Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
shorty

Fliehendes Kinn / Kosten Hilfe!!

Hi,

ich quäle mich auch nun schon mehrere Jahre mit mein em fliehendem kinn rum, und würde es gern operieren lassen.

Ich war auch schon zu einem Beratungscgespräch in Hamburg, da mein fliehendes Kinn nicht so stark ist(was mich aber trotzdem sehr stört) wäre ein silikon implantat angebracht. Die Kosten haben sich auf 1900 euro belaufen,

nun meine Frage könnt ihr mir eine gute Praxis empfehlen, welche den Eingriff womöglich kostengünstiger macht?

Danke im Voraus!!

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Shorty

ich würde vorher mal bei einem MKG Chirurgen abklären lassen, ob nicht wirklich was mit den Kiefern vorliegt. Selten haben Menschen einen super Biss und "nur" ein fliehendes Kinn. Falls dem so sein sollte, kannst es ja immer noch machen lassen, aber ich würde vorher erstmal die Funktion abklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo shorty

außerdem finde ich ein Silokonimplantat nicht erste Wahl. Es kann verrutschen und sieht womöglich unnatürlich aus, nach dem, was ich gelesen habe. Eine Kinnplastik soll wohl besser sein. Lass dich wirklich am besten von einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen beraten, der kann dir auch eher sagen, ob evt. eine kfo-Behandlung notwendig ist. Ein "normaler" Schönheitschirurg ist hier, denke ich, keine so gute Wahl.

lg lulu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war ja bei einem chirogen ,wir haben alles besprochen mit dem eigen gewebe einsetzen hat er selbst nicht so gute resultate gehabt wie mit dem silikon implantaten.

mein Problem lag eig nur im Preis deswegen frage ich hier obs mir jemand eine günstigere Variante empfehlen kann.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich war ja bei einem chirogen ,wir haben alles besprochen mit dem eigen gewebe einsetzen hat er selbst nicht so gute resultate gehabt wie mit dem silikon implantaten.

mein Problem lag eig nur im Preis deswegen frage ich hier obs mir jemand eine günstigere Variante empfehlen kann.

MfG

dir geht es nur noch um den preis, aber du weißt nichtmal was auf der ersten seite steht wenn man nach dem thema googelt?

du musst dich besser informieren bevor du dich aufschneiden lässt.

ein plastischer chirurg informiert darüber nicht unbedingt, weil er die andere variante nicht kann. dass ein implantat gerade bei kleinen fehlstellungen indiziert ist grenzt an blödsinn. ich hab schon genau das gegenteil gelesen. (link per PM)

wenn 1900 an deiner oberen grenze liegt würde ich das ganze ohnehin erstmal auf eis legen. sobald du dich informiert hast wird es wahrscheinlich auf knochenschnitt hinauslaufen, und das ist inkl. krankenhaus und narkose teurer.

vielleicht bin ich da übervorsichtig, aber ich persönlich würde sowas ohnehin nicht machen ohne das ganze prozedere mindestens 2 mal bezahlen zu können. weil es immer die möglichkeit gibt dass du mit dem ergebnis nicht zufrieden bist.

bearbeitet von relative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Relative meint wahrscheinlich u.a. diesen Text:

Zitat von http://www.kinnkorrektur.net/fliehendes-kinn/ "in anderes Problem bei Kinn Fehlbildungen ist der falsche Biß. Wer ein fliehendes Kinn hat, der leidet in der Regel unter einem Überbiß. Dieser Überbiß kann zur Folge haben, daß die aufgenommene Nahrung nicht richtig zerkaut werden kann. Dadurch können sich wiederum Stoffwechselstörungen im Magen/Darmbereich entwickeln bis hin zu Morbus Crohn einer gefährlichen Darmkrankheit mit entzündlichen Schüben, die oft eine Darmresektion erforderlich machen."

Und das ist genau das, was wir meinen. Ich dachte auch immer nur, ich habe ein vorstehendes Kinn. Hatte ich auch, aber das ist nur aufgrund der Fehlstellung/falscher Zungenlage/Lippe etc so nach vorn gewachsen.

Im Endeffekt habe ich eine Oberkieferfehllage gehabt und selbigen nach vorn verlegen lassen. Medizinisch indiziert und natürlich von der Kasse bezahlt. Mein Kinn habe ich bei der Gelegenheit, wie die meisten hier oder viele, mitverlegen lassen und habe allein die Kinnverlagerung selbst bezahlt, und das lag weit unter Deiner Höchstgrenze.

Ich würde eben schon nochmal einen MKG ChirURGen drüber schauen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich meinte einen artikel von prof. L. aus nürnberg.

das forum zerlegt den link weil seine name drin ist. ist aber einfach zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah ok, aber however - wenn man nur ein bissel googlet, findet man schnell einige Dinge, die einen doch nicht so blauäugig in eine rein kosmetische OP reingehen lassen. Es ist ja auch nur gut gemeinter Rat, entscheiden kann ja jeder selber.

Ich möchte nur vermeiden, dass 4 Jahre nach einer Kinnkorrektur, die dann wahrscheinlich inkl. Klinik etc 3000 gekostet hat, ein Arzt die Diagnose auf Kieferfehlstellung stellt mit OP-Konsequenz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles klar ich werde zum nächsten MGK gehen und alles klären danach berichte ich nochmal, ich hatte mich schon informiert und auch keinen günstigeren als 1900 gefunden, deswegen wolte ich hier nochmal fragen da es ja auch ne menge Geld ist.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Shorty!

Ich habe mir letztes Jahr im Oktober das Kinn operieren lassen ,da es stark fliehend war und mir überhaupt nicht gefiel. Ich hab mich von einen MKG Doc operieren lassen,bei mir wurde das Kinn abgetrennt und nach vorne versetzt,mit Schrauben wieder fixiert.Ich bin froh das gemacht zu haben, denn ich bin sehr zufrieden damit, meine Schrauben kommen dieses Jahr wieder raus.Wenn du Fragen hast nur zu!:razz:

Gruss isabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

soo also ich war vorgestern beim MKG Chirogen und habe mein Kinn untersuchen lassen. Mein Kiefer und meine Zähne stehen in einer völllig normalen Stellung jedoch ist mein Kinn etwas verkürzt , dies könnte man mit einem Implantat ausgleichen, jedoch riet er mir davon ab da ich angeblich noch zu jung bin!! (mit 21jahren???) und er meinte es könnte platzen so das evtl weitere eingriffe nötig sind. Soweit ich mich erkundigt habe habe ich alerdings gelesen das es nach dem 18ten lebensjahr gemacht werden kann und das, das Implantat ein leben lang hällt. Er meinte die Entscheidung muss ich ganz allein treffen ob ich das amchen will oder nicht.

Und meine antwort ist ja , könnt ihr mir nun evtl nen Schönheitchirugen empfehlen der gut und relativ günstig ist?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann dir nur von einem implantat abraten da dieses sich immer mit der zeit in den knochen frisst.

habe selber ein implantat was jetzt probleme macht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Implantat kann Probleme machen und dann zahlst Du nacher doppelt oder dreifach. Es kann beim lachen unnatürlich aussehen und und und.

Die Kinnvorverschiebung ist die natürlichste Lösung, man holt einfach das versäumte Wachstum des Unterkiefers nach, mit einem Implantat dagegen liegt der Knochen und das Muskelgewebe nicht mehr aufeinander. Die Lücke wird einfach gestopft. Ein guter Kieferchirurg rät immer zur Kinnvorverlagerung.

bearbeitet von razor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0