kiri

Schmerzen bei OP

Hallihallo,

ich weiß, dass es viele Beiträge zu dem Thema Schmerzen bei und nach einer Kiefer OP gibt, möchte das Thema trotzdem gerne nochmals aufgreifen.

Ich selbst, habe wahrscheinlich im Sommer dieses Jahr eine Kiefer OP am Unterkiefer vor mir. D.h. er wird halt gebrochen.

Meine Frage an alle die schon so eine OP hinter sich gebracht haben:

-Wie ist es mit den Schmerzen direkt nach der OP?

-Stimmt es, dass die erste Nacht am schlimmsten ist?

-Man darf seinen Kiefer ja ersteinmal nicht bewegen. Viel es euch nicht schwer? Man macht ja manchmal ganz spontan Bewegungen.

Wär lieb wenn ihr allgemein mal berichten könntet wie ihr die OP und den Krankenhausaufenthalt fandet. Es hilft einfach, wenn man weiß das es schon jemand überlebt hat =P.

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

Kiri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

-Wie ist es mit den Schmerzen direkt nach der OP?

-Stimmt es, dass die erste Nacht am schlimmsten ist?

-Man darf seinen Kiefer ja ersteinmal nicht bewegen. Viel es euch nicht schwer?

1. Man hat keine Schmerzen in der Regel, auch wenn es noch so schlimm aussieht. Bekommst nämlich ständig schmerzmittel die das auch vorbeugen das du garnicht welche bekommst. Und falls doch mal was drückt oder "Unangenehm" ist (denn so richtig wie du dir das vielleicht vorstellst das es richtig häftig weh tut ist es nie) bekommst du gleich immer was von den Schwestern.

2. Ist von Fall zu Fall unterschiedlich, für mich war es die schlimmste nacht, obwohl ich keine Schmerzen hatte. (kannst ja einfach mein OP Bericht lesen wenn du willst, nur den Teil mit der OP direkt danach Intensiv)

3. Nein viel es nicht, denn du kannst sie garnicht bewegen, da ist wie eine blockade drinne, das wirst du aber selbst schon noch merken ;)

Kannst dir diese Fragen ja selbst nach der OP beantworten, dann wirst du feststellen das du dir umsonst gedanken drum gemacht hast :)

lg Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Wie ist es mit den Schmerzen direkt nach der OP?

direkt nach der OP hatte ich überhaupt keine Schmerzen, wurde aber auch ordentlich voll gepumpt. Nach 2 Tagen fingen die Schmerzen an. Spannungsschmerzen im Unterkiefer mit Ohrenschmerzen. Sie sind aber einigermaßen ertragbar und ich hoffe, dass sie morgen mit der Splintentfernung auch weg gehen.

-Stimmt es, dass die erste Nacht am schlimmsten ist?

Bei mir war die 1. Nacht sogar die beste! Ich habe bedingt durch die Narkose und dem Schmerzmittel (Tramal) ziemlich viel geschlafen und wurden rund um die Uhr von den Schwestern versorgt, die neues Eis gebracht haben und die Tamponade bei der Nase erneuert haben. Die Nächste danach im Krankenhaus waren ätzend. Du weißt nicht, wie Du liegen sollst, die Schwellung drückt und der Schlafnachbar schnarcht...

-Man darf seinen Kiefer ja ersteinmal nicht bewegen. Viel es euch nicht schwer? Man macht ja manchmal ganz spontan Bewegungen.

Bisher nicht. Kann keine Bewegungen machen, weil die Kiefer an der Zahnspange mit Gummis miteinander verbunden sind. Da ist nicht viel mit Bewegung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Unterkiefer hab ich fast garnichts gespürt.

Viel Schlimmer finde ich die OP im OK. Da spür ich wochen nach der OP noch die Schwellung und das drücken.

Im UK hingegen hatte ich fast nie Schmerzen und auch kein großes Druckgefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie ist es mit den Schmerzen direkt nach der OP (UK-VV)?

Hatte sowohl nach der OP als auch die Zeit danach null Schmerzen (musste auch keine Schmerzmittel nehmen).

Stimmt es, dass die erste Nacht am schlimmsten ist?

Die erste Nacht war bei mir "schlimm" insofern, als dass die Drainageflaschen an dem Infusionsständer hingen ich und beim Rumdrehen im Bett halt höllisch aufpassen musste, dass mich die Schläuche nicht umwickeln wie eine Boa Constrictor.

-Man darf seinen Kiefer ja ersteinmal nicht bewegen. Viel es euch nicht schwer? Man macht ja manchmal ganz spontan Bewegungen.

Da mein OK und UK im Splint steckten und die beiden Kiefer miteinander verdrahtet waren, fiel mir das Bewegen der Kiefer nicht schwer, weil: unmöglich.:wink:

Mach' Dir keinen Kopf, es ist bei jedem, der hier berichtet, anders gelaufen: Beim einen supi, beim anderen mies. Wegen den Schmerzen kannst Du eigentlich ganz beruhigt sein: Sobald Du Schmerzen empfindest, klingelst Du nach der Schwester - und bekommst prompt was gegen die Schmerzen. Du liegst schließlich auf einer kieferchirurgischen Station - die Leute dort kennen sich mit dem "Schmerzbild" der Operierten gut aus (so kann ich jedenfalls aus Erfahrung berichten).

LG Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, danke. Hab nicht gedacht dass mit soviele antworten.

Vielen Dank. Hat mir sehr geholfen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrungen sind identisch mit denen von Würmchen: gar keine Schmerzen (keine Schmerzmittel nötig), "Kampf mit den Drainageschläuchen"- deswegen weniger geschlafen, keine spontanen Bewegungen möglich dank Splint (fand ich für die Anfangszeit sehr beruhigend).

Viel Glück für die Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden