Sylviia

Neuvorstellung Sylviia

Hallo zuammen,

ich bin 39 Jahre alt, habe eine ausgeprägte Kiefer- und Zahnfehlstellung, und informiere mich bereits seit einiger Zeit im Forum.

An dieser Stelle möchte ich ein riesiges Kompliment an die Bereiber und alle Beitragenden aussprechen, alle für mich bisher relevanten Informationen konnte ich im Forum finden.

Kurz noch zu meinem "Fall": ausgeprägter Überbiss (untere Schneidezähne beißen in Gaumen), zu schmaler UK mit seitl. Vorbeibiss auf einer Seite, Angle Kl. 2/2

Nachdem meine Zahnärztin mehrfach Bedenken bzgl. meiner Zahn-(Ersatz-)Zukunft anmeldete und ich die Problematik in meiner Familie hautnah beobachten kann, habe ich mich zu einer Korrektur entschlossen.

Der Behandlungsplan sieht eine UK-Disktraktion vor (Termin Ende Mai 2010), anschließend kieferorthopädische Ausformung der Zahnbögen, Bimax und abschließendes kieferorthopädisches Feintuning.

Eine angemessene Funktion meines Beiss-Apparates zu erhalten, steht natürlich im Vordergrund, trotzdem bewegen mich die gleichen Themen wie die meisten von Euch auch:

- OP Verlauf und Nachwirkungen

- Erfolg der Behandlung, Rezidiv

- geändertes Aussehen nach der Kieferumstellung

Was mir persönlich nahe geht, ist, dass mein Partner von der ganzen Behandlung nicht überzeugt ist und nur die jetzigen Risiken sieht, nicht jedoch die Risiken, die es bei Nichtbehandlung ebenso gibt. Ich habe Bedenken, dass er mich in schwierigen Phasen nicht unterstützen wird bzw. nach dem Motto "ich habe das schon immer abgelehnt - siehst Du, jetzt hast Du den Salat" handelt.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Silvia,

herzlich willkommen hier!

Da hast Du aber einen ganz schönen Weg vor Dir, aber ich denke, er wird sich bestimmt lohnen.

Ich kann zwar nichts zur Op sagen, aber wie Du bin ich auf relativ wenig Verständnis gestoßen. Die meisten Leute sehen das scheinbar irgendwie gar nicht. Jetzt, wo bei mir die Behandlung vorbei ist, sagen viele, es sähe super schön aus. So ist es wohl bei den meisten.

Ich denke, Dein Partner wird Dich in den schwierigen Phasen (OP's, GNE?) wahrscheinlich schon unterstützen, wenn nicht, findest Du hier im Forum bestimmt Trost.

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sylviia,

eher gegenteilige; allerdings ging es bei mir auch "nur" um eine prothetische Behandlung wegen Kiefergelenkproblemen mit Aufbisschienen. Ständige Fragen, wie lange soll diese Behandlung noch gehen? Musst du diese Schienen immer tragen? Kann da nichts (mehr) gemacht werden? Ich würde mich nicht verunsichern lassen. Es sind deine Zähne.

Alles Gute für deine Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden