Danny.k

Wem eher glauben KFC oder KFO

Hallo Ich werde am 1.7.10 Operiert der KFC meinte nach der Untersuchung, es soll eine Bimax werden OV 4mm heruntersetzen 2mm, UR bis Klasse 1 Okklusion das schreiben und Einweisung bekommen so schön so gut, gestern war ich bei meiner KFO und sie ist der Meinung mein OK brauch nicht Operiert werden und will sich mit dem KFC nochmal in Verbindung setzen,ich bin jetzt ein wenig irritiert wem ich glauben soll:?: denn es soll ja ein gutes Ergebnis werden:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das ist von Fall zu Fall verschieden ..

Wenn es natürlich möglich ist dein Biss auf normalem Weg ohne OP zu richten dann würde ich den wirklich vorziehen. Du weisst nämlich noch nicht auf was du dich da einlässt :)

In meinem Fall sollte laut KFC auch eine GNE gemacht werden, mein KFO sagte aber auch NEIN, das sollte nicht gemacht werden. Sonst würde später der OK zu breit werden und nicht mehr passen. Und sagte noch dazu wir probieren es erst mit Spange, wenn es nicht geht, kann man immer noch GNE machen (klang logisch und hab ich auch zugestimmt (er hatte sich auch mit KFC in Verbindung gesetzt und das abgeklärt)

Nur wenn einmal GNE gemacht wurde ist es nur schwer es dann zu richten wenn es zu groß ist. Und er sollte recht behalten, brauchte keine GNE und hab inzwischen perfekten Biss..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es schon mal ein sehr gutes Zeichen, wenn sich Deine KFO von sich aus nochmal mit dem KFC deswegen in Verbindung setzen will. Das heißt meiner Meinung nach, daß sie sich eine klare Vorstellung vom Behandlungsablauf macht und Dir nicht einfach sagt, ich mach nur die Vorbereitung für die OP, was dann der KFC macht, ist seine Sache. (Mein KFC und KFO haben sich meiner Ansicht nach nicht genügend abgesprochen) Wenn sie jetzt nicht total inkompatible Vorstellungen haben, werden sie sich da bestimmt auch einig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich war bei 4 KFC zur Vorstellung, mir haben 3 nicht zugesprochen aber die haben alle gesagt, das das der OK auch gemacht werden muss,deswegen bin jetzt irritiert naja ich warte bis ich in 4 Wochen wieder ein Termin habe bei meiner KFO ,dann weiß ich wohl mehr:sad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich dich richtig verstehe, meint dein KFO, daß eine UK-RV ausreichen wird. Das ist in viele Fällen ausreichend, um den optimalen Biß zu erreichen. Wenn man aber die ästhetische Komponente mehr in den Vordergrund stellt, kann es sein, daß dein Mittelgesicht etwas zu "flach" ist, was auf eine OK-Rücklage hinweist, die man dann mit Hilfe der Bimax beheben will. Mir hat es damals der KFC so erklärt: für ein optimales optisches Ergebnis sollte ich eine Bimax machen lassen, für die gute Funktionalität/Biß würde eine UK-RV ausreichen. Ich habe mich für die Bimax entschieden, obwohl für mich am Anfang ausschließlich die Funktionalität eine Rolle gespielt hat. Aber wenn man sich 1.5 Jahre mit nichts anderem als Zähnen/Aussehen beschäftigt, will man auch das optimale ästhetische Ergebnis.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich bin da voll und ganz Julia´s meinung...und hab das damals auch so von meinem KC erklärt bekommen.wenn du diese OP oder überhaupt eine OP am kiefer machen lässt dann schau auch das du das perfekte optische Ergebnis erreichst...du wirst dich sonst im Nachhinein einfach nur ärgern wenn du nur aufs funktionelle schaust, is ja schon eine große sache und dann sollte es auch perfekt sein am ende!

Würd an deiner Stelle noch mal mit dem KC reden, glaub die haben da den besten Blick dafür wie sie es optisch hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
du wirst dich sonst im Nachhinein einfach nur ärgern wenn du nur aufs funktionelle schaust, is ja schon eine große sache und dann sollte es auch perfekt sein am ende!

Leicht gesagt. Es gibt aber nicht wenige Situationen, bei denen eine gute Funktionalität sich nicht mit einer supertollen Ästhetik zusammenpasst.

Hinzu kommt, dass jeder andere Vorstellungen von der Sache hat - der Chirurg sieht es anders als der Patient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mag sein, ich kann jetzt ja auch nur von mir aus gehen und da muss ich sagen, dass ich tot unglücklich gewesen wäre wenn die Chirurgen nur auf das Funktionelle geachtet hätten, denn mit einem Gesicht, welches nicht in die "norm" passt...lebt es sich weiß gott NICHT einfach!

Ich kanns nunmal nur aus emotionaler Sicht eines Patienten beurteilen.

Nicht desto trotz bin ich der Meinung, das natürlich die Funktionalität im Vordergrund stehen muss, die Optik allerdings nicht (und zwar zum Wohl der Patienten) vernachlässigt werden sollte und das sich da ein KC immer drum bemühen sollte das beste aus der Sache zu machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mona genau so sehe ich das auch!! ich habe nächste Woche ein Termin beim KFC, mal sehen was der dazu sagt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leicht gesagt. Es gibt aber nicht wenige Situationen, bei denen eine gute Funktionalität sich nicht mit einer supertollen Ästhetik zusammenpasst.

zum beispiel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Danny

Dann drück ich dir mal die Daumen!

Lass mal hören was der gesagt hast...interessiert mich nämlich jetzt!

LG Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden