Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DagmarW

Fko

Hat hier jm. Erfahrungen mit FMA (Functional Mandibular Advancer) oder FMS (Funktionskieferorthopädische Magnetsystem)?

Hatte auch schon einmal nach Aktivator, Bionator, Twin Block gefragt. Keiner?

FG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Dagmar,

mit FMA und FMS hatte ich keine Erfahrungen, aber mit dem Aktivator. Weiß nicht ob ich es schon geschrieben hatte. Ich fand es eigentlich angenehm, den KG ging es danach besser. habe den Aktivator ca. 7 Monate lang getragen. Muss Du es auch tragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olga,

nein - leider nicht. Ich würde alles tragen (selbst meinen Kopf unter dem Arm), um keine Probleme zu haben. Im Moment suche ich wieder einmal nur einen KFO. Und denke zwischenzeitlich an eine Doppel-Vorschub-Platte. So ein bimaxilläres Gerät, ach ja, ach eher nein, ich weiss nicht.

FG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hat als Kind mal einen Bionator, fand den damals eigentlich ok. Man beißt da auf einen Kunststoffbogen, so ähnlich wie diese schoner beim Boxen nur das vorne noch ein Draht ist. Hab ihn im Schlaf sogar mal in zwei Hälften gebissen, der KFO hat dann damals in den Kunststoff noch einen Draht eingebaut, damit das nicht nochmal passiert.

Bin zwar jetzt nicht sicher ob das wirklich stimmt, aber ich glaub bei Kindern soll der das Kieferwachstum beeinflussen. Bei mir war er wohl dazu gedacht den offenen Biss zu schließen, was aber nicht wirklich gelungen ist.

Hm zu dem Funktionskieferorthopädische Magnetsystem bin ich nicht sicher was das genau ist. Erinnern tut es mich aber an so ein Magnetfeld das ich auch als Kind mal bekommen hab. Ich saß da vor so einer kleinen roten Kunststoffrakete, zumindest sahs so aus. Ca. 15 Minuten saß ich vor dem Teil bei jedem KFO Besuch. Ich hatte nie den Eindruck als wenn das bei mir auch nur irgendwas verändert hätte. Aber einmal kam ein kleiner Junge mit seiner Mutter rein und die meinte ihr Sohn hätte sonst immer das blau Magnetfeld bekommen (blaue Rakete), das letze Mal aber das rote und seit her hätte er große Zahnschmerzen. Aber keine Ahnung wofür sowas wirklich eingesetzt wird.

bearbeitet von anubis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anubis,

also deine blauen und roten Kunststoffraketen finde ich riesig interessant ;)

Eigentlich ist das, was ich meinte, ein Magnetsystem, mit dem der UK nach vorne geholt und dort gehalten werden soll. Es werden kleine Magnete auf die Eckzähne geklebt entweder im OK und UK oder es nur ein Kiefer beklebt und zusätzlich eine herausnehmbare Schiene mit Magneten verwendet.

Du hast ja diese Woche deine Weisheits-OP. Drücke dir die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dagmar,

von sowas habe ich noch nie gehört. Unglaublich, was es nicht alles gibt.

Hast Du eigentlich noch Brackets drin? ich meine mich an sowas erreinert zu haben... Wieviele Ärzte hattest Du schon aufgesucht?

Das ist leider irre schwer einen vernünftigenund und vor allem vertrauensvollen Arzt zu finden. Insbesondere wenn man eine Vorgeschichte schon hat. Aber nur wer sucht, der findet, also Kopf hoch. Sorry ich bin nun so eine Optimistin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten und die aufmunternden Worte. Habe ich (wieder) einmal gebraucht...

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja gibt schon komische Therapien.

danke fürs Daumen drücken:!: es is alles gut gangen mit der 8er und 4er Entfernung und ich hat auch keine Schmerzen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dagmar,

von sowas hab ich auch noch nie gehört....aber wenns was hilft...ich glaube dir gerne das du alles tun würdest....

Ich drück dir die Daumen, das du mal einen KFO findest der dir wirklich helfen kann....

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Anubis,

stimmt. Wie kommst du mit deiner Spange klar?

@ Spangenlissy,

tja, wer würde hier nicht alles tun, um keine Probleme mehr zu haben oder ihnen vorzubeugen. Hast du zwischenzeitlich einen passende(re)n Aufbissbehelf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dagmar,

nein ich habe leider noch nicht das richtige für mich gefunden....mir wird von allen Seiten gesagt ich muß jetzt bis zur OP durchhalten...

Seit einiger Zeit ist es so, das ich nur noch Kopfschmerzen habe....mal mehr - bis zur richtigen Migräne - mal weniger....mein Osteopath behandelt mich dann und es wird etwas erträglicher....aber ich müsste die Aufbissschiene dann auch tagsüber tragen - denn selbst da beisse ich so fest zusammen, das ich oft den Kiefer nicht mehr aufbekomme.....

So versuche ich jetzt im Büro immer bewußt ein paar Minuten Entspannung einzulegen.....oder mir nen Kaugummi zwischen die Zähne stecken...das geht dann auch noch....

Wünsch dir was.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm ja das is ne gute Frage. Ich hab diese Inovation Brackets. Manchmal komm ich besser und manchmal schlechter klar.

Die ersten paar Stunden nachdem ich sie im OK bekommen hatte, hab ich ja noch gedacht "das is ja eh halb so wild, nur ein leichter Druck". Aber ab dann hat mir die ganze Woche der Schädel gedröhnt und mein Gesicht ist angeschwollen, beißen konnt ich auch nix mehr. Konzentriern war wirklich schwer. Nach einer Woche ca. war die Schwellung weg und auch der Druck erträglich. Ich hab mich brav an die Anweisung gehalten mit Salzwasser zu spülen. Deshalb konnt ich das Wundreiben an den Brackets recht gut minimiern. Abgesehn von dem überstehenden Draht am 7er Bracket *grummel*. Hab den dann selber mit ner Kabelzange abgezwickt irgendwann, damit wenigstens das Wachs drauf gehalten hat.

Den dröhnenden Schädel bekomm ich bei jedem Bogenwechsel wieder, allerdings is er mit jedem Mal schwächer geworden und auch die Zähne tun beim Verschieben nicht mehr so weh wie beim ersten Bogen. Hab dann auch nen andren Assistenten gehabt und der hat den Draht am letzten Bracket dann auch immer so umgebogen das er mir nicht in die Wange sticht.

Was manchmal nervt ist, dass das Essen sich immer noch in den hinteren Brackets verhängt. Und Schinken mit so Fettstreifen sin gaaaanz schlecht. Ich habs mal gschafft das sich diese Fettstreifen irgendwie um die hinteren Brackets gewickelt haben, das war ohne Zwischenraumbürste nicht mehr abzubekommen.

Schwierig ist auch mit der Bisslage klar zu kommen. Nachdem ich die Brackets im UK bekommen hab, hat die sich sehr stark verändert, im negativen Sinn. Es gab eigentlich nur mehr eine Ecke von einem Zahn die einen anderen getroffen hat, wenn ich so aufbeißen wollte wie ichs sonst getan hab. Das hat dann natürlich zur Folge das man beim Essen das UK so verschiebt das es einigermaßen zam passt und das Kauen folglich Mega anstrengend ist. Und sich dann auch noch son grausiges dumpfes Knacken eingestellt hat auf einer Seite wenn ich nicht aufgepasst hab. Muss immer noch recht vorsichtig aufbeißen wenn ich mein Kiefer nicht so strapaziern will. Ich hoff halt einfach dass sich das mit fortschreitender Änderung im UK dann wieder legen wird und ich nicht bis zur OP damit leben muss.

Trotz der Unannehmlichkeiten hab ichs aber noch nicht bereut das ich das angefangen hab. Und ich hab auch ne sehr nette KFO, wenn ich da anruf und jammer das ich Angst hab das im UK die 1er zu weit vor kippen bekomm ich sehr schnell nen Termin. Ich wünsch dir dass du auch eine(n) KFO findest mit dem/der du gut zurecht kommst und dir wirklich helfen kann.:!:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anubis,

wie ist bei dir eigentlich der Stand der Dinge?

Sag mal, diese Therapie, die beschrieben hast, könnte das eine Magnet(feld)therapie gewesen sein?

@ all,

weiss jm vllt darüber Bescheid bzw hat Erfahrung damit? Soll angeblich auch in der Zahnmedizin eingesetzt werden.

Oh, und um etwas auf das Thema zurückzukommen, kennt sich jm mit Splints aus, die nur über die Zähne im Frontbereich gehen?

bearbeitet von DagmarW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Federaktivator nach Sander

"Der Federaktivator als Rehabilitationsgerät bei Patienten mit Kieferfunktionsstörungen"

Link

Hat vllt jm Erfahrungen mit diesem Gerät?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0