Shore

Irrer Kram: GNE in der Uniklinik Münster. Mein Weg beginnt...

33 Beiträge in diesem Thema

Hey Ihr!

Wir haben es nun 20:45 Uhr, es ist der 14.04.2010 und ich - Prof. Dr. Gregor Gregorov Gregorovich (eigentlich einfach nur Gregor, aber wenn - dann wäre genau DAS mein Künstlername) liege im auf den Zentimeter passenden Bett im 15. Stock der Uniklinik Münster.

Eigentlich hätte ich im 14. Stock untergebracht werden sollen, aber dort ist bis jetzt noch kein Platz für mich. Einige Patienten müssen wohl leider noch länger bleiben. Aus diesem Grund vegetiere ich nun im 15. Stock vor mich hin. Immerhin ist mein Zimmernachbar diese Nacht nicht in der zwei Quadratmeter Genesungszelle, so dass ich die Bude hier ganz allein hab.

Wie ihr seht nehmen es die Schwestern hier nicht so genau mit den Handys und ich kann das Gerät toll dazu nutzen, um im Internet zu surfen. Hier im 15. Stock kann ich ja auch zur Not selbst am Satelliten herumfummeln, so gut ist der Empfang.

Heute habe ich die wohl übliche Prozedur auf mich genommen:

9:30 Uhr die Ankunft und Aufnahme, danach zu einem Arzt, der mir alles erklärte, danach zum Röntgen, um noch ein schönes Schwarz/Knochen-Foto geknippst zu bekommen und im Anschluss stellte ich mich dann in die absolut überfülle Anästhesieabteilung. In dieser warteten ziemlich viele Menschen darauf, sich überhaupt zum bevorstehenden Gespräch mit einem der Anästhesisten anzumelden. Von einem wirklichen Gespräch waren wir alle noch Jahre entfernt. Geduldig wie ich bin, ertrug ich das reglose Sitzen auf viel zu harten und viel zu knartschenden Stühlen. Versteht mich nicht falsch ... ich bin wirklich sehr geduldig. So geduldig, dass ich mal zwei Stunden in der Warteschleife einer Servicehotline verbracht habe, weil ich mich über den Service beschweren wollte ;)

Nungut.

Als dann der ganze Kram erledigt war, bin ich noch im hauseigenen Bistro was essen gegangen und hab auch richtig zugelangt. Wer weiß, wann ich wieder normal essen kann.

Die Schwestern sind alle sehr nett, die Ärzte auch, meine Freundin war dabei und hat einiges auf Video festgehalten. Ich dokumentiere meine Veränderung. Wenn ich das alles überstehe und irgendwann ganz anders aussehe, dann möchte ich meinen Weg auf Film haben. Nach der GNE ist ja natürlich noch Spange und irgendwann die Bimax gedacht. Ich werde versuchen, so gut es geht Videotagebuch zu führen.

Ansonsten lässt sich nur sagen: Morgen am 15.04.2010 die OP, ca. 11 Uhr.

Ich meld mich, wenn ich hoffentlich wieder aufwache und wieder auf mein Leben klarkomme.

Und bis dahin flitzekacke ich einfach mal vor mir hin. Die Angst ist da.

Wenn irgendwer Fragen hat, dann immer raus damit. Noch bin ich ein wenig wach. Bitte drückt mir die Daumen. Bis ganz bald! Mein Jurastudium wird wohl 2 Wochen Pause machen müssen. Mindestens. Aber gut, dass man Jura auch ganz gut von zu Haus lernen kann.

Liebe Grüße

Prof. Dr. Gregor Gregorov Gregorovich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Viel Spaß beim flitze.... :-) ich mags nicht mal online in den "Mund" nehmen. Ich drück Dir die Daumen (bist ca. 2 km Luftlinie entfernt) Eine GNE ist nicht so schlimm wie Du denkst. Alles wird gut + ich halte 2 Wochen Pause vom Jurastudium absolut ausreichend!! Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey =)

Jetzt müsstest du es ja bereits geschafft haben! Alles Gute und hoffentlich schwillst du nicht zu arg an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und guten Morgen,

na, wie geht es dir am 2. Tag nach deiner GNE?

Ich hoffe, du hast die OP gut überstanden und wünsch dir erst einmal eine gute Genesung,

Kaytee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh mein Gott!

Heute ist der 2. Tag Post OP und ich habe mich dazu aufraffen können, euch ein wenig zu schreiben. Ich sehe echt nicht gut aus, habe, je nachdem, ob Schmerzmittel in mich hinein gepumpt werden, recht ordentliche Schmerzen und aus meiner Nase kommt viel Blut. Naja, mittlerweile ist es nur noch eine Blutkruste, sodass ich nur durch den Mund atmen kann. Deswegen sind meine Lippen auch ultra im Eimer. Ich kann nicht schlafen und nicht essen und heute in der Nacht habe ich die Sache das erste Mal kurz bereuht.

Gerade jetzt bin ich aber wieder zuversichtlich. Die Ärzte meinen, es sei alles okay. Nun warte ich auf Dienstag, denn dann soll das erste Mal gedreht werden. Bei mir müssen ca 10mm geschraubt werden. Ich habe große Angst. Wahrscheinlich werd ich es vor Schmerzen nicht aushalten.

Aber ich schaffe das. Es war klar, dass die ganze Sache kein einfacher Weg werden würde.

Hier noch ein Bild von meinem momentanen Aussehen. Was meint ihr? Zu irre? Gehts noch?

fotoam17042010um1859.th.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh je, du Armer! Du siehst echt fertig aus. :roll: Aber das ist ja auch kein Wunder, 2 Tage nach der OP...

Wenn ich ehrlich bin, hab ich jetzt gerade ein bisschen Angst, denn bei mir wird sich`s in den nächsten 10 Tagen entscheiden, ob mir auch eine GNE bevor steht, oder ob ich ohne auskomme.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht. Halt durch und vor allem, halt uns auf dem Laufenden!!!

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey =)

Erstmal: Gute Besserung!!

Oh je...mir ist das Nasenbluten zum Glück erspart geblieben und auch Schmerzen hatte ich keine...aber zwei Tage nach der OP war ich auch noch nicht top fit! Aber ab jetzt gehts aufwärts!! Kühl noch schön, ansonsten hilft Laufen gegen die Schwellung, zumindest hat man das Gefühl, man kann was dagegen tun =).

Das Drehen hat bei mir nicht weh getan, zumindest die ersten vier Tage nicht.

Es wird lediglich ein bisschen unangenehmer von Zeit zu Zeit, aber auch das ist gut auszuhalten...also nicht schlimm, du brauchst keine Angst zu haben!

Ich wünsch dir noch alles Gute und eine hoffentlich angenehme Nacht =)

P.S. Ist das Essen wenigstens gut? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, seit der OP am Donnerstag hab ich nur Wasser und klare Brühen getrunken. Am Samstag abends dann meine erste Suppe. Also fester, aber nix zum Kauen, das kann ich nämlich gar nicht. Problematisch ist wohl, dass ich auf Grund der Dysgnathie eh nur total wenig Kontakt zwischen den Zähnen habe und mit der Zunge viel beim Essen im Mund herumwühlen muss, um die Nahrung zu zermahlen. Das geht nun gar nicht und ich werde mich wohl auf Suppen spezialisieren. Wenn man 2 Tage lang nur Wasser trinkt, dann ist so eine Tomatensuppe im Becher absolut göttlich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich eine Woche auch nur von Flüssigzeug ernährt und bin dann erst langsam auf Brei umgestiegen...also alles zu seiner Zeit ;).

Ich hoffe die Schmerzen haben etwas nachgelassen bei dir!!?

Was hast du denn eigentlich für eine Schraube drin?

