Melinda

Gewichtsabnahme noch vor OP?

Ich hoffe, der Titel gibt mein Anliegen in etwa wider.

Ich möchte gerne generell ca. 10 Kg an Gewicht abnehmen, was sich aus diversen gesundheitlichen Gründen nicht ganz so einfach gestaltet und bei mir etwas länger Zeit braucht.

Dazu möchte ich erwähnen, dass ich einen BMI von 24,8 habe - also noch normalgewichtig bin.

Jedoch nimmt man bei einer Gewichtsabnahme zuerst im Gesicht ab. Schaue ich mir Fotos von mir an in den Zeiten als ich mein Wunschgewicht noch hatte, habe ich eher ein herzförmiges Gesicht und noch ausgeprägtere Wangenknochen als ohnehin schon. Der Mund wirkt zierlicher und der Fehlbiss wird deutlicher.

Jetzt wirkt mein Gesicht viel runder und der untere Teil, um den Mund und das Kinn herum, ist gut aufgepolstert und der Fehlbiss weniger gut sichtbar. Die Proportionen zwischen Wangenteil und unterem Gesichtsteil sind wesentlich ausgeglichener und dazu gesellt sich ein leichtes Doppelkinn.

In diesem Vergleich tauchte die Frage bei mir auf:

Könnte diese unterschiedliche Optik einmal mit Wunschgewicht und einem BMI von 21 und dem jetztigen Gewicht mit einem BMI von knapp 25 nicht ein ausschlaggebenes Kriterium darstellen sich bei mir z. B. für eine UK-VV oder eine Bimax zu entscheiden?

Wäre es, um ein optimaleres Ergebnis am Ende zu bekommen, nicht vielleicht sehr sinnvoll sein optimal Gewicht zu erreichen?

Oder gehen KFCs nicht von dieser gemeinten Optik aus, sondern nur von den Berechnungen an Hand der Knochenstruktur der Röntgenbilder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein chirurg überhaupt nicht von der Optik ausgeht, sondern nur von der Funktionalität des Kiefers. Und die ist ja gleich, egal wie viel du wiegst. Insofern dürfte es zumindest aus medizinischer Sicht völlig irrelevant sein, wie viel du jetzt, vor und nach der OP wiegst. Wenn der Kiefer jetzt in Ordnung ist, wird ein Chirurg sich nicht anders entscheiden, nur weil er in einem Monat deutlicher zu sehen ist. Es sei denn natürlich, deine Operation wird rein ästhetisch und es gibt von vornherein keine medizinische Notwendigkeit, die eine Operation erforderlich machen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, rein ästhetisch ist die OP bei mir natürlich nicht. Ich habe einen Überbiss von 8mm und diesen kann man nur mittels einer OP korrigieren.

Danke für deinen Beitrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann bin ich mir ziemlich sicher, dass das Gewicht dabei keine Rolle spielt :) Der Biss verändert sich ja nicht dadurch, dass er besser oder schlechter gepolstert ist. Was - rein von der optik her - passieren könnte ist, dass du nach der OP noch eine Kinnplastik oder so benötigst, weil es im Gesicht sonst irgendwie disharmonisch aussieht. Mein Chirurg meinte aber, das wäre bei einer UKVV sehr selten nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wäre das bei einer UK-VV selten nötig?

Sehr interessant, könntest du das näher erläutern?

Bei mir wäre höchstwahrscheinlich sogar eine Kinnplastik notwendig bei der UKVV. Ich dachte, das hängt vom Kinn selber ab und nicht davon wie man operiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich geht ein KC auch von der Optik aus! Der eine vielleicht mehr als der andere, aber das wäre ja furchtbar, wenn die da nicht drauf achten würden und man hinterher zwar einen perfekten Biss hat, das ganze aber völlig unproportional zum Rest des Gesichts ist. Die Optik spielt absolut auch eine Rolle bei der OP!

Sprich deinen KC doch einfach auf deine Überlegungen an. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pinklady hat vollkommen recht. Zumal die Reaktion der Weichteile (Fettgewebe und co.) auf Kieferverlagerungen sowieso nicht 100% vorhergesagt werden kann. Also, wie reagiert die Nase auf Oberkiefer-OPs und so weiter. Am besten, Du sprichst ihn darauf an, dann kann er Dir ja sagen, wie er die Sache sieht. Normalerweise gilt aber, je besser der Biss passt, desto besser und harmonischer ist die Ästhetik. Danach kommen halt zusätzliche Aspekte in Spiel wie Kinnkorrekturen.

bearbeitet von duke nukem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, werde ich machen.

Wie gesagt, optisch finde ich persönlich einen riesen Unterschied ob ich 10 kg mehr oder weniger wiege. Gerade im Gesicht. Leider habe ich keine altes Foto das ich hochladen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme zu, die meisten MKG Chirurgen achten sehr wohl auf die Ästethik! Aber das Gewicht spielt hier keine große Rolle. Im Gegenteil, die Konturen an sich sehen dann einfach im Normalfall etwas besser und feiner aus. Wenn Du jetzt nicht gerade 30 kg abnehmen willst, wird sich da kein allzu großer Unterschied abzeichnen.

Mach Dir keinen Kopf, auch mit Gewichtsabnahme wird das dann gut aussehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, auf die Ästhetik.. aber doch nicht abhängig von kleinen Fettdepots irgendwo in der Kiefergegend :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich ja auch nicht gesagt ;) Sondern, dass es davon unabhängig ist. Melinda, das passt schon. Das Ergebnis wird nicht anders ausgehen, nur weil Du momentan 10 KG mehr hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, danke euch für die Antwort. In einem Monat habe ich einen Termin zur OP-Planung und bin mal gespannt was herauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden