Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Eventually

Verstehe meinen Behandlungsplan nicht..

Liebe Forenmitglieder, liebe Experten,

ich verstehe nicht, was auf meinem Behandlungsplan steht. Das wäre weiterhin kein Problem, denn ich schätze, das geht vielen Patienten so, allerdings habe ich das Gefühl, meine Kieferorthopädin hat mein eigentliches Problem (neben den schiefen Zähnen), nämlich den asymetrischen Unterkiefer und das daherrührende Knacken sobald ich kaue oder den Kiefer horizontal von links nach rechts schiebe, nicht wirklich erkannt oder als nebensächlich eingestuft. :?: Ich bekam das Gefühl, sie nähme zwar die gewünschte Verbesserung der Ästhetik der Zähne ernst aber nicht, dass ich mir auch eine verbesserte Ästhetik und eine Aufhebung des schmerzhaften Knackens wünsche, wenn der Mund geschlossen bleibt.

Falls Ihr/Sie mir helfen würdet/würden, wäre ich sehr froh, insbesondere falls irgendetwas darauf hinweist, dass die Ärztin das Problem doch einbezogen hat, nur evtl. im Gespräch nicht kommuniziert hat.

Was bedeutet bspw.:

MLV nach links

Distalokklusion rechts

gnathische MLV nach rechts

retrognathe Maxilla

orthognathe Mandibula

gnathische Schwenkung

Oder ist eine Kieferorthopädin evtl. nur in erster Linie die richtige Ansprechpartnerin und wegen des Kiefers muss ich noch zu jemandem, der sich mit Kieferfehlstellungen auskennt?!

Danke für die Infos!!

mit vielen Grüßen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Eventually,

also ich versuche und versuche es einmal - Irrtümer nicht ausgeschlossen.

Du hast eine Mittellinienverschiebung, dental (?), nach links.

Auf der rechten Seite besteht eine Distalokklusion, d.h. die Verzahnung OK/UK ist nach hinten versetzt. Auf der linken Seite, vermute ich, wird sie neutral sein, da weiter nichts angegeben.

Du hast eine wohl funktionelle Mittellinienverschiebung, Schwenkung, nach rechts.

Der OK ist im Schädel nach hinten versetzt.

Ich würde die KFO um eine Aufklärung bzw. Erklärung des HKP bitten und auch fragen, ob eine kombinierte kfo-kfc Behandlung angezeigt ist.

FG

bearbeitet von DagmarW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Dagmar,

dankeschön. ;-)

Ich werde die KFO darauf auf jeden Fall ansprechen. Sie hat eben während des Beratungsgesprächs auch so Bemerkungen gemacht, nach dem Motto einen kieferchirurgischen Eingriff bräuchte man nur, wenn man ein Kinn hätte wie Michael Schuhmacher... Da ging es aber eher um die Kosten und ich hatte meine ästhetischen Probleme noch gar nicht angesprochen. Aber von daher fühle ich mich nicht wirklich ernst genommen obwohl diese Praxis mehr oder weniger damit wirbt, dass man auch als Erwachsene noch schöne Zähne und ein harmonisches Profil bekommen kann. Ich empfinde meines als unharmonisch, da mein UK hervorsteht und der OK quasi etwas zurückverlagert ist (retrognathe Maxilla macht dann Sinn, aber warum "orthognathe" Mandibula?). Ich halte zwar wenig(er) von Operationen, aber wenn KFO und KC vereint werden könnten oder sogar müssten um ein wirklich harmonisches + funktionell einwandfreies Ergebnis zu erzielen, dann würde ich das schon machen.

Die funktionellen Probleme werden ja auch nicht besser sondern schlimmer.

mit vielen Grüßen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

einfach noch mehr Beratungen einholen. Es ist gibt schlimmeres wenn man seinem KFO nicht vertraut. Denn dann hinterfragt man alles was der/die macht. Das wichtigste in dieser ganzen Behandlung ist das vertrauen zu seinen Ärzten.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meint ihr, kann ich denn noch weitere Meinungen einholen, wenn ich den Behandlungsplan schon an meine Zahzusatzversicherung geschickt habe? (die übernehmen das generell, aber melden sich seit fast 6 Monaten nicht bei mir, überprüfen angeblich meinen Anspruch..).

Soll ich die Versicherungsagentur mal anrufen und fragen ob ich Zweitmeinungen einholen darf oder sogar soll, oder lieber nicht? :?:

Danke!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, niemand eine Idee bezgl. der Zweitmeinungen? :-(

Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass zwei KFO zu unterschiedlichen Befunden kommen? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass meine KFO nicht gesehen hat, dass mein Kiefer schief ist, sie hat ja Röntgenbilder. :?:

Oder hat sie evtl. nur die Zähne geröngt?

Ich weiß, ich sollte dort anrufen, das mache ich auch, aber vielleicht könnt ihr mir doch ein bißchen von euren Erfahrungen berichten? Bei wievielen KFO wart ihr zur Beratung und haben die alle gleiche eine Kieferfehlstellung diagnostiziert?

Danke!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0