Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Miranda

Bimax: wann ist alles wieder in Ordnung

Hallo

Ich bin wirklich langsam am Verzweifeln. Seit über fünf Monaten habe ich (nach Bimax) total ätzende Verspannungen, vor allem am Kinn.

Ich komme auch nicht weiter bei meinem KC, er sagt nur, ich müsse eben Geduld haben. Von anderen Patienten habe ich aber gehört, dass es wesentlich weniger lange gedauert hätte bei ihnen.

Mittlerweile habe ich einfach Angst, dass was schief gelaufen ist und ich nun mit diesem wirklich kaum auszuhaltenden Gefühl im Kiefer leben muss (wie, weiss ich auch nicht).

Einen Termin beim Physio habe ich leider erst in einem Monat.

Ich weiss, ich nerve vielleicht mit einen vielen Postings, aber mittlerweile bin ich nur noch total verzweifelt und habe Angst, nie mehr wirklich gesund zu werden. Ist es normal, dass einfach noch nichts, rein gar nichts ist wie vorher nach dem Bimax nach immerhin 5 Monaten?

Mittlerweile habe ich wirklich schlimme Ideen, wenn es nicht irgendwann bessert. Bin echt um jeden Beitrag froh.

Miranda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Miranda,

meine OP ist nun ziemlich genau ein Jahr her und ich muss im Nachhinein sagen, dass sich noch sehr viel getan hat. Ich hätte nie geglaubt, dass alles so lange dauert und mein Kinn ist z.T. immer noch taub. Aber gerade die Feinmimik ist in den letzten Monsten zurück gekommen und dadurch sieht alles viel harmonischer und natürlicher aus.

Man braucht einfach so viel Geduld nach dieser OP. Ein Neurologe meinte sogar, das der periphere Nerv (am Kinn) sich noch ca bis zu 2 Jahre nach der Op regenerieren kann.

Ich weiß nicht, ob dir das hilft, aber ich denke, nach 5 Monaten hat man auf Fotos schon einen guten Eindruck, wie das "neue" Gesicht aussieht und die Schwellungen sind weg, aber erst nach nun einem Jahr (oder ca 9 Monaten) ist meine Mimik wieder feiner geworden und nicht so starr.

Viele Grüße coco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann alles, was Coco geschrieben hat, bestätigen. Bei mir war das ähnlich, nur mit dem Unterschied, daß das Gefühl im Kinn bei mir nach einem Jahr vollständig wieder da war. Es dauert eben alles seine Zeit. Klar, wenn dir dein Gefühl sagt, daß irgendetwas wirklich nicht stimmt, dann laß es noch einmal genauer abklären. Aber richte dich nicht nach den Aussagen anderer Leute: wenn du beispielsweise liest, daß manche Leute nach einer Woche absolut fit waren und andere erst nach 8-9 Wochen, heißt es nicht, daß bei den zweiten irgendetwas nicht stimmt, sondern daß man unterschiedlich auf eine solche OP reagiert.

Ich wünsche dir, daß du bald große Fortschritte machst!

Gruß

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Das hilft schon mal sehr. Ich habe gestern noch mit einer Freundin gesprochen, die eine UK-Vorverlagerung hatte und auch meinte, es würde ein Jahr dauern, bis alles wieder im Lot sei.

Das Schlimme ist auch nicht der aktuelle Zustand. Der ist nicht gemütlich, nein, aber aushalbar, wenn man weiss, dass es irgendwann vorbei ist. Ein Jahr ist in meinem Alter (Anfang) 40 auch keine so lange Zeit. Ich hatte nur langsam Angst, dass ich nun mit diesem entsetzlichen Spannen leben muss.

Das Gefühl am Kinn ist bei mir übrigens sehr früh wieder gekommen. Schon nach 2.5 Monaten habe ich wieder ein leises Kribbeln verspürt.

Gruss

Miranda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0