Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Julia

Lymphdrainagen: Erfahrungen

Hallo,

ich wollte nachfragen, wie die Erfahrungen mit den Lymphdrainagen sind. Habt Ihr das Gefühl gehabt, daß es euch geholfen hat? Ich weiß, daß es sehr angenehm sein soll, aber hilft es auch wirklich? Wieviele Sitzungen bekommt man normalerweise verschrieben? Wer hat es euch verschrieben-KC oder Hausarzt?

Und das Wichtigste für mich: wie habt ihr Physiotherapeuten gefunden, die sich auf Lymphdrainagen nach einer Kiefer-OP spezialisiert haben?

Ich habe nämlich eine Bekannte gefragt, die Physiotherapeutin ist und sie meinte, sie hätte das noch nie im Gesicht gemacht.

Danke schon mal im Voraus!

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Julia =)

Ich hatte bisher nur ne GNE-OP, aber netterweise Lymphdrainagen von meiner KFO verschrieben bekommen (KFOs können meines Wissens nach 6 Sitzungen, KFCs dagegen gleich 10 Sitzungen pro Rezept verschreiben).

Und es hilft wirklich! Nach einmal hab ich schon eine deutliche Verbesserung gespürt, das Spannungsgefühl war deutlich weniger und meine Wangenknochen konnte ich wieder erahnen. Es hat auf jeden Fall beim Abschwellen geholfen.

Jeder Phsysiotherapeut wird dir eine Lympdrainage machen können, da es Teil der Ausbildung ist.

Liebe Grüße,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat es auch geholfen. Ich war ja anfangs sehr geschwollen, weil ich während der ersten 2 Tage nach der OP auf der Intensivstation nicht kühlen konnte, und Lymphdrainage hat da sehr viel "gebracht".

Dier Schwellung ist dadurch deutlich zurückgegangen bzw. das Abschwellen wurde durch die Lymphdrainage merkbar unterstützt.

Das ist übrigens nicht rein subjektiv, auch mein KFO (der Bilder von mir von kurz nach der OP gesehen hatte), war beim 1. postoperativen Termin ziemlich überrascht, wie "schlank" mein Gesicht schon wieder war.

Und es ist wirklich sehr angenehm, gerade, wenn man nach der OP so massiv geschwollen ist und alles spannt.

Liebe Grüße, Anna

PS: ich habe zunächst im KH. Lymphdrainage verschrieben bekommen und sie mir dann vom Hausarzt verschreiben lassen (ich wusste nicht, dass der KC das kann).

bearbeitet von Annawake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFC hatte mir 2 mal (also Rezept und Folgerezept) mit je 10 Sitzungen verschrieben, jedoch aktzeptieren die nur 6 Sitzungen, da die Kassen nur 6 zahlen, leider.

Ich finde sie haben wunderbar geholfen, und was ich sehr wichtig finde, ist dass mit dem Abschwellen auch zeitgleich das Gefühl immer mehr kam.

Nach einem RIESEN Reinfall in Heidelberg mit einem, der immer stotterte "Schullugung, Sie sind halt mein erster Kieferbruch" etc, hatte ich dann eine Praxis ausgesucht, die auf Kiefergelenke spezialisiert sind (fast jede Praxis hat mind. einen Therapeuten davon). Das war dann genau richtig.

Immer die Problematik erklären, denn sonst ist das ein Desaster. Der olle erste Therapeut hatte mein Gesicht mit ner Sportmassage verwechselt und den Behandlungstisch immer hart abfallen lassen beim Einrasten, das war 4 Tage post OP sehr schmerzhaft..

Also vorher fragen, Thematik erklären und dann ist gut ;)

Ich kann es sonst nur empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es auch imer sehr gut, und möchte nicht drauf verzichten.

Jetzt 2 Wochen nach PE und Kinn OP bin ich fast gar nicht mehr geschwollen, das war nach 1 mal schon deutlich genur zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch allen für die schnellen Antworten! Dann schauen wir mal, ob ich es verschrieben bekomme. Dann könnte ich selbst demnächs hier berichten.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

ist zwar schon ein alter Thread aber trotzdem mal eine Frage zu dem Thema. Bin nun knapp 5 Wochen PostOP und habe, vorallem an linken Kieferwinkel, noch eine deutlich sichtbare Schwellung. Es wäre an sich nicht so schlimm, nur leider ist es nur einseitig und lässt mein Gesicht dadurch Assymetrisch wirken.

Kennt jemand dieses Problem?
Macht es Sinn jetzt noch mit Lymphdrainagen zu beginnen, Parallel zur Physio...?

 

Grüße

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0