleiste in die untere einfügen kann. Dafür braucht er die Haken.

Erst ca. 4 Wochen post OP kommen bei mir die Bögen rein, die dann auch die Zähne bewegen, denn so kurz nach der OP muss ja erstmal nur Ruhe in die Kiefer.

bearbeitet von Stracciatella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne ;) Ich bin immer 180%ig interessiert an Dingen, die mein Leben gerade beherrschen. So will ich auch immer alles wissen, was da wo und warum ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden