Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
RoyalTS

Kieferrelaxschiene - keine Übernahme

Hey,

im Juni bekomm ich meine feste Klammer und anschließender OP im Sommer 2011 (Bimax).

ca. 4-6 Wochen vor der OP soll ich eine Kieferrelaxschiene erhalten, diese wird aber nicht von der Krankenkasse übernommen. Die Kosten liegen bei 1.200€.

Das ganze wird vom Chefarzt erledigt, der nur privat abrechnet, wie es scheint.

Hatte jmd einen ähnlichen Fall?

Ist die Schiene überhaupt notwendig? Denn wenn sie notwendig wäre, dann müsste die KK die Kosten eigentlich übernehmen, oder?

Werde an der Uniklinik Kiel bei Prof. F-B behandelt

Muss da mal anrufen und die Notwendigkeit klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Ich stehe kurz vor der OP und muß zur Zeit auch eine Schiene tragen. Die Schiene ist eigentlich immer Kassenleistung!

Aber kann es sein das F.-B. bei dir noch eine Condylographie/Axiographie durchführt? Das würde zumindest den Preis für die Schiene erklären.

Eine Condylo ist keine Kassenleistung!

Ich muß die Schiene tragen, damit die Kiefergelenke zum OP Zeitpunkt optimal eingestellt sind!

Liebe Grüße aus Kiel ;-)

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort.

Ja, aus dem gleichen Grund darf ich auch die Schiene tragen.

Das Wort Condylo ist mir bis dato noch nicht untergekommen.

Bist dato stellt sich meine Krankenkasse quer, diese Schiene zu bezahlen.

Wurdest du vorher auch aufgeklärt, dass so eine Schiene evtl nicht von der Kasse übernommen wird und hast dafür unterschrieben, dass du quasi darüber ausgeklärt wurdest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Glück das ich Zahnarzthelferin bin und meine Chefin auf Kiefergelenksbehandlungen spezialisiert ist.

Ich habe zum Glück nichts bezahlt! :P Als normale Patientin hätte ich aber so ca. 800 € bezahlen müssen für die Condylographie, die Schiene ist aber wie ich schon schrieb Kassenleistung. Mir ist nicht klar, warum die Kasse die Schiene nicht bezahlen möchte. Wir haben es auch bei uns in der Praxis noch nicht gehabt, das eine Schiene nicht genehmigt wurde.

Was war denn die Begründung der Krankenkasse für die Ablehnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi royal,

war auch bei F.B - leider kennt sich die etwas dümmliche Abrechnungstante null mit Kassenleistungen aus. Will Sie auch nicht ....

Grundsätzlich mauern die Kassen bei der Schiene. Mit der entsprechenden Diagnose von F.B. solltest Du ins Widerspruchsverfahren gehen. Gibt dann ein Gutachten zwecks Einzelfallentscheidung. Der Gutachter wird F.B. nicht i.d.R wiedersprechen (Ass schlägt Bauern ...).

Da eine Relaxationsschiene an sich Kassenleistung ist, kannst Du bei eigener Vorleistung einen Teil der Kosten erstattet bekommen. Leider nicht die 800erPositionen - die werden vom Gesetzgeber in seiner Weisheit schon im Gesetz ausgeschlossen. Beantrage sicherhaltshalber bereits jetzt die Übernahme, um so im laufe des Verwaltungsverfahrens die bereits jetzt entstehenden Kosten gelten zu machen.

Und: bei der Abrechnung erfolgt ein Übertrag der Kosten von der GOZ in die BEMA. Das ist eine Wissenschaft für sich, da teilweise anders abgrechnet wird. Ein schlichtes Übertragen nach dem Katalog bringt nicht viel (Beispiel Laborkosten). Wird vom Kassensachbearbeiter aber gerne gemacht.

Bei welcher Kasse bist Du ???

So rund 1/3 kannst Du in etwa von der Kasse als Übernahme rechnen. Und natürlich die CMD-Massage :-)

Beste Grüße

Claro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

schon mal danke für eure ausführlichen Antworten.

War lange nicht mehr hier im Forum, aber heute wollte ich doch mal vorbeischauen, da heute der Startschuss war. Feste Klammer! Ungewohntes Teil.

@Claro: Ich bin bei der DAK. Noch bei meiner Mutter mitversichert, da Student.

Was ist denn eine CMD-Massage? :?::-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0