209 Beiträge in diesem Thema

von "hafermark" hab ich noch nie gehört:?: wo kann man das kaufen? ist das 'ne paste oder wie muss ich mir das vorstellen?

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

von "hafermark" hab ich noch nie gehört:?: wo kann man das kaufen? ist das 'ne paste oder wie muss ich mir das vorstellen?

In Österreich gibt es Hafermark von Knorr (Unilever) in fast jedem Supermarkt.

Es ist wie Haferflocken, nur viel feiner, aber nicht so fein wie Mehl.

Ich habe es vorher gerade mit Joghurt und Marmelade gemischt gegessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch noch was leckerer, gerade jetzt im Sommer toll (wenn er denn mal da wäre :wink:)

Einfach gefrorene Himbeeren und eine Banane pürieren und entweder pur oder mit Quark essen. Wenn man mag noch mit Honig süßen. Mit Quark machts super satt und ohne ist es eine tolle Erfrischung- übrigens auch ohne Kauverbot:smile:!

Lieben Gruß,

Eve

PS. nach Hafermark muss ich mal im Supermarkt schauen, hab ich auch noch nie von gehört!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der wohl bekannteste Hersteller für Schmelzflocken ist die Marke Kölln. Es handelt sich dabei um leicht lösliche Hafer-Vollkornflocken. Müsste also auch funktionieren.

Gibt es in normalerweise in jedem größeren gut sortierten Supermarkt.

und hier noch einige rezeptvorschläge dafür:

http://www.koelln.de/content/s/ernaehrung/baby/rezepte/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spinatnudeln - Spinat (TK) kochen - Schmelzkäse rein , Spätzle kochen dann beides mischen und Gouda unterrühren , Muskat nicht vergessen!

Hirsebratlinge - Zutaten: 300 ml Gemüsebrühe , 300 g Gemüse TK ( mit kleinen Gemüsestücken) , 125 g Hirse , 3 Eier , 4 El Semmelbrösel

Zubereitung

Die Gemüsebrühe mit dem Gemüse aufkochen und die Hirse hinein geben.

20 Min. bei mittlerer Hitze geschlossen quellen lassen. In eine Schüssel geben und kurz abkühlen lassen.

Ei und Brösel unterrühren , in Paniermehl wenden und zu 10 Talern formen.

3-4 Min von jeder Seite in der Pfanne braten.

Wenn ihr darauf achtet das ihr sie nicht zu kross bratet bleiben sie weich genug um sie halbwegs ohne kauen runter zu bekommen. Bei diesem Rezept kann man viel mit Gewürzen und verschiedenen Gemüsen machen , z.B. Pizzagewürz oder Knofi , Balkangemüse oder Mexikanisch !

Frisches Gemüse eignet sich auch , hierbei solltet ihr das rohe Gemüse ersteinmal klein hacken ( in die für euch kaubare Größe ).

Ansonsten für Kaugeschädigte- Backcamembert oder aber Käsefondue !

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe auch ein leckeres rezept ;)

griechischer nudelsalat:

man braucht 300g kleine nudeln(solche die man in die suppe reintut.. muschelnudeln, ich hab so türkische nudeln genommen die schauen aus wie reis)

2 zwiebeln

4 frühlingszwiebeln

3 tomaten

1 unbehandelte zitrone (kann man auch weglassen)

50 ml olivenöl

esslöffel honig

4 el zitronensaft

eine handfrische kräuter (petersilie oder schnittlauch basilikum...)

nudeln kochen

zwiebeln in würfelchen schneiden glasig anbraten

die tomaten in würfelchen schneiden (vorher das innere wässrige entfernen)

und die frühlingszwiebeln auch in feine ringe schneiden

die zitrone in feine scheiben schneiden (gibt geschmack ab)

die kräuter fein rupfen

alles zusammen mischen

das olivenöl und den zitronensaft und den honig verühren .. mit salz und pfeffer würzen

das über den salat geben und eine halbe stunde ziehen lassen

passt super zum warmen wetter(das im moment nciht da ist...)

durch das olivenöl und den zitronensaft lässt sich das alles super schlucken! das flutscht ;)

meine eltern fanden es auch gut.. und dann war ncihts mehr für mich da:x

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da bin ich bei mithilfe eines sz-magazins und meiner großtante draufgekommen...

babyzuccini auf brot

(habs zwei tage nach zahnspange reinkriegen gegessen.)

am besten nehmt ihr kartoffelbrot (das ist meines wissens nach das weichste), schneidet die rinde ab und gebt sie eurem großonkel, hund...

das kartoffelbrot wird etwas dicker mit (kräuter-)butter bestrichen und mit der butterseite in kleingehäkselten schnittlauch gedrückt. (kann man auch draufstreuen, aber so ist dann halt nicht alles flächendeckend bedeckt).

dann nehmt ihr eine babyzuccini mit blüte und paniert nur die blüte zuerst in salz und mehl, dann in ei und dann in semmelbrösel (aber bloß nicht zu lang, sonst wird die blüte zu hart).

dann legt ihr die zuccini mit blüte in eine pfanne mit olivenöl/erdnussöl/...

blüte kurz, zuccini länger. zuccini wird in der pfanne sehr weich.

die zuccini legt ihr zum schluss auf das brot, salzt nochmal drüber.

guten appetit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin noch in der "Flüssignahrungs-Phase" hab mir aber gedacht ich schreib einfach mal auf was ich in den letzten 10 Tagen so gegessen habe, denn ich bin begeistert was für leckere Sachen ich jeden Tag kriege und habe noch gar kein Verlangen nach war "richtigem" also hier ein paar Anregungen (vegetarisch):

Rote-Rüben-Cremesuppe

Maiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Fischcremesuppe

Zuccinicremesuppe

Kartoffelcremesuppe

Selleriecremesuppe

Tomatencremesuppe

Dinkelsuppe

Spargelcremesuppe

Käsesuppe

Erbsensuppe

Milchrahmsuppe mit dunklem Brot (püriert)

Dinkelgrießbrei besonders gut mit Banana

Haferbrei (püriert) z.B. mit Zwetschken- oder Birnenmus

passierte Zwetschken mit Joghurt und Sauerrahm (Schmand)

Pudding (am besten mit aufgeschlagener Sahne verrührt)

Topfencreme (in allen Formen und Variationen mit Sauerrahme und Sahne)

Topfenchreme mit Früchten und Biskotten (püriert)

Bananencreme

Zotter-Trinkschokolade

Milchreis mit Apfelstrudel (im Mixer püriert - schmeckt super!!!)

Polenta mit Käse

Ich hoffe Ihr habt beim Essen so viel Spaß wie ich!

alles Liebe

Cora

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja so ein kasper bin ich wohl - naja bei flüssignahrung was bleibt einem - aber ehrlich ich finds ja toll.

wobei ich mich natürlich entsprechend darauf vorbereitet habe: seit 2 Monaten vor der OP keine Suppen mehr (damit der Heißhunger steigt), dafür die letzten 14 Tage vor der OP nur noch Pizzadiät (um zuzunehmen und mich hoffentlich abzuessen - bis jetzt hats geklappt) :lol:

was ich noch vergessen habe:

mousse au chocolat

karottencremesuppe

linsensuppe

pürierten milchreis

...

lg

cora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mir gedacht ich schreib auch mal was rein.

weil ich ja für mein leben gern in die "schwamme" geh und ich am tag, als ich meine spange bekommen hab, direkt danach im wald war, dachte ich, ich schreib mal was mit pilzen hier rein. pilze sind immerhin weich und man kann mit ihnen fast den gesamten vitaminhaushalt decken. (ausserdem kann man sie auch gut pürieren =)

500g hellfleischige mischpilze (zb. ritterlinge, parasole, champignons, eichhasen, steinpilze, ...)

60g margarine

salz

1 EL mehl

1/2L brühe oder wasser

1/8L kondensmilch

zitronensaft (am besten frisch gepresst)

2EL feingehackte kräuter (zb. petersilie, dill, kresse, schnittlauch, maggikraut)

die hälfte der margarine zerlassen, die geschnittenen pilze dazugeben und 10min im geschlossenen topf dünsten (rühren nich vergessen), dann salzen. aus dem rest der margarine und dem mehl eine helle schwitze bereiten und mit brühe glattrühren. die vorgedünsteten pilze zugeben, 10min durchkochen lassen. nachsalzen, mit kondensmilch verfeinern, mit zitronensaft abschmecken. zuletzt gehackte kräuter zugeben.

als beilage semmelknödel oder auch nudeln, das dürfte weich genug sein =)

beim selbersammeln bitte darauf achten, dass man keine giftpilze einpackt. im zweifelsfall pilzberater fragen bzw. den pilz weglassen.

lg und guten appetit

der corne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

super schwammerlrezept!

aber ich will dann auch noch meine loswerden:

parasol paniert ... (brauch ich glaub ich nix schreiben wie das geht ... ausser stiele nicht verwenden)

ansonsten gefundene pilze (wie genannt parasol, egerlinge, usw) salzen und pfeffern mit zwiebel andünsten ..... und dann mit kartoffel essen ....

oder andünsten und mit schlagobers verfeinern .... dann hat man mehr das modell schwammerlsouce ... da sind semmelknödel dazu sehr passend.

und dann noch was:

lg

@ corne: kondensmilch --- wozu ist die gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi.

steht doch im rezept... zum verfeinern. vor dem abschmecken mit ziotrone schüttest du den 1/8L kondensmilch ran. das rezeptbuch is schon weng älter, da gabs sowas wie schmand oder saure sahne nich (ddr halt).

lg corne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die verfrühte Vorweihnachtszeit:

Spekulatius-Topfencreme

Für 2 große Portionen

10 Spekulatius-Kekse

250 g Topfen (kein Magertopfen)

1 Becher Schlagobers

4 Blatt Gelatine

1 Packung Vanillezucker

Waldhonig (oder ein anderer, herber Honig)

Saft von ½ Zitrone

Die Kekse zerbröseln – ich habe sie dafür in ein Plastiksackerl gegeben und bin mit dem Nudelholz drübergefahren. Müssen nicht ganz fein zerbröselt sein, sie weichen dann eh auf.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

½ Becher Schlagobers mit einer Prise Salz steif schlagen, den Topfen glatt rühren. Beides miteinander vermengen und die Spekulatius-Brösel unterrühren. Das wird eine sehr feste Masse, ändert sich aber eh noch.

½ Becher Schlagobers in einem kleinen Topf erhitzen, nicht aufkochen! Vanillezucker und Zitronensaft sowie 1-2 EL Waldhonig unterrühren. Vom Herd nehmen.

Die Gelatine ausdrücken und unter das heiße Schlagobers rühren, ein paar Minuten ruhen lassen und unter die Spekulatius-Masse rühren bis eine gleichmäßige cremige Creme entsteht.

Mind. 2 Stunden kalt stellen.

Ich habe das Ganze mit pürierten Waldbeeren aus dem TK-Fach serviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für die verfrühte Vorweihnachtszeit:

Spekulatius-Topfencreme

Für 2 große Portionen

10 Spekulatius-Kekse

250 g Topfen (kein Magertopfen)

1 Becher Schlagobers

....

für Nicht-Österreicher:

Schlagobers = Schlagsahne

Topfen = Quark

Viel Spass beim Essen;-)

Aber ich bin immer wieder über die Wortschöpfungsgewalt der Österreicher verwundert...

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eins hab ich noch, was noch nicht vorgekommen ist:

Brokkolicremesuppe mit Feta und Seelachs (optional)

3 Portionen

300g Brokkoli (TK-Brokkoli 5min bei 500 Watt in der Mikrowelle auftauen)

4 kleine Kartoffeln

2 EL Creme fraiche

150g Feta

2 Knoblauchzehen

1/3 getrocknete Chilischote

1 TL Petersilie

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1 großes Seelachs-Filet (optional)

Kartoffeln roh klein schneiden und schälen oder vorkochen, schälen und schneiden. Chili fein hacken. Knoblauch in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit heißem Öl anbraten. Mit ½ Liter heißem Wasser aufgießen. Die rohen Kartoffeln dazugeben und 10min zugedeckt gemeinsam mit dem Chili köcheln lassen. Brokkoli dazugeben wenn die Kartoffeln weich sind, Petersilie dazugeben und das Ganze pürieren und Creme fraiche einrühren. Feta zerbröckeln und unterrühren. Während der Feta schmilzt, den Seelachs in kleine Stücke schneiden. Ist der Feta zergangen, Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, den Seelachs reingeben und kurz ziehen lassen (Brei-Esser wie ich pürieren jetzt das Ganze noch mal), dann servieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hatte ja überlegt, das auch in klammer daneben zu schreiben.....aber ich stehe zu meinem topfen. toooopfen! ;-)

eigentlich ist ja die Mehrzahl von Topf = töpfe!

nicht topfen.

ein stopfen mit stimmlosen s?:lol:

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber ich bin immer wieder über die Wortschöpfungsgewalt der Österreicher verwundert...

Aber ich finde Schlagobers und Topfen klingen viiiiiiieeeeel schöner als Sahne und Quaaaaaark... :119:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer kennt das noch von oma?

diesmal leicht modifiziert von wenig-beissen bis gar nicht-beissen:

Scheiterhaufen

(für ca. 4 portionen)

750g Äpfel (für gar nicht-beisser: 1-2 große gläser apfelmus)

1 packung zwieback

500ml milch

3 eier

saft von 1/2 zitrone

zucker (am besten rohrzucker)

gemahlene mandeln

evtl: semmelbrösel

zimt

butter

milch mit den eiern verquirlen und den zwieback darin einweichen. in der zwischenzeit den backofen auf 180 grad umluft vorheizen, eine auflaufform (idealerweise mit deckel!) ausbuttern und die äpfel je nach beissfähigkeit zerkleinern: grob reiben, feine scheiben oder dicke scheiben, dann zitronensaft drüberträufeln oder ihn mit dem apfelmus verrühren.

3 esslöffel zucker mit 1 teelöffel zimt und 2 esslöffel mandeln vermengen.

nun die auflaufform füllen: erst zwieback, dann äpfel, dann zimtzucker.

als oberste schicht wenn vorhanden semmelbrösel statt zwieback und großzügig butterflocken drüber.

das ganze kommt ohne deckel in den ofen - insgesamt 20 minuten. wenn eind eckel vorhanden ist, wird er je nach beissfähigkeit entweder sofort oder nach 10min draufgegeben, das macht die ganze sache noch mal saftiger.

dazu unbedingt vanillesauce servieren, das schmeckt mmmmhhhhhh!!!

alternativen:

statt zwieback alte semmeln oder altes briochegebäck

statt äpfeln mal gemischte waldbeeren

statt obst mal vanillecreme und statt vanillesauce zwetschken- oder hollerröster (also pflaumenmus oder holundermus :-) )

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr noch mehr Ideen? :?:

Kartoffelbrei und Rührei mag ich langsam nicht mehr.

Ebenso Suppen, Puddings und Desserts jeglicher Art.

Ich habe gestern schon Teewurst gelöffelt. Endlich mal wieder was richtig kräftiges.

Pürierte Lasagne schmeckt mir nicht.

Meine Familie bekommt heute Schnitzel. *NEID*

Für mich Kartoffelbrei und zwermanschtes Gemüse. Wie lecker. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden