Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kaytee

Erstberatung in Bad Homburg

Heute war mein 1. Beratungsgespräch in Bad Homburg.

Nachdem ich mich seit Wochen fleißig durch das Forum lese und mich nach und nach mit einer UKVV angefreundet habe, kam es heute dann doch noch ein wenig dicker: Mir wurde zur GNE und evtl. zur BIMAX geraten. Damit hatte ich nicht gerechnet. :-( Allerdings habe mich in der Praxis sehr gut aufgehoben gefühlt.

Nun ja, werde jetzt einen weiteren Termin mit dem KFO vereinbaren und dann weitersehen...

bearbeitet von Kaytee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Kaytee,

hast du selbst entschieden, dass du dich in Bad Homburg operieren lässt oder bist du dorthin überwiesen worden?

Danke, lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kaytee,

das mit der GNE würde ich nochmal mit deinem KFO genau besprechen. Denn GNE wurde bei mir von Bad Homburg auch dringends empfohlen. Mein KFO war aber anderer Meinung und hat das auch abgelehnt, er meinte: wir sollte es erstmal so versuchen, hinterher kann man die GNE immer noch machen, aber wenn es einmal zu breit ist wird es sehr schwer da was zu korrigieren.

War die richtige entscheidung, sonst wäre mein OK viel zu breit geworden und ich konnte mir eine OP + das ganze was damit zu tun hat sparen.

lg Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Eventually: Mein KFO hat mir Bad Homburg empfohlen. Aber die letztendliche Entscheidung lag bei mir. Wo wurdest/wirst du denn operiert?

@Sascha1983: Vielen Dank für den Tipp. :-) Ich vereinbare heute ein Beratungsgespräch mit meinem KFO. Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich gerne auf die GNE verzichten. Mal sehen, was mein KFO sagt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kaytee,

ich wurde auch in Bad Homburg operiert...Bimax. Eine GNE war bei mir nur kurz im Gespräch, aber ich konnte das umgehen, weil mein Oberkiefer durch die kieferorthopädische Behandlung geweitet werden konnte. Klar dauert das seine Zeit, aber wenn es möglich ist, dann ist das natürlich immer super. Ich drück dir die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kaytee,

danke für die Antwort! :razz:

Ich stehe noch ganz am Anfang, habe noch nicht meine KFO-Behandlung begonnen und ob eine Op von Nöten ist, muss sich erst noch herausstellen. Man hat ja freie Arztwahl, allerdings empfehlen KFO ja gerne die KC, mit denen sie zusammenarbeiten, die aus derselben Region kommen etc. Würde in meinem Fall eine OP infrage kommen, würde ich das aber nicht von solchen Faktoren abhängig machen. Auch bei den bekannten Experten kann man Pech haben, das weiß ich, aber es ist ja auch alles eine Frage des eigenen Gewissens und Vertrauens zum Arzt. Naja, du weißt sicherlich, wie ich das meine.

Viel Erfolg bei deiner Operation!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wiebi und Eventually,

vielen Dank fürs Daumen drücken. :-D Ich habe leider erst in zwei Wochen einen Beratungstermin beim KFO bekommen. Diese Warterei zehrt etwas an meinen Nerven... :-(

Ich stehe ja auch noch ganz am Anfang der Behandlung. Bad Homburg ist für mich auch kein Katzensprung, aber ich denke, dass es, neben diversen Empfehlungen, vor allem auch auf ein gutes Bauchgefühl bei der Arztwahl ankommt. Und das hatte ich gestern auf jeden Fall! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese GNE Häufigkeit finde ich nicht so toll. Vielleicht sehen sie dort eher die Notwendigkeit einer GNE, als woanders. Ich sollte alles bekommen - der BH Vorschlag für mich war auch GNE, OKVV, UKRV, Kinn. War mir ein Tick zu viel. Ich würde das auch mal prüfen und dort nachfragen, ob die GNE wirklich nötig ist. Denn für jede Osteotomie gibt es eben dort auch die Extrakosten, abgesehen davon, dass es ein weiterer Körpereingriff ist.

bearbeitet von Stracciatella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stracciatella,

ich werde mich auf jeden Fall noch mal rückversichern. Da mein KFO noch nie eine GNE erwähnt hat, hab ich die Hoffnung, dass er die Behandlung sowieso ohne geplant hatte...

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... mein KFO meint, dass eine GNE bei mir vor der kieferorthopädischen Behandlung nicht notwendig sei! :-D

Jetzt hoffe ich bloß, dass die Debeka und die Beihilfe bei der Kostenübernahme mitspielen, damit es ENDLICH los gehen kann...

Also drückt mir bitte die Daumen. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0