lenya

Ist das noch okay?!

Hallo!

Meine Geschichte zur Frage ist ein bisschen länger, und genau darum bin ich auch so wütend...

Ich bin jetzt 17 Jahre alt und habe eine feste Spange seit März 2007. Also seit über 3 Jahren. An sich ja ok, geht schließlich mehreren so. Jedoch bekam ich im Sommer 2008 gesagt, wenn ich Glück habe, würde ich meine Spange im Winter raus bekommen. Hab mich damals natürlich riesig gefreut, aber wie das so ist, hat's natürlich nicht geklappt. Dann bekam ich im Frühjahr 2009 gesagt, dass im Sommer die Entbänderung ansteht. Als ich aber das nächste mal zum KFO ging hieß es, ach herrje nein, die Weisheitszähne müssen vorher erstmal raus, weil noch ein Backenzahn fehlt. Also ich ab zum Zahnarzt und die Weisheitszähne entfernen lassen, alle 4. Beim nächsten KFO Termin hieß es dann, ok bis zum Winter 2009 schaffen wir's locker. Wir warten nur noch auf den Backenzahn, ansonsten sitzt alles super. Ich hab mich wieder riesig gefreut. Aber was war anderes zu erwarten, beim nächsten mal beim KFO hieß es: Huch, der Backenzahn ist ja immernoch nicht da. Auf den warten wir jetzt noch. Das war allerdings im Dezember 2009. Im April hab ich dann nach einer Teilentbänderung (also nur ein Teil der Zahnspange: bei mir ein Teil am Oberkiefer, sodass man sie beim Reden nicht mehr gesehen hätte, der fehlende Backenzahn unten rechts, aber oben rechts noch seinen Gegenspieler mit Bracket gehabt hätte) erkundigt. Antwort lautete, ach ja, das wäre eine Möglichkeit. Wir machen einen Abdruck und dann guck ich mir das an und sag dir beim nächsten Termin Bescheid, ob wir den Teil herausnehmen können. Ich hab mir ehrlichgesagt keine Hoffnungen bei so einer Antwort gemacht, da mein Vertrauen in meinem KFO komplett verloren war. Und ich hatte Recht. Vor ein paar Tagen war ich wieder beim KFO und erkundigte mich, wie es denn nun aussehe. Die ernüchterne Antwort: Ist mir zu gefährlich, es könnte sich ja alles wieder verschieben. Aber bis zum Herbst könnte der Backenzahn auch da sein, dann können wir doch gleich alles auf einmal rausmachen.

Hm, mir ist bewusst, dass dieser Backenzahn nur mit einer festen Zahnspange in die richtige Position gebracht werden kann. Allerdings werde ich bald 18 und bin eine von den zwei letzten in meiner Stufe, die noch eine Zahnspange tragen. Andauernd werde ich gefragt, wann ich denn die Spange endlich rausbekomme. Von Mitschülern, Großeltern, sogar von entfernten Bekannten und meiner Klavierlehrerin. Mittlerweile fühle ich mich fast schon hässlich und unattraktiv wegen der Spange. Ich glaube die ganze Sache würde mich nicht so fertig machen, hätte mir mein KFO nicht bei jedem zweiten Termin Hoffnung gemacht und jedesmal wenn ich nachgefragt habe, wann denn eine Entbänderung möglich wäre, gesagt, dass das schon bald möglich wäre.

Danke für Antworten.

Lenya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Mich persönlich würde so was auch aufregen. Aber der Backenzahn muss eben auch kommen und die Spange ist nötig. Ich bin 22 und fange mit der Behandlung erst an, falls dich das tröstet. Und auf das (halbe) Jahr mehr oder weniger kommt's doch auch nicht mehr so gross an, du hast dafür nachher perfekte Zähne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lenya,

ich kann dich gut verstehen. Mit 14 hatte ich auch eine feste Zahnspange und mit 16 wurde meine Behandlung abgebrochen. Jetzt bin ich 24 und ärger mich, dass ich es damals nicht durchgezogen habe und noch einmal von vorn anfangen muss.

Ich finde auch nicht das du dich hässlich fühlen musst mit deiner Zahnspange, auch wenn vielleicht in deiner Stufe nicht mehr so viel eine Spange tragen gibt es noch genug leute in deinem Alter und Ältere die auch noch eine Spange tragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lenya :)

Ich kann dich voll verstehen, mich würde es auch tierisch aufregen an deiner Stelle. Bei so was sind dann auch irgendwann mal die letzten Geduldreserven aufgebraucht.

Und was die Tragedauer der Spange anbelangt:

Ich hab kurz vor meinem 18. Geburtstag die Spange reinbekommen (da fühlt man sich doch glatt erwachsen!) und hab sie jetzt auch schon zwei Jahre und es könnte durchaus passieren, dass ich sie auch noch weitere zwei Jahre haben werde...nervt alles, aber irgendwann ist ja auch Gott sei Dank Schluss damit :)

Halte durch!

Liebe Grüße,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Ich bin 18 und habe meine Spange jetzt seit etwas mehr als 2 Jahren. Ist echt unterirdisch in dem Alter, weil alle anderen, selbst die allerletzten schon, mehr oder weniger frisch ihre Spangen rausbekommen haben und man selbst sitzt immernoch da und muss Däumchen drehen...

Und ich bin schon stinkig darüber, dass sich das bei mir so aufschiebt. Allerdings ist es bei mir nicht so krass wie bei dir, ich trag die Spange ja "erst" 2 Jahre, geplant waren 1,5- 2 und ich dräng da seit ungefähr 3 Monaten bei jedem Besuch drauf dass das Teil endlich rauskommt. Mir wurde auch gesagt "ja im Frühling bekommst du sie raus" - nix wars, typisch... Dann: "im Juni kriegst du sie raus." Habe mich schon so gefreut (wäre noch vor meiner Studienfahrt, für mich persönlich einfach perfekt) und dann irgednwann "so jetzt bald irgendwann kommt der letzte Bogen und dann dauerts nicht mehr lang" - im Mai. Dann habe ich mal nachgefragt wegen Entbänderung und dann meinten die ja wir machen dann iiiiiiiiiirgendwann die Termine zum Entbändern aus. Aha. Schön. Habe dann halt gemeint ich will jetzt die Termine alle haben die noch nötig sind. Joar, die Termine bis jetzt liefen zwar nicht wie sie geplant waren, aber bis jetzt heißt es noch der Termin zum Entbändern in einem Monat steht. Die Termine geben mir jetzt wenigstens halbwegs Sicherheit darüber wann es endlich vorbei ist. Ich glaub da zwar immernoch nicht richtig dran, weil ich wetten könnte dass meine KFO sich, mal wieder, verkalkuliert hat mit den Zeiträumen, naja aber dann gibts echt was... Ich persönlich kann meine Zahnspange echt nicht mehr sehen und bin eigentlich nur noch genervt. Allein schon die Zeit die ich immer dafür aufwenden muss um zum KFO zu fahren...

Dir würde ich raten mal ganz stark über einen Wechsel nachzudenken. Nach 3 Jahren IMMERNOCH keinen wirklich konkreten Zeitraum für die Entbänderung zu haben ist einfach ein Unding. Wenn du schreibst dass dein KFO sagt dass der Backenzahn im Herbst da sein könnte hört sich das für mich ziemlich nach hinhalten an. Kann ja sein dass der Zahn so lange braucht, aber die Zahnspange nur deshalb drinzulassen erscheint mir, so aus Laiensicht, unverhältnismäßig.

Und die Versprechungen find ich mal dick unverschämt, was solln sowas?! Wenn man den Zeitraum gar nicht einschätzen kann dann sollte man dann nicht so viel versprechen.

Ich wünsch dir alles Gute und dass das Zahnspangen dingens so schnell wie möglich mit einem schönen Ergenbis rauskommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI Lenya,

ich kann verstehen, daß Du nach 3 Jahren irgendwie absolut keinen Bock mehr hast. Würde mir glaube ich genauso gehen.

Bei mir kam damals mit 15 die Spange raus, obwohl eigentlich noch 4 WHZ einzuordnen gewesen wären. Mein KFO meinte, man könne das noch machen, die Behandlung würde sich aber verlängern. Allerdings waren bei mir die Zähne schon da.

Ich würde an Deiner Stelle glaube ich noch warten. Schließlich ist der Zahn ja noch nicht da und kann Dir das Endergebnis versauen. Zumindest im UK. Warum kann denn die Spange im OK noch nicht ab, das sollte doch möglich sein?

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden