missyqueen

wunschleistung vs. kassenleistung

ich bin seit 8 monaten in kierferortophädischer behandlung und muss wegen einer späteren uk-vorverlagerung nur 20% anteil zahlen. jedoch habe ich zu beginn meiner behandlung einen kostenvoranschlag für "leistungen, die über das leistungsangebot hinausgehen nicht von der gesetzlichen krankenkasse übernommen werden und diese wunschleistungen nach der gebührenordnung für zahnärzte erfolgen" bekommen..........sind diese wunschleistungen die regel?! ich hatte nix zusätzlich mit der ärztin ausgemacht soweit ich weiss-diese 1500 euro habe ich im april 2006 mit der letzten rate komplett bezahlt........was sind das für leistungen? zahlen das alle kassenpatienten, die einen chirurgischen eingriff benötigen?! oder bezahlt man wirklich nur die 20% pro quartal, die man am ende der behandlung zurück bekommt?

danke!

nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Nicole,

es ist so: Die 20% Eigenanteil bezahlt man nach erfolgter Rechnung pro Quartal, diesen Anteil bekommst Du nach Beendigung der kompletten Behandlung von der gesetzlichen Krankenkasse zurückerstattet.

Zu den Leistungen des Kieferothopäden, welche keine Kassenleistungen sind, ist folgendes zu sagen:

Diese werden nicht erstattet, weil sie nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Kassen stehen.

Diese können sein: andere Braketts, die Spange selbst (aus besserem Material, welches biegsamer ist, so ähnlich wie die Brillengestelle, die man zerknudeln kann u. sich wieder in die Ursrungsform richten, die Modelle gehören nicht zur Kassenleistung, eine Untersuchung des Kiefergelenks usw.). Ob eine jeweilige Sonderleistung in Deinem Fall Sinn macht, mußt Du mit dem KFO abklären. Deise Zuatzleistungen werden nicht vón der Krankenkasse erstattet, Du kannst sie jedoch von der Steuer absetzen.

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dank dir. ja, das mit den 20% und 80% hatte ich verstanden. jedoch verstehe ich nicht, wieso die wunschleistungen so hoch sind und wieso solche wunschleistungen sein müssen, wenn die kk eigentlich alles übernehmen sollte/will wenn es medizinisch notwendig sind. wie hoch waren denn deine kosten der wunschleistungen? lg! nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden