1Caro2

Kernspinttomographie

Hallo Zusammen,

mir steht eine GNE OP bevor. Jetzt bekomme ich eine Kernspinttomographie mit Kontrastmittel in FRA gemacht. Hat jemand voon euch damit Erfahrungen? Habe etwas bammel davor .

LG Caro :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo, hallo.

Also eigentlich müsste hier so ziemlich jeder was mit CTs und MRTs zu tun gehabt haben. =)

Alles halb so wild. Hört sich an wie ein Scooter-Konzert und dauert einfach lang.

Mein größtes Problem war es, still zu halten.

Hatte damals Bedenken, wegen dieser Tattoo-verbrennt-Mythen, aber hat sich alles als Fehlalarm herausgestellt.

Also keine Angst, rechne einfach nur mit Langeweile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe auch Angst davor. Nicht wegen der Sache an sich, aber ich bin extrem klaustrophobisch was das angeht.. Bin schon die ganze Zeit am Überlegen, ob ich mich davor sedieren lasse oder ob ich es einfach so probiere und die ganze Zeit die Augen geschlossen lasse, habe gehört man sollte nie niemals die Augen auch nur kurz aufmachen und schon vor dem Reinfahren schließen. Mh. Weiß aber nicht, ob ich das durchhalte, ich schaffe es ja sogar Platzangst in mir selbst zu bekommen >.<

Andererseits, wenn ich es ohne Sedierung probiere, kann man ja bei einem Abbruch nicht einfach wieder an der gleichen Stelle weitermachen und alles müsste nochmal neu gemacht werden.

Wie erging es euch dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vor einem CT brauchst Du keine Angst zu haben. Einfach nur ruhig liegen bleiben.:lol: Du wirst ja nicht ganz in Röhre gefahren.

VG matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

70cm geht es da rein, also beim MRT. CT ist soweit ich weiß gar nicht schlimm, weils nur wie ein großer Ring ist. Aber MRT ist halt Röhre und diese 70cm würden bei mir die Hüfte bedeuten und das ist mir schon zuviel. Da hätte ich weniger Probleme mit, wenn meine Beine da einen Meter reinragen, aber sobald das andersherum ist bekomme ich die Panik..Ich kann ja nichtmal unter mein eigenes Bett kriechen bzw. den Kopf kurz drunter stecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hatte das ganze am oberbauch vor 2 wochen und kann mir gut vorstellen, dass es für jemand mit platzangst kaum auszuhalten ist. lass dir irgendwas geben oder mach nie nie nie die augen auf, weil meine nase hatte nur ein paar zentimeter platz bis zur wand vom gerät.

und das wäre für dich bestimmt auslöser für eine "ich-will-hier-raus-reaktion" ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, für eure Antworten :)

CT bekomme ich erstmal nicht. Bekomme ein MRT mit Kontrastmittel :(. Wie wird das Kontrastmittel denn verabreicht? Trinken oder per Infusion?

Dann bekomme ich glaub ich noch ein DVT, aber das ist nicht schlimm.

LG Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CT bekomme ich erstmal nicht. Bekomme ein MRT mit Kontrastmittel :(. Wie wird das Kontrastmittel denn verabreicht? Trinken oder per Infusion?

Dann bekomme ich glaub ich noch ein DVT, aber das ist nicht schlimm.

hehe...wird dein magen MRT-t? ;-)

kontrastmittel per spritze in den arm.

wieso kriegst ein DVT?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das MRT soll mit Kontrastmittel gemacht werden. Ka wie das gehen soll deshalb Frage ich. Habe gehört entweder bekommt man es oral oder durch eine Kontrastmittel Infusion....

DVT bekomme ich, um genau die OP planen zu können.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatte auch letztens ein MRT/CT?

Ging aber nicht um meine Zähne,sondern einen Muskelriss im Arm.

Hatte auch erst voll den Schrecken,obwohl ich 0,0 Platzangst habe, aber das ist da ja schon mehr als eng. Hatte die Augen mal auf,mal zu. Ich lag da mindestens 15minuten,wenn nicht noch länger drin.

Da mir aber die Geräusche ganz gut gefallen haben,hab ich die mit elektronischer Tanzmusik verbunden. Für mich wars danach wunderschön:oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht hilft bei platzangst der gedanke:

beim kiefergelenks-MRT wird man ein paar mal aus der röhre gezogen, um mit verschiedenen aufbissen versorgt zu werden.

zumindest war das bei mir so. man liegt also nicht sehr lange am stück allein in der röhre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mal ein MRT. Du bekommst da einen Alarmknopf in die Hand, für den Fall dass du Panik kriegst oder dir schlecht wird. Wenn du den drückst, wird die Untersuchung abgebrochen.

Das Kontrastmittel wurde in die Armvene gespritzt.

Gegen den Lärm bekommt man Ohrstöpsel. Ich fand es gar nicht so laut. Am besten, du machst die Augen zu, bevor du reingeschoben wirst. Ich hab die ganze Zeit Lieder gesungen (natürlich nur in Gedanken).

Sag den Ärzten auf jeden Fall, dass du unter Platzangst leidest. Vielleicht kriegst du dann ein Beruhigungsmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Alarmknopf muss man nicht mal drücken, der reagiert schon, wenn man ihn ein bisschen bewegt... Ich hatte kürzlich ein MRI und das Teil ist losgegangen, obwohl ich's gar nicht wollte xD Gottseidank hatte die Untersuchung noch nicht angefangen...

Ein Beruhigungsmittel bei Platzangst ist sicher keine schlechte Idee. Ich hab keine Platzangst, aber ein sehr angenehmes Gefühlt ist's schon nicht, da drin zu sein. Zwischen Nase und Wand ist echt nicht mehr sehr viel Platz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden