Hallo,

ich habe einige Fragen, was die Kostenübernahme usw. angeht und bereits das Forum und das Internet durchforstet und bin nun etwas verwirrt.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen (oder hatte die Probleme selbst).

Der erste Punkt ist die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Da ich in der Gastronomie arbeite, habe ich auch regelmäßigen Kontakt mit Gästen und möchte daher gerne unauffälligere Brackets haben und bin auch durchaus bereit, die Mehrkosten dafür zu tragen. Allerdings frage ich mich hier, ob ich dazu in das Kostenerstattungsprinzip wechseln muss oder ob es möglich ist, dass ich trotzdem weiter über die Versicherungskarte zum KFO gehe?

Ich hätte kein Problem damit, zu wechseln, aber ich habe auch eine Zusatzversicherung bei der Arag (Z100) und die greift ja nur, wenn man eben NICHT in der Kostenerstattung ist. Oder ist hier ein nachträglicher Wechsel möglich, ohne dass sich die Arag quer stellt?

Eine weitere Frage noch, die aber auf meinem persönlichen Empfinden beruht: Als ich dem KFO sagte, dass ich in der Gastro bin, hatte ich von jetzt auf gleich das Gefühl, dass er Felle davon schwimmen sah. Ich bin dort in der Restaurantleitung und verdiene schon so gut, dass ich mir eine adäquate und angenehme Behandlung leisten kann.

Er druckste dann etwas rum in Richtung "Ja, es würde hier auch noch KFOs geben, die im Rahmen der Vorgaben der Krankenkassen eine Behandlung durchführen, aber ich kann das so nicht gewähleisten...." Und selbst als ich ihm dann sagte, dass wenn ich das jetzt machen lassen, ich gerne das zuzahle, was ich muss, damit alles zügig und angenehm verläuft, war er nicht ganz überzeugt. Das hat meinen sehr positiven Gesamteindruck von ihm und der Praxis etwas getrübt.

Ist sowas normal?

VG Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Allerdings frage ich mich hier, ob ich dazu in das Kostenerstattungsprinzip wechseln muss oder ob es möglich ist, dass ich trotzdem weiter über die Versicherungskarte zum KFO gehe?

du musst nicht wechseln.

Er druckste dann etwas rum in Richtung "Ja, es würde hier auch noch KFOs geben, die im Rahmen der Vorgaben der Krankenkassen eine Behandlung durchführen, aber ich kann das so nicht gewähleisten...."

Und selbst als ich ihm dann sagte, dass wenn ich das jetzt machen lassen, ich gerne das zuzahle, was ich muss, damit alles zügig und angenehm verläuft, war er nicht ganz überzeugt. Das hat meinen sehr positiven Gesamteindruck von ihm und der Praxis etwas getrübt.

Ist sowas normal?

strenggenommen bricht er seinen vertrag mit den krankenkassen mit seiner aussage oben, aber normal ist das leider. auch deutliche nachfragen nach zahlungsfähigkeit hab ich schon erlebt.

die abrechnung von privatleistungen bei KFOs ist überall unseriös. was für privatleistungen abgerechnet wird steht oft in gar keinem verhältnis zur eigentlichen leistung, sondern ist zur finanzierung der eigentlichen behandlung gedacht, weil der KFO es mit dem was die kassen noch bezahlen nicht leisten kann.

wenn man KFOs dann privatleistungen rausstreicht werden sie zickig, obwohl sie es eigentlich alels auf kasse leisten müssten.

letztendlich musst du sehen ob es dir den gesamtbetrag wert ist, egal ob er ihn aus überteuerten brackets oder phantasieleistungen errechnet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die rasche Antwort. :D

Also ich habe das jetzt richtig verstanden, ich kann weiterhin auf Karte hingehen, aber trotzdem sagen, was ich gerne darüber hinaus hätte und was nicht und bekomme das separat vom KFO berechnet?

So wie du das beschreibst ist dass ja dann auch nicht zwingend die Gier des KFO, sondern ein Problem unseres Gesundheitssystems? Schöne neue Welt....

bearbeitet von Dying-Flutchman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe das jetzt richtig verstanden, ich kann weiterhin auf Karte hingehen, aber trotzdem sagen, was ich gerne darüber hinaus hätte und was nicht und bekomme das separat vom KFO berechnet?

ja. inwieweit du da was ablehnen kannst, ohne einen anderen KFO "empfohlen" zu bekommen...siehe oben.

So wie du das beschreibst ist dass ja dann auch nicht zwingend die Gier des KFO, sondern ein Problem unseres Gesundheitssystems? Schöne neue Welt....

kann ich nicht beurteilen, ob das alles so stimmt. aber da es sonst überall ähnliche probleme gibt, beim zahnarzt, bei hausärzten...schon realistisch.

die einnahmen meines zahnarztes bestehen zum großteil aus zuzahlungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So wie du das beschreibst ist dass ja dann auch nicht zwingend die Gier des KFO, sondern ein Problem unseres Gesundheitssystems?

Naja, ich würd sagen beides. Die Kieferorthopäden gehören (noch) zu den best bezahltesten Ärzten -auch ohne Zuzahlungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur ein kleines Beispiel dazu:

Ich war im letzten halben Jahr bei 3 KFOs. Bei allen die gleiche Diagnose! KFO 1 wollte glatt 3500 Euro, KFO 2 1600 und KFO 1 nun 600 Euro!!! Allein das zeigt mir, was die an uns verdienen. Da lohnt sich das Vergleichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alatariel,

darf ich dich fragen, wie die Diagnose lautet und was und wie behandelt wird?

FG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab eine mandibuläre Retrognathie mit Kreuzbiss und eine deutliche Zahnfehlstellung. Ich bekomme nun auf beiden Kiefern Speedbrackets (war aber auch bei allen KFOs gleich) und eine UK-VV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat der KFO 1000 Euro als ungefähre Hausnummer genannt.

Ich werde ihn beim nächsten Besuch noch mal drauf ansprechen, denn wie gesagt, war das das einzige, was mich etwas störte. Abgesehen davon, wurde er mir empfohlen und er hat auch im Netz gute Bewertungen bekommen.

Und noch eine Frage zum KC: Wurde jemand im Jung-Stilling in Siegen operiert (Die Suchfunktion gibt nichts her.)? Da soll ich mich am 17.05. vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Aussage des KFO klingt schon ziemlich hammer, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass er erstmal gedacht hat, du bist Kellner (sind ja die meisten), und die verdienen nicht viel. Wenn er dir jetzt eine Behandlung plant, in der zb besondere Brackets verwendet werden und dir geht mittendrin das Geld aus, dann ist das für ihn doof, aber erst recht für dich, weil deine Behandlung im schlimmsten Fall ja umgestrickt werden muss.

Also ich muss ganz klar sagen: Ich würd da erstmal doof gucken, so wie du. Aber ich denke halt da steht nicht prinzipiell eine Ablehnung gegenüber deinem Job hinter, sondern einfach die (vielleicht auch erfahrungsbedingte) Befürchtung, dass die Behandlung abgebrochen werden muss oder er vielleicht auch auf seinen Rechnungen sitzen bleibt, weil du sie nicht zahlen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde wohl wirklich noch mal mit ihm sprechen müssen.

Ich bin der Meinung, dass zu einem gesunden Arzt-/Patientenverhältnis auch gehört, dass man unverkrampft über Geld sprechen kann....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hör' Dir doch noch eine weitere Meinung an, vielleicht hast Du ja Glück und gerätst an jmd, bei dem das Bauchgefühl gut ist, auch beim Thema Geld. Wenn der so verkrampft reagiert, hat das einen seltsamen Beigeschmack. Ich kann mit meinem (zweiten) KFO da sehr unverkrampft drüber sprechen und auf meine Bitte, alles was über den ursprünglichen KVA mal hinausgehen könnte, bitte immer vorab mit mir zu besprechen hat er auch nicht herumgedruckst. So sollte es sein meiner Meinung nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, schaue ich mir das noch einen Besuch lang an und schaue dann weiter. Noch ist das Verhältnis ja nicht irreparabel gestört...

Eine Frage habe ich noch:

Übernimmt bei der OP die Kasse nur das, was in der KIG als Härtefall gilt oder wird (zweckmäßig und ausreichend eben) oder werden dann die Kiefer wirklich komplett begradigt?

Das wäre nämlich bei mir neben dem Distalbiss noch ein Deckbiss, eine Mittellinienverschiebung und Gummy Smile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich muss die Kasse, wenn sie das eine zahlt, auch alles andere zahlen. Ist ja bei einer kombinierten KFO KC behandlung auch so. Obwohl nur die Operation der Grund ist, wieso die Kasse zahlen muss muss sie die Zahnspange mit bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur ein kleines Beispiel dazu:

Ich war im letzten halben Jahr bei 3 KFOs. Bei allen die gleiche Diagnose! KFO 1 wollte glatt 3500 Euro, KFO 2 1600 und KFO 1 nun 600 Euro!!! Allein das zeigt mir, was die an uns verdienen. Da lohnt sich das Vergleichen!

Eine Frage noch: Was hast du denn über die Kassenleistung hinaus noch genommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich für Speedbrackets entschieden. Der Preis der 3 KFOs bezog sich also immer auf identische Verhältnisse. KFO 1 hat mir nur etwas erklärt, dass er ständig irgendwelche besonderen Aufnahmen machen würde, weshalb es etwas!! teurer sei als bei Kollegen... Nunja, ich hab auch mit den 600 Euro und ohne die besonderen Aufnahmen ein gutes Gefühl bei KFO 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Alatariel

.. Du bekommt in 2 Tagen Deine feste Zahnspange verpasst ?

bei mir ist es in 15 Tagen soweit (Incognito)

Ich hätte mich schon viel früher dazu durchringen sollen :-( aber besser jetzt mit 34 als garnicht ;)

Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Japp, bin schon total hibbelig :D Und das Gefühl, schon früher was tun zu hätten sollen, hab ich auch (war das jetzt grammatikalisch richtig?? *grübel* :D ) Naja, man steht sich im Leben oft lange selbst im Weg... Aber nu kanns ja dann doch mal losgehen ^^

LG Ala

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Japp, bei mir wird wohl im Sept eine UK-VV gemacht. Da denk ich nur im Moment noch nicht so dran, sondern geh nu erst mal das Thema Spange an :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden