Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
olga21de

Druck im Ohr - Zusammenhang mit KG?

Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Tagen Druckgefühl im Ohr und das Gefühl mal schlechter mal besser zu hören. War heute beim HNO, rein äußerlich ist alles OK, keine Entzündung oder so. Nur meinte er, das sind Anzeichen für einen leichten Hörstürz und ich soll Pentoxifillin nehmen, um keinen richtigen Hörstürz zu bekommen. Als Ursachen kommen Stress und evtl die KFO-Behandlung in Betracht...

Was meint ihr, kann dieses Missempfinden mit der Bisseinstellung zusammenhängen? Ich beiße mal so, mal so, die Kontakte stimmen noch nicht, vlt ist da irgend-was eingeklemmt, was die Hörminderung verursacht? Das ist die gleiche Seite wo die Diskusverlagerung ist und wo das KG schmerzt... Weiß nicht, ob ich das Medikament nehmen soll. Das Ding hat schon starke Nebenwirkungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Olga,

habe seit der letzten kfo Behandlung Probleme mit dem Druckausgleich, Ohr/endruck etc. Von Hörzsturz o.ä. sagte man mir von Seiten HNO nichts. Weiss nicht, ob es dir weiterhilft, aber auf www.zm-online.de gibt es die Darstellung eines Pat.falles, der einen Hörsturz erlitten hatte wegen Kiefergelenkproblemen und mit Schienen behandelt wurde. Anschließend allerdings prothetisch mit Implantanten und Zahnersatz. Vllt nicht so ganz vergleichbar?

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olga, ich habe seit der Op gleiche bzw. ähnliche Probleme.

Ich nehme zur Zeit Tebonin 120mg (2x1). Es ist ein rein pflanzliches Produkt und hilft in der Tat sehr gut. Die Nebenweirkungen sind sehr gering.

Was gegen die Beschwerden tun sollte man schon, damit das Ohr keinen bleibenden Schaden nimmt.

LG Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bissstellung steht ja im direkten Zusammenhang mit der Belastung der Muskulatur.

Unter anderem der M. Masseter, der große Kaumuskel, kann schonmal arg auf das Innenohr ziehen. Ich hatte auch seit der OP noch Probleme, langsam hören sie auf. Hatte auch mehrmals am Tag den Fall, dass das Ohr zu ging und ich nicht mehr gut hörte, daher durfte ich ja auch noch weitere 4 Wochen nicht arbeiten (fliegen).

Kann sich also bis Behandlungsende immer noch mal was tun und kurzfristig verschlechtern, aber wenn mal alles ne Weile am gleichen Platz steht, müsste das aufhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ganz lieben Dank für eure Antworten! Da bin ich ja ein bisschen beruhigt ;-)

Der Druck ist zwar noch da, aber ist auszuhalten. Morgens ist es meistens schlimmer, als abends.

Habe heute den Termin beim KFO, werde ihn darauf ansprechen ;-)

@ Stracciatella: wie ist es jetzt mit deinem Ohr? Sind die Symptome schon weg oder hast Du immer noch Probleme mit dem Hören?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0