Lorena85

OP-Bericht UK-Rückverlagerung ambulant Bad Nauheim

Hallo,

nun schreibe ich (20) zum zweiten Mal den Bericht (beim ersten Mal wurde er nicht abgeschickt und ich war nicht so schlau zu speichern).

Bei mir wurde am Donnerstag mein Kiefer reguliert. Links 1mm, rechts 6mm, dass es so schief war, war mir nie bewusst, hat man auch nicht gesehehen.

Komme jetzt jedenfalls nicht mehr mit der Zunge an die Nase.

Nun aber mal von vorne.

Kam am Do. Morgen in Bad Nauheim an und musste erstmal den Mund spülen und Nasentropfen nehmen.

War eigentlich gar nicht aufgeregt, kam auch am vorhergehenden Tag erst um 17h aus Gran Canaria,was ich jedem nur empfehlen kann!

Wenn man im Urlaub ist, denkt man überhaupt nicht an solch eine OP.

Und in den restlichen Stunden konnte ich dann auch nicht mehr verarbeiten,dass ich bald unterm Messer liege.

Dann kams Häubschen auf, normale, bequeme Sachen hatte ich von zu

Hause an und ab in die Vollnarkose.

Ich hatte zuerst auch ein mulmiges Gesfühl bei dem Wort ambulant, aber ich muss sagen, ich würde es immer wieder machen.

Es waren immerhin drei Ärzte am Start (Kfch,Kfo auf seinen Wunsch und Anästhäsie), was mich auch irgendwie beruhigte.

Nach 2,5 Std. wurde ich wach und meine Eltern waren sofort da.

Mir war nicht schlecht und nicht kalt, was ich im Gegensatz zu meiner vorhergehenden Vollnarkose für einen puren Luxus hielt.

Von Schmerzen auch keine Spur.

Nach einer Stunde war ich wieder fit und konnte schon laufen. Woraufhin ich auch um halb 12 heimgeschickt wurde.

Im Nachhinehein sagte mir eine Helferin, ich durfte so früh heim, weil ich so gut drauf war, manche müssen bis 14-15h in der Praxis bleiben.

Zu Hause war ich dann aber doch sehr müde und schlief erstmal.

Konnte abends schon von meiner besten Freundin besucht werden, also mir ging es gut.

schmertabletten habe ich in der ersten Nacht nur zum Schlafen genommen, wären aber auch nicht unbedingt nötig gewesen.

Essen und sprechen klappt nicht so richtig, sprechen ohne Splint ist ok. Ich muss ihn immer tragen, wurde aber nicht verdrahtet.

Meine Mundöffnung lässt natürlich auch noch etwas zu wünschen übrig, aber immerhin kann ich mir mit einer Kinderzahnbürste die Zähne putzen.

Meine rechte Lippe und mein rechtes Kinn sind taub. Das ist etwas blöd aber der Arzt ist sehr zuversichtlich.

Und was die Schwellung anbelangt, bin ich auch positiv überrascht.

Nach den weisheitszähnen sah ich tausend Mal schlimmer aus! ich war bunt wie ein Papagei und locker mal doppelt so dick.

Also alles in allem kann ich nur sagen, bin ich mehr als positiv überrascht, wie gut es mir geht.

Kreislauf ist fit, keine Schmerzen...was will man mehr.

auch zum Thema ambulant operieren kann ich nichts negatives sagen, ich hatte sämtliche Notrufnummern bekommen und ich bin der Überzeugung, dass man zu Hause schneller gesund wird.

Was nervt, ist halt der Splint und dass ich nicht so richtig essen kann, aber das war ja zu erwarten.

Wenn ihr fragen habt, dann nur zu!

Liebe Grüße, Lorena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Lorena,

das klingt ja fast wie ein Spaziergang! Herzlichen Glückwunsch, dass du alles bis jetzt so gut überstanden hast!

Ich finde es ganz schön mutig, dass du das Ganze ambulant gemacht hast, aber andrerseits gibt es einfach Menschen, die zu Hause viel viel besser und schneller gesund werden, als im Krankenhaus:wink:- meine Mutter hat sich ihre Gallenblase auch ambulant entfernen lassen (sonst liegt man da auch so fünf Tage im KH), weil sie Krankenhäuser überhaupt nicht ausstehen kann. Ich für mich persönlich wüßte aber nicht, ob ich mich das trauen würde!

Wünsch dir noch weiterhin gute Genesung!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja du hast Recht,das klingt alles schon etwas zu einfach.

Manchmal warte ich auch noch auf den großen Knall, weil es eigentlich nicht sein kann, dass es so gut läuft.

Aber ich sag mal toi toi toi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lorena!

Hut ab!Mutig von Dir die Op ambulant machen zu lassen,wie oft mußt Du zur Nachuntersuchung?Mußt wieder nach Bad Nauheim oder macht das ein Arzt vor Ort?

Ich wünsche Di weiterhin gute Besserung!

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lorena,

ich wünsch dir auch weiterhin gute Besserung!!! Also ich kann mir schon gut vorstellen, dass man zu Hause schnellerheilt, weil man sich da einfach viel wohler fühlt als im Krankenhaus.

Gruß, Stubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Toni,

Bad Nauheim ist nur 30km von mir entfernt (Bad Homburg nur 8km ;)). Ich muss/musste innerhalb der nächsten 10 Tage nach der OP dreimal dorthin. eigentlich nicht so oft.

Ich weiß noch, als mir die weisheitszähne gezogen wurden, musste ich da schon alleine dreimal zur Nachuntersuchung.

Grüße, Lorena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lorena,

erstmal herzlichen Glückwunsch, dass bei Dir bis jetzt alles so gut geklappt hat.

Aber wurde bei Dir vor der OP auch soetwas wie eine Computer-Simulation bzw. Modell-OP durchgeführt?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einer Compuer - Simluation weiß ich nichts, aber eine Modell-OP wurde auf jeden Fall vorher gemacht.

Musste ich ja bezahlen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und ich bleib dabei: ich würde mich nicht ambulant operieren lassen. dafür wäre mir das risiko einfach zu gross. klar, daheim isses natürlich schöner und erholen tut man sich auch besser, weil man einfach seine ruhe hat. aber ist doch versucht, dinge zu tun, auf die man in der klinik nicht gekommen wäre.

wie gesagt, meine meinung - das mag jeder anders sehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lorena,

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Operation.

Auch ich habe GNE, Unterkiefervorverlagerung und jetzt vor 14 Tagen die Plattenentfernung ambulant machen lassen.

Ich muss sagen, ich würde es jederzeit wieder tun. Es lief ohne Komplikationen obwohl ich nicht mehr zu den Jüngsten gehöre.

Auch ich bin der meinung, dass man zu Hause schneller wieder auf die Beine kommt.

Liebe Grüße Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi lorena,

gratuliere zur überstanden op - ich denke mal, alle die operiert werden, hoffen daß es bei ihnen wie bei dir verläuft und sie keine schmerzen/probleme haben.

ich hätte mich sicherlich auch nicht getraut, das ganze ambulant vornehmen zu lassen. ich hatte bis jetzt allerdings auch immer (ok, wurde bisher nur zwei mal mit vollnarkose operiert ...) probleme nach der op mit meinem kreislauf ;-)

alles gute weiterhin

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erstmal auch von mir Glückwunsch, dass Du es nun geschafft hast.

Freut mich zu hören, dass alles gut geklappt hat! Vor allem deswegen, weil ich mich nun auch zum ambulanten Eingriff entschieden habe und nach solchen Berichten natürlich zuversichtlicher bin, als ich es Anfangs war.

Also noch Gute Besserung!

Liebe Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden