Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Joasia

Noch ganz am Anfang

hallo zusammen.

eigentlich bin ich noch ganz am anfang der gesamten prozedur. in drei wochen habe ich erst ein beratungsgespräch bei dr. kater, doch anhand der bilder, die ich ihm geschickt hab, hat er mir am telefon erzählt, dass ich gewiss eine op haben werde.

vor fünf jahren habe ich meine vierjährige, schmerzhafte kieferorthopädische behandlung abgeschlossen, mit dem ergebnis, dass keine op nötig ist (stand lange zeit aber sehr auf der kippe). nun sind meine zähne schön gerade, aber mit der zeit kamen die probleme... mein kiefer knackt, brauche eine knirschschiene, manchmal muss ich mir meinen kiefer gewaltsam einrenken, leide an kopf- und rückenschmerzen...

meine kieferfehlstellung läuft darauf hinaus, dass mein oberkiefer zu weit hinten steht und mein unterkiefer zu weit vorne. dazu kam noch ein kreuzbiss, der aber durch den kieferorthopäden beseitigt wurde. er hat es auch geschafft, die unteren zähne so weit zurückzuschieben, dass sie unter die oberen kommen, allerdings so weit aus dem unterkiefer geschoben, dass ich alle wurzeln der reihe nach von innen mit der zunge abtasten kann... (ziemlich ekliges gefühl).

bin sehr gespannt, ob dr. kater mir weiterhin zur op rät, wenn er mich in natura sieht... und ob natürlich die krankenkassen da mitmachen.

aber im grunde geht es in erster linie um ein gesundheitliches problem... dass mein aussehen sich dann natürlich zum positiven verändern würde, ist ja nur ein angenehmer nebeneffekt.

dazu kommt, dass ich mir gleichzeitig gerne noch die nase operieren lassen würde (leider etwas zu gross geraten :oops: ... macht das dr. kater auch???

allerdings nach den berichten, die ich gelesen hab, ich es ja schon unangenehm genug, dass man schon so am mund beeinträchtigt ist... wie soll es dann sein, wenn man auch noch nicht mal mehr durch die nase atmen kann???? aber somit spart man sich eine erneute narkose, krankenhausaufenthalt etc.

naja, werde wahrscheinlich vom doc alles erklärt bekommen.

aber vielleicht wisst ihr ja schon mehr :)

lieben gruss,

joasia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Joasia,

Vreni ist unsere Nasenspezialistin und sie wird dir bestimmt von der Nasen-OP abraten, aber das wird sie dir sicherlich noch erzählen. Meineserachtens wird die Nasen-OP auch nie am gleichen Tag gemacht wie die KieferOP, sondern ca. eine Woche später. Somit wirst du um die zusätlzliche Narkose nicht drumrum kommen, aber das kann dir Vreni und/oder DJAfterark nochmal genauer erzählen. Auf gehts Leute!

Ob das Dr.Kater macht, glaube ich persönlich nicht, ist er doch kein plastischer Chirurg, sondern "nur" Mund-Kiefer-Gesichtschirurg. Aber ich kann mich auch täuschen.

Prinzipiell sei gesagt, daß du dich auf den Mann verlassen kannst und wenn er von den Bildern meint, daß du ne OP brauchst, dann wirst sie auch brauchen. Die Frage ist natürlich wieviele cm bei dir im Endeffekt fehlgestellt sind. Wenn es aber schon so ernste Probleme mit Kiefer/Kopf/Rückenschmerzen gibt, wird auch die Fehlstellung etwas größer sein. Insofern sollte es die Krankenkasse auch übernehmen. Aber das hängt von vielen Faktoren ab, am besten bei deiner gesetzlichen/privaten Krankenkasse anfragen und zwar nicht nett, sondern mit Druck :) .

Und für alle anderen Fragen die Vorbehandlungs-OP-Nach-OP Zeit frage einfach hier :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joasia,

natürlich werd ich dir was nettes zu der Nasen OP berichten :wink:

Marco hat schon recht, ich würde jedem (ausser denen die ich nicht mag :D ) von einer Nasen OP abraten. Ich hab allerdings auch von einigen positiv verlaufenen Nasen OP`s gehört und somit kann es sein, dass man meine einfach unter "schlechte Erfahrung" abhaken könnte. Aber ich hab nur diese eine Erfahrung gemacht und die war wirklich nicht schön.

Ich weiß aber auch wie es ist wenn man mit seinem Aussehen nicht zufrieden ist und etwas ändern möchte. Wirklich reinreden kann einem da eh keiner!

Die Nasen OP wird meines Wissens nach nicht gleichzeitig mit der am Kiefer durchgeführt. Bei mir lag genau eine Woche dazwischen! Am Atmen hats aber nix geändert. Dadurch das die ganzen Nebenhölen voller Blut und Eiter(mmmh :roll: lecker)waren hab ich durch die Nase eh keine Luft bekommen.

Aber meine Erfahrungen und er Ablauf der ganzen OP weicht sowieso sehr von derer ab, die sich bei Dr. Kater haben operieren lassen. Deaswegen vertrau auf das was er dir sagt, und wenn operierte wie Marco dir sagen, daß der Mann weiß was er tut, dann wird das wohl so sein :)

Ach ja, meine Chirurgen sind übrigens auch "nur" MKG Chirurgen und keine Plastischen

(ach, daran wirds gelegen haben :wink: )

Liebe Grüsse

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Komme grade aus der Klinik von Doc Kater. Hatte meine Gaumennahterweiterung und so in nem dreiviertel Jahr dann die große OP. Bei mir ist auch der OK zu weit hinten und der UK zu weit vorne.

Kann Dir nur sagen, dass Du Doc Kater voll und ganz vertrauen kannst und in den besten Händen bist.

Und es stimmt, sei nicht zu freundlich zu den Kassen. Mit Druck erreicht man bei denen mehr.

Für Fragen wendest Du Dich am besten hier hin! Das Forum ist echt sowas von klasse....bin selbst begeistert.

Lauter tolle Leute die einem mit Rat zur Seite stehn (schleim, schleim) :lol:

Liebe Grüße

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo.

sehr nett, so schnell antwort von euch bekommen zu haben. im moment wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als den besuch beim doc abzuwarten.

aber nach so einigen berichten, die ich hier gelesen habe, frage ich mich, ob die schmerzen nach der op es wirklich wert sind.

was mich noch interessieren würde: mit was für einer zeitspanne muss ich vom ersten beratungsgespräch bis zur op rechnen?

und noch eine sache zur krankenkasse: einen monat nach meinem beratungsgespräch werde ich eine neue krankenkasse wählen müssen, weil ich dann nicht mehr familienversichert bin. ist es vielleicht klüger, erstmal kein wort über eine op zu verlieren, bevor man in der krankenkasse aufgenommen wird? und weiss vielleicht jemand, welche krankenkasse mit sowas weniger probleme macht??? :?:

fragen über fragen :lol: die antworten kommen bestimmt schnell

gruss, joasia.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Joasia :)

Deinem Posting entnehme ich mal, dass du gesetzlich versichert bist....

Wenn du noch nicht bei Dr. Kater warst (deiner KK also auch keine Unterlagen vorliegen), aber relativ sicher bist, dass eine OP anstehen wird, dann würde ich noch schnell eine Private Zusatzversicherung (Chefarztbehandlung) abschließen. Im Falle einer OP fallen bei Dr. Kater Kosten an, die die Kasse nicht übernimmt (je nach OP zwischen 1500 und 4000 €). Eine Zusatzversicherung würde dies übernehmen - die nehmen dich aber nur auf, wenn solche Kosten noch nicht im Raume stehen.... Zumindest hat Dr. Kater mir dazu geraten, noch zu versuche in eine Zusatzversicherung zu kommen. Er meinte aber auch, dass meine Chancen am morgen _vor_ dem Beratungsgespräch noch deutlich besser waren, noch eine solche Versicherung abschließen zu können; leider hat er Recht behalten und ich konnte keine Zusatzversicherung mehr abschließen....

Zum Thema KK meinte er, dass die für die Op notwendige Planung nur noch die wenigsten Kassen aufkommen würden.... Unter anderem wohl auch die AOK.... Manche KK bieten für ihre Mitglieder auch Zusatzversicherungen an....

HTH Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joaisa,

die Schmerzen sind es wert! Und davon mal abgesehen musst du keine Schmerzen haben. Es gibt so viele schöne Mittelchen die das verhindern, du darfst nur keine Hemmungen haben danach zu fragen. Ich hatte Schmerzen weil die in der Klinik glaub ich etwas überfordert waren und sich absolut nicht in die Patienten reinversetzen konnten. Aber hör da mal lieber auf die, die bei Dr. Kater waren, der ist ja auch dein Ziel.

Drei Tage leichte Schmerzen aber ein Leben lang einen schönen Biss...

das ist es doch wert!

Lieben Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was mich noch interessieren würde: mit was für einer zeitspanne muss ich vom ersten beratungsgespräch bis zur op rechnen?

Kann man nicht pauschal beantworten. Guter Wert : 0,5-1,5 Jahre.

und noch eine sache zur krankenkasse: einen monat nach meinem beratungsgespräch werde ich eine neue krankenkasse wählen müssen, weil ich dann nicht mehr familienversichert bin. ist es vielleicht klüger, erstmal kein wort über eine op zu verlieren, bevor man in der krankenkasse aufgenommen wird? und weiss vielleicht jemand, welche krankenkasse mit sowas weniger probleme macht???

Punkt ist, nichts sagen is ganz übel. Erstmal unterschreibst du, daß du ihnen nichts vorenthältst und wenn sie es dann rausfinden - und das ist spätestens am Tag wo die Rechnung von Doktor Kater bei ihnen ins Haus flattert- werden sie dir alle Zuschüsse streichen und dich eventuell kündigen. D.h dann darfst du für alle Kosten aufkommen.

Ansonsten kenn ich mich bei Krankenkassen nicht so aus und kann dir leider nich sagen, welche KK die "Beste" is, im Endeffekt wollen die eh alle nur dein Geld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen.

war heute bei doc kater... hat gesagt, dass mein oberkiefer vorverlagert werden muss und noch eine kinnplastik hinterher. hat mir auch einen kieferorth. in dortmund empfohlen. bin froh, dass ich jetzt nicht selber einen suchen muss.

jetzt fängt der kampf mit den krankenkassen an!!! :roll: chancen stehen nicht so gut, da ich schon eine abgeschlossene kieferorthopädische behandlung hinter mir habe... meine zähne stehen schön gerade übereinander... aber mein kiefer ist schrott :?

nun ja... jetzt ist kämpfen und warten angesagt.

gruss, joasia.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0