209 Beiträge in diesem Thema

-Werbung-

-Werbung-

Morgens trinke ich immer einen leckeren Shake :)

300 ml Milch

200 ml Maracujasaft

3 TL Kölnn Instant Trink-Flocken (lösen sich sofort auf)

Ich muss sagen, dieses Getränk sättigt super gut und es schmeckt sooo lecker. Natürlich könnte man auch anderen Saft nehmen, je nachdem was ihr so mögt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hoffe, das Rezept gabs noch nicht... die Auswahl ist aber auch riesig :P

Ich mach mir gerne glasierte Möhrchen... Dazu einfach Möhren in Scheiben oder Stifte schneiden (je nachdem, wie weit der Mund schon wieder aufgeht) und in eine Pfanne geben. Soviel Wasser in die Pfanne geben, dass die Möhrchen bedeckt sind, dann noch eine Prise Salz dazu.

Das ganze 5-10 min köcheln lassen (je nachdem, wie weich es werden soll), anschließend das Wasser abgießen. Die Möhren mit Zucker besteuen und ein Stück Butter dazu geben. Noch ca. 5min in der Pfanne dünsten... fertig :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi leute,

also was ich am liebsten esse ist:

1 Banane (kann auch schon etwas reifer sein)

5-10 scheiben Butterkekse

etwas Milch

und 2 teelöffel Honig

Zubereitung:

Eine schüssel nehmen, darin die banane zermatschen, die butterkekse rein und so erstmal 5 esslöffel milch drüber. diese dann auch gut zermatschen bis die kekse weich sind und alles zu nem brei entwickelt. je nach wunsch kann mans mit etwas milch verdünnen.. zum schluss honig dazu und fertig :D macht sehr satt finde ich... :D

n gutn :D

kussiiii

elosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Tipps.

Bin seit zwei Tagen in die Lage des "nixx-festes-essen-können"- gelangt. Ganz schön blöd.

Ich habe von Vorwerk den Thermomix zu Hause, der kocht & püriert. Das wird mein wichtigstes Werkzeug werden. Hätt ich beim KAuf auch nicht gedacht, aber ich meine, wem die ganze Prozedur noch bevorsteht, da würde es sich schon lohnen, einen anzuschaffen. Googelt einfach mal nach.

Den besagten Rezeptteil hab ich auch noch nicht gefunden. Würde mich aber sehr interessieren, wie ich den finden kann.

Vielen Dank, LG Sanne:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zutaten:

Süßkartoffeln

Salz

Räucherlachs

Kräuter-Creme fraiche

Milch

Süßkartoffeln in Würfel schneiden, in Salzwasser kochen, pürieren.

Räucherlachs und Kräuter-Creme fraiche im Mixer pürieren, evtl. mit Milch verdünnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

karotten und äpfel klein geraspelt,

super lecker und viele vitamine ;)

mit griesbrei hatte ich auch ganz gute erfahrungen gemacht in der zeit wo ich nach meiner bimax den mund nur einen kleinen spalt auf bekommen habe.

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für die Tipps.

Ich habe von Vorwerk den Thermomix zu Hause, der kocht & püriert. Das wird mein wichtigstes Werkzeug werden. Hätt ich beim KAuf auch nicht gedacht, aber ich meine, wem die ganze Prozedur noch bevorsteht, da würde es sich schon lohnen, einen anzuschaffen. Googelt einfach mal nach.

Ich hab auch einen und er ist seinen nicht grad kleinen Preis mehr als wert!

Grad läuft er mit einer Gemüsesuppe und viel Fett und viel Eiweiß :D

Kennst Du schon www.wunderkessel.de ? ;-) Da gibts noch alle möglichen Rezepte zu entdecken ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein "Normaleleute"-Essen:

Kroketten in viel, viel Soße ertränken. Und dazu Erbsen.

Lässt sich sehr gut am Gaumen zerdrücken, wobei man mit viel Soße eh nicht mehr viel zerdrücken muss.

Ist vor allem schön, weil es unpüriert auf den Teller kommt und erst DANN platt gemacht wird. Man hat das Gefühl, ein normaler Mensch zu sein ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey jana!

das versteh ich, endlich mal etwas, das einem wenigstens SENSORISCH das vermisste essen vorgaukelt :D klasse!

ich bin noch nicht mal bei brei und babygläschen, bei mir gibts echt nur FLÜSSICHkost.... ich trinke mein essen..... da bist du mir ja mal wieder lichtjahre voraus :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaa...aber ich bin ja auch verschnürungs- und splintlos. Mir sind ja praktisch ALLE Dimensionen eröffnet worden :D

Als ich noch bei flüssig war, gabs alle Arten von Milchskakes.

Und Haferbrei ist grad auch der Renner bei mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Glück zählt bei uns in BAYERN das Hefeweißbier auch zu den Lebensmitteln. Somit können wir unser Essen immer trinken. :grin:

Grüßle, Sanne

P.S: das mit den Kroketten hab ich auch schon festgestellt. Die schmecken auch lecker, wenn man gerade nicht kauen kann aufgrund von Aufbisshöckern. Und wie du auch sagtest: mit viel Soße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sind graupen-nudeln bekannt? ich hab die vorher noch nie gesehen, das sind praktisch klein-gehäckselte spaghetti, die man nicht mehr kauen muss.

-> alle nudelgerichte post-OP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man nicht prinzipiell ziemlich jedes Gericht "pürieren"? Oder schmeckt das dann wie es aussieht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man nicht prinzipiell ziemlich jedes Gericht "pürieren"? Oder schmeckt das dann wie es aussieht?

Hallo Max,

genial! Du hast auf Grund einfacher theoretischer Überlegung herausgefunden, was andere erst nach mehreren praktischen Versuchen feststellen; und ich schließe mich ein. Weiss nicht, wie es bei dir kochtechnisch aussieht, aber im Zweifelsfall würde ich Gerichte gewissermaßen unifarben pürieren. Kein Geheimtipp, aber persönlich finde ich, es sieht appetitlicher aus und schmeckt auch besser. Aber alles Geschmackssache. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles ausser Fleisch/Fleischwaren.. püriertes Fleisch schmeckt mir überhaupt nicht.

Auch eine gute Erfahrung, seit der OP ess ich massiv weniger Fleisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn mit "Astronautennahrung" wie Fresubin? Ist sowas für die erste Zeit empfehlenswert? Weiß jemand ob der Arzt einem sowas verschreibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles ausser Fleisch/Fleischwaren.. püriertes Fleisch schmeckt mir überhaupt nicht.

Auch eine gute Erfahrung, seit der OP ess ich massiv weniger Fleisch.

Was leidlich geht, ist zerbröseltes gebratenes Hackfleisch mit (Tomaten-)Saft/Sauce im Mixer noch einmal pürrieren. Alternative zu Kleinkindnahrung im Glas.

Rezept für Fenchelsuppe:

Fenchel, (viel) Butter, (Zwiebel/n), Wasser, Salz, weissen Pfeffer, Muskat, (1/2 Eier), (Mehl oder Gries)

Fenchel, Zwiebel klein schneiden, in Butter und Wasser dünsten, in den Mixer und anschließend durch ein Sieb passieren, aufkochen und die Eier ebenfalls durch ein Sieb in die Suppe fließen lassen, würzen; wer kann/will, kann die Suppe noch mit Mehl oder Gries oder Kartoffelbrei andicken oder Reis, Nudeln etc einschütten.

Gleiche Zutaten für Sparglesuppe, vllt noch 1/2 Lorbeerblätter (nach Belieben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rezept einer Kraft-Macher-Suppe/Gemüsesuppe:

Zutaten:

ca. 2 Karotten

1/2 Sellerie

1 Stange Lauch

1 EL Petersilie

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Tomate

20g Ingwer

2 EL Reis o. Bulgur

1 o. 2 Kartoffel

500g Rinderfleisch (Suppen- o. Bratenfalsch)

Pfeffer

Salz

Fleisch in Wasser kochen oder braten. Karotten, Kartoffeln, Sellerie, Lauch, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Tomate, Ingwer und Reis oder Bulgur hinzufügen. Ca. 20min kochen lassen, bis alles weich geworden ist. Dann, wenn man es noch kleiner haben möchte, mit einem Stabmixer zerkleinern.

Man kann's auch ohne Fleisch machen, je nach Geschmack.

Reissuppe:

Zutaten:

1/2 Hähnchen

4 EL Reis

1 Tomate

1 EL Petersilie

1 Ei

Salz/(Pfeffer)

1/2 TL Gemüsebrühe

Hähnchenfleisch klein schneiden. In ein mit ca. 2L Wasser gefüllten Topf geben und kochen lassen. Reis, Tomate und Petersilie hinzufügen. 10min kochen lassen. Ei zerquirlen, in die gekochte Suppe hinzufügen. Mit Gemüsebrühe, Salz, ggf. Peffer würzen. Wenn man möchte, mit einem Stabmixer zerkleinern.

Bon Appétit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgens habe ich mir in den ersten Tagen nach meiner GNE ganz gerne Buttermilch-shakes gemacht:

1 Banane + Himbeeren/Brombeeren/Erdbeeren und Buttermilch..und das ganze natürlich püriert :-)

Ich fand das ne gute Alternative zu Marmeladebroten und hatte das Gefühl, dass ich dadurch ein paar Vitamine abbekomm... Ich war auch froh, dass meine OP schön in der Beerenzeit lag :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu

bin zwar noch nicht operiert aber ich muss aufgrund von Nahrungsmittelallergien so gut wie alles an Gemüse und Obst kochen. Wer trotzdem etwas zu "beissen" möchte und schon auch Wachelpuddingniveau ist der kann auch Terrinen machen :o gibt da viele Variationen und wenn man sie mit Fisch macht bleiben keine Fasern wo kleben. Es gibt auch sehr tolle Gemüse- und Fruchtterrinen, es kostet halt nur Zeit bis sie erkaltet sind und Vegetarier und Veganer können statt der Gelantine AgarAgar benutzen, dann wird die Terrine sogar noch ein bisschen weicher :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vegetarier und Veganer können statt der Gelantine AgarAgar benutzen, dann wird die Terrine sogar noch ein bisschen weicher :)

Gewissermaßen mit der Zunge (am Gaumen) "kauen"? Persönlich frage ich mich immer, was ist schlimmer an Gelenk-/Muskelarbeit/-akrobatik/-beschwerden, das oder Suppe schlürfen?

Aber prima Rezeptvorschlag, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gewissermaßen mit der Zunge (am Gaumen) "kauen"? Persönlich frage ich mich immer, was ist schlimmer an Gelenk-/Muskelarbeit/-akrobatik/-beschwerden, das oder Suppe schlürfen?

Aber prima Rezeptvorschlag, danke!

hihi deshalb erwähnte ich ja am Anfang "Wer trotzdem etwas zu "beissen" möchte und schon auf Wachelpuddingniveau ist" sollte bedeuten: wenn man schon ganz vorsichtig kauen darf =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden