Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
lale

dr risse/ münster

31 Beiträge in diesem Thema

gibt es hier dr. risse patienten?

könnt ihr mir eure erfahrungen mitteilen?

was genau habt ihr und wie wird/ wurde behandelt?

danke!

lale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

war nur einmal dort zur Beratung.

behandelt der eigentlich auch, oder macht er nur beratungsgespräche? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@relative: nein, er behandelt auch und zwar an zwei Tagen in der Woche (Do./Fr.) in einer ZA-Praxis in Münster.

@lale: wolltest Du nicht wg. Wohnortwechsel ursprünglich einen KFO in der Nähe von WÜ oder N suchen? Münster ist ne ganze Strecke weg... da fährst Du locker 3,5 - 4 Stunden einfach. Was ist denn bei Dir geplant? Eine reine KFO-Behandlung oder mit Chirurgie?

Mich würde auch interessieren, wer bei Dr. R.isse in Behandlung ist und wie ihr zufrieden seid. Er scheint rein konservative kieferorthopädische Behandlungen zu favorisieren. Mit MKG-Chirurgen arbeitet er nicht so gerne zusammen ...

bearbeitet von Susine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@relative: nein, er behandelt auch und zwar an zwei Tagen in der Woche (Do./Fr.) in einer ZA-Praxis in Münster.

hehe...also wirklich kaum behandlung. hab das nur geschrieben, weil das halbe forum bei ihm zur beratung war, aber soweit ich weiß nicht einer in behandlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ relative: ach das war ironisch gemeint, da siehst Du mal wie ernst und seriös ich hier alle Anfragen nehme...:) ja, da könntest Du Recht haben, dass man bei ihm über den Beratungsstatus hinaus skeptisch bleibt weil er eine Art Einzelkämpfer mit seiner biofunktionellen Methode ist.

Aber schön wäre es schon, wenn es -im Erwachsenenalter- auch ohne OP funktionieren würde Kiefer zu verschieben aufzudehnen ... Um das zu wissen müßte man es eben "testen" und ich möchte ungern erneut ein "Versuchskaninchen" eines KFO's werden, da laß ich anderen den Vortritt und würde mich da gerne eines besseren belehren lassen ... um dann zufolgen. Aber so lange wollte ich aber nicht mehr warten.

bearbeitet von Susine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe halt gehört dass er so toll sein soll und so ganz anders arbeitet...letztendlich ist es aber wirklich an der distanz gescheitert. bin jetzt bei einem kfo in nuernberg. na mal schauen. habe seit gestern eine neue schiene und muss jetzt mal abwarten.

mich hätte es trotzdem mal interessiert was ihr so von risse haltet. und waren wirklich schon mehrere dort zur beratung und haben dann von einer behandlung abgesehen? warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

bei mir ist es auch an der entfernung gescheitert.

was mich auch irritierte das alles ohne op gemacht wird.

lg Mandoline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin seit September 2009 in Münster in Behandlung. Seit Oktober habe ich eine biofunktionelle Zahnspange. Bei mir ist im Mai 2009 eine starke CMD diagnostiziert worden. Der erste ZA wollte nach einer Schienentherapie sechszehn Zähne überkronen - alle meine Zähne sind bisher kariesfrei und auch ohne irgendwelchen ZE oder Füllungen gewesen. Daher sah ich dass nicht als eine sinnvolle Therapie an und wechselte nach Münster. Zudem hatte die Schiene meinen Biss noch verschlechtert - ich hatte nur noch einen einzigen Zahnkontakt auf dem rechten Einser, alle anderen Zähne hatten keinen Kontakt mehr.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich seit der Jugend immer wieder unerklärliche Zahnverschiebungen hatte - ich diverse ZAs und KFOs aufsuchte und selbst ein UniKlinik keinerlei Behandlungsbedarf sah. Alle lehnten eine Behandlung ab! Ich hatte eine sehr seltene Fehlstellung, so war mein OK auf der rechten Seite nach unten abgesenkt und der UK hatte sich dem angepasst.

Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung und nach 10-monatiger Bebänderung ist ein Ende der Behandlung abzusehen, Ende des Jahres könnte die Spange entfernt werden. So ganz genau kann man das wegen der Technik und meiner CMD nicht sagen.

Nebem dem Beheben der Fehlstellung ist mir natürlich wichtig, dass die Symptome der CMD verschwinden (Migräne, Rückenprobleme, Sehstörungen, unerklärliche Schwäche ...) Zurzeit habe ich keine Symptome.

Dass Dr. R. keine chirurgischen Fälle begleitet, stimmt nur bedingt. Das liegt auch daran, dass er privat abrechnet und es schwierig ist ihn als Behandler gegenüber der KK durchzusetzen und man im Extremfall die Kosten für die gesamte Behandlung (also auch OP) bezahlen müsste. Ich kenne auch Betroffene, denen er direkt gesagt hat, es geht in keinem Fall ohne OP.

Wer Fragen hat, kann mir auch gerne ein PN schreiben.

bearbeitet von Heyfisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diesen Arzt überhaupt nicht empfehlen. Habe mich Anfang Januar bei ihm bebändern lassen-gezaubert hat er mir einen offenen Biss, womit ich nun endgültig ein OP-Fall geworden bin. Habe Frühkontakt, kriege die Zähne gar nicht mehr aufeinander. Jeder Behandler, der mich nach der Behandlung gesehen hat-schlägt die Zähne überm Kopf zusammen. Und das tun Ärzte im allgemeinen nicht.

Die Behandlung wurde dann auf fadenscheinige Weise mehr oder weniger durch R. abgebrochen bzw. ich bin dann auch nicht mehr hin, weil bei meinen Besuchen nichts mehr geschah. Abgerechnet wurden Positionen, die nie behandelt worden sind.

Mein Zustand hat sich derart verschlimmert, dass ich einen kompletten Funktionsausfall und Dauerschmerzen habe. Darauf angesprochen erfuhr ich Schulterzucken und er erbringe doch lediglich eine Dienstleistung ohne Erfolgsgarantie!!!

Die Behandlungsmethode ist sehr fragwürdig, was andere KFO auf Anhieb sehen, sah er nicht (skelettale Dysgnathie), ich würde dort nie wieder hingehen!!!!

Das Wort "Versuchskaninchen" ist durchaus passend.

Sorry für meine ehrlichen Worte-dies betrifft meinen Fall. Ich weiss aber auch von Fällen, wo zumindestens zeitweise eine Besserung eingetreten sein soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Nachtrag von mir: mir sind ähnliche Fälle von R. bekannt, denen es ähnlich ergangen ist wie mir. Von daher kann bei mir nicht von einem Einzelfall die Rede sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zahnfee,

wie verhält es sich bei dir mit dem offenen Biss, wo hast du Frühkontakt(e)? Habe ähnliche Probleme.

FG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe extrem viel stärkere Beschwerden als vorher seit ich die Spange von R. habe. Im Moment denke ich daran ob ich mir die Bögen mit einer Zange auftrenne.....Was soll ich bloß tun? Habe die Spange seit letztem Jahr..........

bearbeitet von germany05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Germany05,

ich findes das alles schon interessant-in der Praxis wurde mir gesagt, ich sei die einzige, bei der es stetig schlechter würde.

Mhhhh, mir geben da einige Dinge zu überlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte lieber auf meine innere Stimme hören sollen . Immer wieder der Fehler. Die hat mir schon am Anfang gesagt das es nicht normal ist kein Wasser zum Mund ausspülen zu bekommen.

Außerdem hat er nicht bemerkt das ich ein großes Loch in einem Backenzahn hatte das immer größer wurde. Mein Hauszahnarzt hat gesagt, ich hätte das wegen der Spange nicht gemerkt.

Und wenn man ein Problem hat erreicht man auch keinen. Ich war neulich mal bei einem anderen KFO, da sind mir die Schuppen von den Augen gefallen. Ich konnte das garnicht glauben was ich sah: Es ging um mich.......ich war gerührt, kein Witz. Der KFO interessierte sich wirklich für MICH.... Ich bin anderweitig geschädigt........Mir ist klar geworden, das sich der KFO um mich kümmern soll und vor mir keine Referate halten soll.

bearbeitet von germany05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo germany05,

schicke mir doch eine PN mit Namen des KFO, wo ist er und wie es mit R. bei Dir weitergehen soll. Danke Dir und Kopf hoch!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ehrlich gesagt, geht es bei R. nicht mehr weiter. Als ich das letzte Mal dort war, hat er mir zusehr am Kopf rumgerissen, die Gründe will ich hier nicht weiter erläutern..... Jedenfalls hat ihm was selbstverständliches nicht in den Kram gepasst. Ich sehe das so.

Ich war erst bei einem anderen KFO und mir war nicht bewußt das man so freundlich behandelt werden kann. Bin blauäugig monatelang durch diese kalte Behandlung gegangen wobei mir im Moment immer mehr bewußt wird, das ich wirklich als Versuchskaninchen benutzt wurde. Das muß so sein, denn es ist dort EGAL das ich 3 Wochen lang extreme Kopf- und Gesichtsschmerzen hatte und das nicht nur einmal in der Zeit....Das ist nichts was man da hören will. Mann hört dort nur gerne, das es einem besser geht. Aber ich muß an der Arbeit mit den Problemen klarkommen ! die ich durch falsche Einstellungen der Spange habe! Und ich nehme nur sehr ungern Schmerztabletten. Und das CMD sollte doch davon weggehen und sich der Kiefer entspannen. Aber man kann mir nicht mal sagen das es ein Teil gibt das ich in den Mund machen kann welches mich nachts vom knirschen abhält....Man kann mir auch erst nach Monaten sagen, ob ich eigentlich schon Zahnwachs habe....davon wußte ich nichts und mußte mit aufgeriebenen Wangen klarkommen. Ich bin nur froh das ich mir das mal von der Seele schreiben kann.

Heute habe ich wieder solch starke Kopfschmerzen das ich denke mir platzt gleich der Schädel und die Schmerzen in den Zähnen ziehen bis in den Hals. Das kann doch nicht normal sein oder?

bearbeitet von germany05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben einen Bekannten, der ist MKG-Chirurg in DUS-der sagte sofort, dass das was da geschieht nicht lege artis ist und ich mir das Geld wiederholen solle. Und ich glaube in diesem Falle wäre ich auf der sicheren Seite gewesen, obwohl das Arztrecht ja wenig patientenfreundlich ist. Aber egal, mir fehlt halt die Kraft und ich glaube das weiss R. auch.

Sag mal, in einigen Beiträgen steht immer nachträglich geändert. Wieso macht Ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach das nur, weil ich weiß das mich möglicherweise jemand verpetzt aber ich sage ja nur die Wahrheit. Außerdem fällt einem später auch mal was ein, wie mann etwas besser ausdrücken kann oder nicht oder was man besser für sich behalten hätte.

bearbeitet von germany05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich möchte einmal die Behandlung des genannten KFO aus meiner Perspektive schildern, weil ich eine ganz andere Erfahrung gemacht habe. Ich bin seit fast einem Jahr bei dem KFO in Behandlung. Bei mir hat sich eine deutliche Verbesserung ergeben - als ich dort ankam, war ich ein "Notfall".

Die ersten 8 bis 10 Wochen nach Einsetzen der Spange waren super gut, danach kam es zu Rückfällen, die aber alle erklärbar waren - es lagen immer irgendwelche Fehl- und Vorkontakte vor - seit Ende Mai ist meine Lage ziemlich stabil (habe fast gar keine Symptome) seitdem kann ich auch wieder symmetrisch aufbeißen.

Zu Beginn der KFO hatte ich einen zirkulär offenen Biss mit nur einem einzigen Kontakt in der Front. Diese Zähne schmerzen häufig auch jetzt (während der Behandlung) aber sie waren durch die Vorbehandlung (durch eine Schiene bei einem ZA) stark belastet und mussten während der KFO den "weitesten" Weg gehen. Bei mir wirken sich kleine Veränderungen in der Okklusion sehr stark aus - dass hat aus meiner Sicht mit der jahrelangen Überbelastung zu tun, deshalb ist die Therapie auch so schwierig.

Selbst in den schwierigsten Phasen der Behandlung war der KFO für mich erreichbar und ich konnte zu zusätzlichen Terminen kommen - teilweise war ich in ganz kurzen Zeitabständen zur Behandlung, weil wieder ein Vorkontakt usw. Symptome auslöste. Bisher habe ich den KFO als vorsichtigen und umsichtigen Behandler kennengelernt, besonders zu Anfang der Therapie hatte ich nur ein ganz kleine Mundöffnung und viele empfindliche Zähne.

Neben der KFO mache ich noch eine osteopathische Behandlung und nehme Schüsslersalze, ansonsten könnte sich mein Körper nicht wieder regenerieren - da meine CMD schon sehr lange besteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es schon 2 Mal so, das ich wegen starken Problemen nach dem Spannen(von denen ich nicht wußte, das es Vorkontakte waren) in Diepholz und Münster angerufen habe und keiner wußte wo der Doc ist. Mir wurde davor angeboten, daß ich Emails schreiben kann, aber leider hat darauf auch keiner geantwortet.....So habe ich mich wochenlang umhergequält und einfach gedacht: Damit musst du dich abfinden, ist wohl normal. Hab dann auch nicht mehr versucht Konakt aufzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@relative,

die Schüsslersalze nehme ich auf Empfehlung einer anderen Betroffenen, die selbst Zahnärztin ist - da ich vor allen Dingen mit Muskelverspannungen zu kämpfen habe.

@germany05

Als die beiden Praxen nicht wussten wo er war - haben sie bei ihm angerufen und sich wieder bei mir gemeldet oder ich habe selbst dort angerufen. Einmal hatte ich einen riesigen Lymphknoten (dachte schon mein Kiefergelenk hätte sich entzündet) - da habe ich auch einen "Notfalltermin" bekommen. War zum Glück keine KG-Entzündung, konnte sich aber auch niemand erklären (weder der KFO noch meine Osteopathin) ist aber nach Umstellen des Bogens und Lymphdrainage weggegangen.

Schöne Grüße,

Heyfisch

bearbeitet von Heyfisch
Rechtschreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0