Alles wird gut =).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey. Schmerzen sind nun weniger geworden und ich schwelle langsam wieder ab. Mir haben sie das Teil in den Oberkieferknochen geschraubt. Also wird es die knochengetragene GNE sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 5 Post OP:

Heute Mittag und gerade eben wurde nun 2 Mal gedreht. Es drückt nur ein wenig. Also es tut nicht weh. Mir wurde aber gesagt, dass sich der Druck erhöht, je weiter der Oberkiefer auseinandergedreht ist.

Ich bin gespannt.

Und einen extrem üblen Ausschlag hab ich am ganzen Körper bekommen. Wohl vom Antibiotikum. Das wird nun abgesetzt und ich bekomme ein Antiallergikum.

Ich werd euch weiter auf dem Laufenden halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 6 Post OP:

Heute morgen wurde wieder gedreht. Das drehen ist bisher überhaupt nicht schlimm, was mit sehr erfreut. Auch die Tatsache, dass ich selbstauflösende Fäden habe, erfreut mich sehr.

Heute soll wohl noch ein Mal gedreht werden und ab morgen wollen wir mal drei Mal tägliches Gedrehe versuchen.

Unten noch ein aktuelles Bild von gerade eben. Meine Augen sind noch sehr gelb unterlaufen, aber sonst nehm ich wieder alte Formen an.

Ich hatte vorletzte Nacht nach der Benutzung von Nasentropfen starkes Nasenbluten bekommen und halte mich nun fern davon. Ab und an blutet die Nase noch leicht, wobei ich mit "leicht" einen kleinen blutigen Schmierfilm meine, der laut Operateur nicht weiter schlimm ist.

Zähneputzen kann ich nur im Unterkiefer und ich nutze sonst noch Chlorhexamed zum Spülen.

Ich habe noch einige Tage vor mir und werde weiter berichten, falls es überhaupt irgendjemanden interessiert.

Liebe Grüße

Greg

48ugy2kf.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey =)

Freut mich, dass es dir wieder besser geht, wobei das mit dem Ausschlag ja nicht wirklich erfreulich ist!

3x täglich drehen...vollgas :D

Aah noch ein Tipp: Man kann ne braune Zunge bekommen, wenn man über längere zeit hinweg mit Chlorhexamed spült!! Hab ich hier schon öfters gelesen...die anderen Mundspülungen machen scheints nix aus.

Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine PZR-Tante meinte, dass sich Zunge und auch Zähne braun verfärben können, was man aber bei einer PZR wieder runter bekommt. Hat mir aber auch ein günstigeres Konkurrenzprodukt empfohlen, das ich benutze ohne bisher Verfärbungen bemerkt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, es ist gerade etwas sehr merkwürdiges passiert. Ich schieße ja praktisch alle Paar Minuten Fotos von mir, um das alles festzuhalten. Videos natürlich auch.

Und jetzt folgende Sache. Ich brauche unbedingt eure Meinung dazu, ob meine Annahme ungefähr korrekt ist. Zunächst: Ich habe ja eine recht stark ausgeprägt Dysgnathie und die GNE ist nur die Vorbereitung für die Bimax, die noch ansteht. In dieser wird mein Oberkiefer weit nach vorn und wohl etwas nach unten gehen. Und mit weit vor meine ich sicherlich mindestens 10mm. Das schätzen auch die Ärzte.

Ich werde euch jetzt 2 Bilder zeigen.

Auf beiden Bildern habe ich den Mund zusammen und die Lippen Locker.

Das erste Bild ist einige Wochen alt und das zweite ist von gerade eben mit noch vorhandener Schwellung. Achtet bei beiden Bildern auf die Größe der Nase, die Partie neben der Nase / den Nasenflügeln, die Lippen, usw.

Ich finde, dass ich auf dem 2. Bild viel viel schöner Aussehe und denke, dass mein Aussehen sich nach der Bimax in ungefähr diese Richtung bewegen könnte. Denn das, was das Hervorholen der Oberkiefers bei der Bimax bewirkt, könnte ja jetzt ungefähr die Schwellung an den passenden Stellen übernehmen. Zumindest scheint es mir so.

Meine Lippen wirken viel Voller, die Nase wirkt keiner, die Regionen um die Nase herum sind überhaupt nicht so eingefallen.

Was meint ihr. Könnte sich meine Annahme ungefähr bestätigen? Könnte das zweite Bild wohl so uuuuungefähr die Richtung meiner Veränderung wiederspiegeln?

Bild 1:

j674rgbv.jpg

Bild 2:

iicqsxla.jpg

Liebe Grüße

Greg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 7 Post OP:

Heute wurde zum ersten Mal ein drittes Mal gedreht.

Dienstag und Mittwoch jeweils zwei Mal.

Der dritte Drehvorgang lässt gerade mein Hirn explodieren. Mein Gott, wie das drückt. Und es tut auch recht stark weh. Habe mir gerade 2 Schmerztabletten reingepfiffen.

Bis bald!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja übel - ich fand das Drehen damals nur unangenehm, weh getan hat das eigentlich nicht. Mußt Du noch lange drehen? Und gehst Du nächste Woche nochmal zum Arzt, daß Du deswegen nochmal nachfragen kannst?

Zur Richtung der Veränderung ist es immer relativ schwierig, da eine Prognose abzugeben. Wenn Du vorher einen sehr schmalen Oberkiefer hattest, ist es relativ leicht zu sagen, daß das Mittelgesicht etwas voller wird, denke ich mal - die Nase verbreitert sich bei vielen auch leicht.

Aber wie das Gesicht nach der Bimax aussehen wird, ist schwer zu sagen, insbesondere, wenn noch nicht klar feststeht, was alles gemacht wird. Bei mir ist das Gesicht um die Nase herum allerdings etwas voller geworden. Weiß natürlich auch nicht, wie Du ungeschwollen aussiehst.

bearbeitet von Foxface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bleibe, so lange mein OK noch gedreht wird, in der Uniklinik. :)

Wisst ihr, ob es schlimm ist, dass die rechte OK Seite nun etwas tiefer hängt, als die linke, also die beiden getrennten Schneidezähne sind nun nicht mehr auf einer Höhe. Bekommt man das problemlos wieder auf eine Höhe, sobald ich die Zahnspange bekomme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin immer etwas vorsichtig mit so 'ist alles ganz normal'-Aussagen (bin ja kein Arzt), aber ich hatte den Eindruck auch. Ich hab auch von einigen Leuten gehört, daß die Expansion nicht ganz symmetrisch war (z.B., links hat sich durch das Drehen mehr bewegt als rechts). Ich hatte allgemein das Gefühl, daß die beiden Oberkieferhälften etwas 'lose' waren (nicht schmerzhaft, aber eeeeklig...), solange sie sich noch in der Expansion befanden. Das hat sich dann allmählich wieder gefestigt. Die Asymmetrie hat sich auch durch die Zahnspange nach einer Weile gebessert, weiß aber nicht, ob die im Endeffekt nicht erst durch OP Nr. 2 ganz weg war.

Hast Du die Zahnspange schon drauf? Ich fand das gar nicht schlecht, daß ich die schon hatte, einige kriegen die ja erst nach GNE. Hatte etwas mehr das Gefühl, daß das ganze Zeug irgendwie zusammengehalten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Ärzte hier gefragt. Es ist ganz normal, dass das Auseinanderdrehen häufig nicht symmetrisch ist. Das bekommt man alles problemlos wieder hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage hab ich an euch:

Wie lange hattet ihr taubes Zahnfleisch? ich wurde am 15.4 operiert, am 28.4 wurde das letzte Mal gedreht. Bis heute spür ich mein Zahnfleisch nicht.

Muss ich mir da Sorgen machen, oder ist das noch im Rahmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden