Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Michael33

Kiefer als Ursache für ungeklärte Oberkieferbeschwerden?

Mit einem flächendeckenden Druckgefühl im Oberkiefer (Backenzähne bis Eckzahn) ging ich zum Zahnarzt und anschließend zum HNO ... beides ohne Befund. Nachdem ich mich einige Tage nur von Suppe ernährt habe und die leichten Schmerzen nur auftraten, wenn ich die Zähne fest zusammengebiss, führte bei meinem HNO zum Tipp einen Kieferorthopäden zu Rate zu ziehen. Meine Beschwerden im Oberkiefer sind mit Ausnahme der Zähne mit neuen Füllungen abgeklungen. Stattdessen habe ich jetzt einen bei Bewegungen knackenden Unterkiefer, ein leises Knirschen neben dem linken Ohr (und seit neuestem gelegentlich auch ein leichtes Zucken zwischen Mund und rechtem Auge).

Ich gehe davon aus, dass mein Zahnarzt festgestellt hätte, wenn ich auch erst seit kurzem nachts mit den Zähnen knirsche. Aber wie sieht es aus, wenn eine Kieferfehlstellung zu erhöhtem Druck auf den Oberkiefer und somit zu den mässigen Beschwerden geführt hat? Schmerzen hatte ich nie, bei gezieltem Biss kam es zu einem unangenehmen Ziehen, so dass ich folglich von einer defekten Füllung oder einer entzündeten Wurzel ausgegangen bin. Aber vielleicht ist es ja doch der Kiefer?

Bevor ich den Gang zu einem Kieferorthopäden gehe und mir sagen lassen, dass das Knacken völlig normal ist und im Erwachsenenalter halt vorkommt , würde ich gerne vorab eine unverbindliche Ferndiagnose einziehen. (Ich habe im Internet nämlich gelesen, dass all diese Symptome auch durch einen einfachen Magnesiummangel hervorgerufen werden können.)

Danke für ihre Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Michael,

hast du es schon einmal mit Magnesium versucht? Klingt ziemlich komplex. Vllt sind (auch) die Füllungen zu hoch oder zu tief? Aber ich würde einen KFO fragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Michael,

hast du es schon einmal mit Magnesium versucht? Klingt ziemlich komplex. Vllt sind (auch) die Füllungen zu hoch oder zu tief? Aber ich würde einen KFO fragen!

Danke für den Tip, dadurch verschwand aber lediglich das leichte Zucken unter dem re. Auge.

Momentan habe ich immer noch ein mässiges Ziehen im li. Oberkiefer (Zementfüllung); wechselt tagsüber gelegentlich mit der neuen KST-Füllung im re. Backenzahn. Nur was ist die Ursache?

Die Beschwerden auf der linken Seite bestanden schon, bevor ich testweise eine Zementfüllung bekam. Das Detail-Röntgenbild war auch ohne Befund. Ebenso die Besuche beim HNO. Rechts könnte ich mir vorstellen, dass das Ziehen durch Kauen am Tage verursacht wird, da ich erst seit der neuen Füllung dort Beschwerden habe (auch bei Druck mit Fingernagel). Der Zahn wurde zwar noch einmal eingeschliffen, besserte sich aber nur beim Aufbeissstreifen ... kann der KFO vielleicht noch einmal nachbessern.

Es wird wohl genell ein Abdruck gemacht ... und nach der Ursache für das leise Unterkieferknacken und leises Knirschen links am Ohr (Kiefergelenk?!) gefahndet ...

Eine Kieferfehlstellung kann doch nicht einfach von heute auf morgen auftauchen... aber wie sieht es mit Zähnepressen aus? Anders als beim stressbedingten Zähneknirschen, soll Pressen ja durch Sorgen und Ängste hervorgerufen werden. Als Sozialphobiker bin ich Angst gewohnt, aber seit diesem Jahr kommen als Erwerbsminderungsrentner finanzielle Sorgen hinzu. Vielleicht presse ich ja nachts auf meiner Schlafseite die Zähne dermassen zusammen, dass die Nerven am Folgetag noch dermassen gereizt sind. Und tagsüber beisse ich die Zähne testweise stark zusammen, um zu sehen, ob die Beschwerden noch bestehen.

Sollte der KFO mir auch nicht helfen können, kann mich nur noch selber auf eine leichte Erkältung (Inhalation) behandelt ... oder sonst damit leben müssen (psychosomatisch?).

Kann jemand eine meiner Selbstdiagnosen bestätigen ... oder hat vielleicht noch einen anderen Tipp?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0