Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
relative

Tetanusimpfung

ich wurde vorhin aus aktuellem Anlass aktiv und passiv gegen Tetanus geimpft, weil das unbedingt notwendig sei bei Verletzungen und das bei mir lange her war.

Dann zuhause: Bei über 30-jährigen besteht bei 40% der bevölkerung kein ausreichender Impfschutz.

Das macht dann grob 20 millionen deutsche.

Pro Jahr erkranken an Tetanus: etwa 15.

Die Kinder aussen vorgelassen wäre das eine Wahrscheinlich geringer als von einem Blitzschlag getötet(!) zu werden.

Todesfälle durch Tetanus pro Jahr in Deutschland: 2-4

Man stirbt also mindestens 5mal häufiger an Blitzschlägen als an Tetanus. Ohne Impfschutz!

(und angenommen dass alle erkrankten nicht geimpft waren)

Und dafür wird einem routinemäßig irgendwelcher Giftmüll injeziert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei Statistiken ist das so eine Sache. Ich liebe die, von der mir mein Bruder einmal erzählte und nach der angeblich jeder Dritte Berliner Hausmeister sein sollte. Man wunderte sich. Die Erklärung: Bei der Umfrage wurde vormittags geforscht und die Forscher begnügten sich jeweils mit dem ersten angetroffenen Bewohner eines Hauses und fingen im Parterre an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heute den 3. tag fieber, kopfschmerzen, und schmerzen im muskel an der einstichstelle, von der "nebenwirkungsfreien" impfung. was natürlich auch nicht stimmt, fieber steht sogar als nebenwirkung im beipackzettel.

und noch bis nach ostern warten, bis ich dem arzt ins gesicht springen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein Übel, wo jeder alle paar Jahre mal durchmuss, ist ja eine lange Pause dazwischen. Ist leider als Erwachsener deutlich heftiger in der Nebenwirkung.

Ich wurde letztens zusätzlich gegen FSME geimpft durch Zeckenübertragung etc, ist aber harmloser in der Nebenwirkung. Man überlebt es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nö. die 2. impfung lass ich sicher nicht machen.

und die 1. hätte ich auch nicht gemacht, wenn er eine anständige aufklärung gemacht hätte, obwohl ich ihn ausdrücklich nach wahrscheinlichkeit der erkrankung gefragt hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0