Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BritInMUC

Kostenübernahmen; Kronen, Inlays etc.

Hi Community,

ich habe folgenden Fragen:

Übernimmt die KK (ges.) die Kosten für Kronen bzw. Inlays in Rahmen die KFO Behandlung?

Bei mir war es nämlich so, dass ich auf die fordere Beisszähne eine Doppelkrone hatte (Beide Zähne überkront, aber in der mitte verbunden) - diese müsste in der Mitte gesägt werden, da die einzelne Zähne freibeweglich sein müsste (Zahnspange).

Auch noch nach der OP (UK wegen Distalbiss vorgerückt) werden wahrscheinlich neue Kronen notwendig, da die Kauflächen nicht mehr stimmen.

Da eine Behandlung mit ch. Eingriff bei mir notwendig ist (Indikations Gruppe D5) übernimmt KK die Kosten.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So weit ich weiß werden nur sichtbare Kronen übernommen, also an den Vorderzähnen. Für den Rest brauchst du eine Zahnzusatzversicherung, und/oder Bonusheft und sowas.

Ich denke, auch wenn die KK die Kosten für die KFO behandlung übernimmt, gehören Kronen zu den Zusatzleistungen, die nicht übernommen werden. Beim Zahnarzt wäre es ja genauso, dass man die trotz notwendigkeit (teilweise) selber bezahlen muss. Ich denke also nicht, dass das hier anders ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm..

die vorderzähne bzw. kronen waren in ordnung bevor die behadlung.

durch die trennung sind sie hinten geplatzt worden.

da sie vom zahnarzt im rahmen die behandlung kaputtgegangen sind, war ich die meinung die kosten sollen von der kk übernommen werden.

(kronen werden erst nach op bzw. nach behadlung ausgetauscht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm ich fürchte warum die kaputtgegangen sind ist für die Krankenkasse nicht wichtig. Wenn sie aus medizinischer Notwendigkeit nicht bezahlt werden (wie gesagt, nicht sichtbare Kronen übernimmt die Kasse nicht), dann wohl auch bestimmt nicht, nur weil sie kaputt sind..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0