Annawake

Hausstaubmilbenallergie - was hilft?

Hey,

hat hier noch jemand eine Hausstaubmilbenallergie, und was hat euch geholfen? Hat jemand von euch sich Encasings zugelegt, und haben die was gebracht?

Auch sonst wäre ich froh über Tipps. Ich hatte mal ein Cortison-Nasenspray vom HNO-Arzt (hat ganz gut geholfen) und jetzt Cetericin-Tabletten (ob die was helfen, muss ich noch testen), aber auf Dauer ist das ja auch keine Lösung, denke ich...

Zudem lüfte ich viel und versuche, die Wohnung staubfrei zu halten und auf Staubfänger weitestgehend zu verzichten, das allein bringt aber nicht allzu viel.

Ich würde mich über Erfahrungsberichte und Tipps freuen!

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Anna!

Ich habe nur eine leichte Stauballergie, aber ich kann dir ja mal von meinen Erfahrungen berichten. Besser wurde es, nachdem ich eine neue Matratze gekauft hatte, deshalb denke ich, dass Milbenüberzüge auf jeden Fall auch helfen können, weil im Bettzeug und in der Matratze ja die meisten von diesen Viechern sitzen.

Noch was: Wegen meines Heuschnupfen habe ich lange Cetirizin genommen. Ein Allergologe hat mir dann aber dringlich davon abgeraten, da unter der Einnahme Depressionen und andere Nebenwirkungen auftreten können. Jetzt nehm ich Lorano und das vertrag ich gut.

Liebe Grüße,

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

ich habe erst vor kurzem eine ziemlich heftige Hausstaubenmilbenallergie entwickelt und das Einzige, was mir geholfen hat, waren neue, antiallergene Bettbezüge. Ich habe zwar auch sofort mit dem Cortison-Nasenspray angefangen, alle Teppiche entfernt, aber geholfen haben erst die Encasings. Sie bekommt man von der KK bezahlt, wenn der Arzt sie verschreibt.

Der normale Staub ist nicht problematisch, sondern alles, wo die Hautschuppen sich festsetzen- also hauptsächlich Bett, Teppiche, Couch u.ä. Übrigens sollte man auch nach Möglichkeit nicht selbst staubsaugen, da man dadurch alles aufwirbelt und dann eine allergische Reaktion die Folge sein kann.

Mir hat das alles sehr gut geholfen, inzwischen merke ich so gut wie nichts mehr von der Allergie.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war als Kind ganz schlimm davon betroffen, genau wie meine Nichte. Was wirklich geholfen hat war, wie schon gesagt wurde: Keine Teppiche, keine Staubfänger, keine Kuscheltiere.

Außerdem hilft auch ein guter Staubsauger (Bei mir wurde es besser, als wir als wir einen mit Hygienefilter bekamen.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe gester Abend zum ersten Mal das Antihistaminikum eingenommen, und meine Nase war heute Nacht deutlich weniger verstopft.

Julia, wurde bei dir ein Provokationstest gemacht oder hat der "normale" Pricktest (Hauttest) ausgereicht, um die Encasings verschrieben zu bekommen?

Danke (@Goodnews) auch für den Tipp mit Lorano, werde ich mir morgen gleich holen.

Dying Flutchman, das mit dem Staubsauger ist auch eine gute Idee, werd mir den besorgen, sobald ich es mir leisten kann. Andere Staubfänger habe ich nur wenige (okay, offene Regale, 2 stoffbezogene Sessel und ein Schaffell, an dem ich aber sehr hänge - vielleicht kann ich das und die Sessel einfach mit Anti-Milben-Spray behandeln und regelmäßig auslüften? Wenn es sein muss, kommt aber auch das weg).

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

ja, bei mir war das der einfache Hauttest- aber die Reaktion war schon heftig- für den HNO-Arzt/Allergologen eindeutig. Er meinte, daß erfahrungsgemäß die Encasings am meisten helfen, weil man sich im Bett am längsten aufhält und dort natürlich die meisten Viecher sind. Die Krankenkasse hat auch sofort zugestimmt und hat mir eine Liste der Firmen gemailt, für die die Kosten übernommen werden (u.a. Testsieger bei Stiftung Warentest). Ich habe aber für den Anfang erst einmal bei Tchibo die Encasings gekauft- sie waren schon mal super, bis die anderen ankamen. Es dauert schon 10 Tage und wenn es wirklich akut ist, geht es nicht ohne. Und bei mir war es wirklich akut- ich konnte nichts mehr machen: die Augen tränten ununterbrochen, ich habe ständig geniest, hatte schreckliche Kopfschmerzen und fühlte mich so schwach, als ob ich die schlimmste Grippe gehabt hätte. Ich war 10 Tage krank geschrieben. Wie gesagt- die Tchibo-Encasings sind auch sehr gut und sie sind bezahlbar- also im Zweifelsfall unbedingt kaufen, auch wenn sie nicht übernommen werden sollten.

Einen entsprechenden Staubsauger will ich mir auch anschaffen, obwohl ich das "verordnete Staubsaugverbot" gar nicht so schlimm finde;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich lebe aktuell allein, deshalb kann ich das Staubsaugen nicht auf jemand anderen "abwälzen" ;0) - leider. Wieviel kostet so ein Staubsauger denn ungefähr?

Die Encasings besorgt mir evtl. meine Ma, die ist Apothekerin und kann sie zum Einkaufspreis kriegen, aber ich werde auch mal auf der Tchibo-Homepage vorbeischauen.

Ich habe die Milbenallergie wahrscheinlich schon lange, allerdings ist sie beim 1. Allergietest nicht aufgefallen (da war ich positiv auf Hundehaare, obwohl ich fast nie Kontakt zu Hunden habe und auch die Symptome eigentlich typisch für eine Hausstaubmilbenallergie waren - vielleicht haben die die Testlösung verwechselt???).

Bei mir ist es eher so eine langsam vor sich hinarbeitende, chronische Form, die (infolge der chronischen Nebenhöhlenentzündung) möglicherweise auch für die Nasenpolypen verantwortlich war, die Prof. W. bei mir entfernt hat.

Die Antihistamine sind super, gestern hatte ich noch so ein fieses, schmerzhaftes Druckgefühl in den Nebenhöhlen, das ist jetzt komplett weg und meine Nase so frei, wie sie es zum letzten Mal kurz nach der OP war. Ein sehr tolles Gefühl. Allerdings machen die Tabletten mich etwas müde - ein weiterer Grund, das Präparat zu wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna!

Es gibt zwei Personen in unserer Familie, die früher immer allergische Reaktionen beim Staubsaugen hatten.

Normaler Staub scheint kein Problem zu sein.

Kritisch ist der Feinstaub, der hinten aus normalen Staubsaugern kommt, weil es sehr kleine Staubteile durch den Filter des Staubsaugers und dann in die Nase schaffen und das Staubwischen mit trockenen Hilfsmitteln.

Staubsauger mit Hygienefiltern (kleine Poren) reduzieren das Problem, lösen es aber nicht und die Filter verstopfen leicht.

Besser sind Staubsauger mit Wasser als Füllung.Wasser hat keine Poren. Daher kann kein Staub entweichen und Du brauchst nicht immer wieder neue Beutel für den Staubsauger.

Das beste Preis-Leistungsverhältnis bei Staubsaugern mit Wasser hat aktuell die Firma Kärcher (gute Geräte in Baumärkten oder auf Messen ab ca. 100 €).

Staubtücher vor dem Wischen leicht feucht machen.

Viele Grüße von Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme jetzt seit einer Woche Antihistaminika, und sie wirken ziemlich gut. Meine Nase ist endlich, vermutlich zum 1. Mal in meinem Leben (mit Ausnahme der 2 Minuten im Behandlungsraum, als die Tamponage entfernt wurde), wirklich "frei", fühlt sich innen weniger geschwollen an, und auch das Druckgefühl in den Nebenhöhlen ist weg. Ich kann endlich durch die Nase atmen.

Außerdem habe ich Encasings bestellt und hoffe, dass sie bald ankommen. Bin gespannt, was sich dann noch verbessert, zudem möchte ich ja nicht für den Rest meines Lebens Medikamente einnehmen.

Ein neuer Staubsauger ist im Moment nicht drin, aber das mit dem Staubwischen mit einem feuchten Lappen ist schon mal eine gute Idee.

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden