Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Stefani

Hallöchen ;-)

Hallo,

da ich gaz neu hier bin möchte ich mich erstmal vorstellen.

Ich heiße Steffi, bin 29 und komme aus der Nähe von Köln.

Bin sehr glücklich, endlich ein Forum gefunden zu haben, wo man sich mit anderen austauschen und Erfahrungen weitergeben kann.

Ich selber hatte damals,..ich glaub ich war ca. 12 Jahre alt meine ersten Erfarungen mit einem KFO. Ich hatte einen unschönen Überbiss, der mir korrigiert werden sollte. Also wurden mir oben und unten jeweils 2 Schneidezähne gezogen und ich bekam eine feste Zahnspange. Leider hat dieser "tolle" KFO meinen Kiefer immer enger gemacht aber der Überbiss wurde nie korrigiert.

Und wie das so ist, man wird älter und eitler;-) naja also bin ich vor 3 Wochen zu einem anderen KFO der auch gleichzeitig für private KK als Gutachter tätig ist, und der hat mir jetzt gesagt, was gemacht werden muss.

Fazit: ich habe nicht nur einen Überbiss im OK sondern auch einen Kreuzbiss und mein UK ist zu weit hinten:-(

Aber was getan werden muss, muss getan werden. Habe schon im Anschluß daran paar Tage später ein Beratungsgespräch bei einem Chirugen in Köln in der Klinik am Ring gehabt und nun ist der Kostenplan zur KK geschickt worden. Bleibt mir also nichts anderes übrig als abzuwarten. Ich hoffe ja, dass alle anfallenden Kosten(ausser Brackets) bezhlt werden, aber mein KFO meinte, dass meine Chancen sehr gut stehen, da mein Überbiss 11mm ist und das gemacht werden MUSS!

Würde gern eure Erfahrungen dazu hören.

Wie lang hat es bei eurer KK gedauert, bis der Kostenplan bewilligt war? (ich bin bei der DAK)

Wieviel musstet ihr dazu zahlen?

Ist so eine OK-Spaltung sehr schmerzhaft?

Wie lange muss man die Zahnspange nach der OP noch tragn?

Wieviel Urlaub sollte ich einplanen?

Bilder werden in Kürze Folgen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ouweia das klingt ja gar nicht gut.

Mein Kieferorthopäde sagte mir damals, dass ich noch 1 Jahr nach dem Bruch die Spange tragen muss. Ich weiß nicht ob das je nach "Härtefall" variiert oder ob das so allgemein das Zeitlimit ist :s

Wie ist es eigentlich bei dir? Machst du die OP aufgrund von Schmerzen oder aus ästhetischen Gründen? Wie ich in meiner kurzen Vorstellung schon erwähnt habe, habe sind meine Kieferknochen unterschiedlich lang und mein Gesicht wirkt irgendwie sehr asymmetrisch auf den Bildern. Würde gern einmal wissen wie es anderen Leuten mit einer schlechten Zahnstellung so geht. Mir ist es z.B. schon oft beim Frisör passiert, dass man die Haarlängen vergleichte und dann: hm irgendetwas stimmt hier nicht ganz... oder beim Fotografen: "Mach doch bitte den Kopf gerade!" :) naja sie könnens ja nicht wissen.

Bei den restlichen Fragen kann ich dir leider nicht behilflich sein. Bei mir kostet die 2x Spange und 1x Bruch ca. € 5500,-. Die KK übernimmt jährlich einen Betrag und es summiert sich dann über die 3 Jahre glaub auf knapp € 1000,-. Bin mir jetzt aber nicht ganz sicher mit der KK, da ich die Unterlage nicht hier habe. Lg und viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für deine Antwort.

Naja also eigentlich habe ich mich deshalb entschieden nochmal zm KFO zu gehen, da es mich doch optisch immer mehr stört. Ich kann es zwar gut verstecken und Leute die mich nicht kennen, würden es wohl auch nie merken, aber 11mm sind ja schon einiges. Der KFO hat dann auch noch festgesellt, dass mein Miniskus sich auf Dauer verabschieden würde und ich eine Beeinträchtigung im Unterkiefergelenk habe:-(

Wenn ich auf der Seite liege, dann knackt es manchmal wenn ich spreche und manchmal zeiht mir das dann auch bis ins Ohr. Das tu dann schon arg weh.

Ausserdem knirsche ich Nachts immer mit den Zähnen und das kommt dann wohl noch dazu,.. da baut sich wohl zuviel Druck auf und da ich zu dem Überbiss ja auch noch einen Kreuzbiss habe, sieht das dann nicht mehr so gut aus, wenn ich es nicht bald behandeln lasse.

Mein KFO meinte, dass ich ca. 2 Jahre mit der Behandlung rechnen kann und ich glaub, die Spange muss ich auch 1 Jahr tragen. Danach soll wohl der UK nach vorn korrigiert werden...also die 2.OP

Echt kompliziert alles,...da bekommt man immer jeden Monat soviel vom Gehalt abgezogen und wenn man mal wirklich was hat, lassen sich die KK ewig Zeit und zahlen dann noch nicht mal alles:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja stimm dir absolut zu mit der KK. Wenn ich das alles so lesen, dann versteh ich dich sehr gut. Finde die Schmerzen die von den Zähnen ausgehen die schlimmsten überhaupt. Hab oft auch stundenlang Kopfweh wegen den Zähnen.

Bei mir wars irgendwie so, dass meine Zähne zuerst gerade aufeinander standen und seit der Spange stehen die unteren Zähne vor den oberen... wenn ich spreche fällt es auch nicht auf, aber man selber siehts halt immer :) versteh dich echt gut... Ästhetik ist wahrscheinlich für viele ein sehr großer Grund für die OP. Zahnspange geht eh relativ schnell vorbei. Und ich hätte niemals gedacht, dass auch auf der Uni so viele Leute eine Spange tragen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0