Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Holly82

In Ovation Brackets gemischt mit gängigen Kassenbrackets?

Hallo,

in ein paar Tagen ist es soweit und ich bekomme sowohl im OK, als auch im UK meine feste Zahnspange. Die OP erfolgt dann nach ca. einem Jahr Behandlung.

Ich habe mich jetzt für In Ovation-Keramikbrackets im OK von Eckzahn zu Eckzahn und dies ebenfalls im UK entschieden. Dabei sollen die Seiten mit normalen Metallbrackets als Kassenleistung angebracht werden.

Ich frage mich jedoch gerade, ob das überhaupt möglich ist, da die In-Ovasion-Brackets ja sich selbstligierend sind und die anderen jeweils nachgestellt werden müssten. Ist eine Mischung von beiden Bracketarten auf diese Art überhaupt möglich:?:

Ich würde so gern in den Genuss von diesen tollen Brackets kommen, da sie ja mehrere Vorteile haben als konventionelle.

Ich hoffe, mir kann jemand eine Antwort auf diese Frage geben.

Vielen Dank und viele Grüße

Holly

bearbeitet von Holly82

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich weiß nicht ob es möglich ist oder nicht. Meine seitlichen Brackets sind auch aus Metall. Aber ob das Kassendinger sind weiß ich nicht. Denke aber nicht. Sehen genauso aus wie die anderen In-Ovation-Brackets.

Wenn das dein KFO so einbauen will wird es denke ich schon möglich sein. Denn wenn nicht würde er es nicht machen.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

in ein paar Tagen ist es soweit und ich bekomme sowohl im OK, als auch im UK meine feste Zahnspange. Die OP erfolgt dann nach ca. einem Jahr Behandlung.

Ich habe mich jetzt für In Ovation-Keramikbrackets im OK von Eckzahn zu Eckzahn und dies ebenfalls im UK entschieden. Dabei sollen die Seiten mit normalen Metallbrackets als Kassenleistung angebracht werden.

Ich frage mich jedoch gerade, ob das überhaupt möglich ist, da die In-Ovasion-Brackets ja sich selbstligierend sind und die anderen jeweils nachgestellt werden müssten. Ist eine Mischung von beiden Bracketarten auf diese Art überhaupt möglich:?:

Ich würde so gern in den Genuss von diesen tollen Brackets kommen, da sie ja mehrere Vorteile haben als konventionelle.

Ich hoffe, mir kann jemand eine Antwort auf diese Frage geben.

Vielen Dank und viele Grüße

Holly

Technisch dürfte das gehen, aber der Vorteil der selbstligierenden Brackets wird sicherlich reduziert, da sich der Bogen nicht mehr frei bewegen kann in den Slots. Ein Unterschied zu vollständig legiert wird aber da sein, ich hatte das auch mal provisorisch.

Nimmst Du die Seitenzähne nicht mit Inovation aus finanz. Gründen? Kannst ja mal nach dem Inovation R fragen, die sind selbstligierend, aber aus Metall. Vielleicht sind die auch ein Stück billiger. Oder selbstlig. Speedbrackets, die sind nicht wirklich teuer.

Ich habe komplett Ino-C, sicherlich sehr viel Kohle, aber bis heute nicht bereut. Vielleicht findest Du eine Lösung, wo die Vorteile des selbstl. Systems erhalten bleiben und die Kosten in Deinem Rahmen.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten! Habe mich nun noch einmal schlaugemacht und man sagte mir, man solle sie nicht miteinander mischen, eben wegen der unterschiedlichen Spannungen. Habe mich aber nun durchgerungen, komplett In-Ovations zu nehmen. Im OK/UK die sichtbaren Zähne Ovation-C und an den Backenzähnen Ovation-R. Kostet mich knapp 1000 Euro Selbstbeteiligung neben den 20%. Da ich jedoch jemanden kenne, der auch Ovation-Brackets hat und das einfach wahnsinnig toll aussieht, denke ich, dass sich die Investition schon bezahlt machen wird!:-P

Freue mich jedenfalls schon fast!;-)

Viele Grüße

Holly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja und vor allem wirst du sicher auch eine Raten-Zahlung mit deinem KFO vereinbaren können.

Ich bin mit den In-Ovations auch bisher sehr zufrieden.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich Dich denn mal fragen, ob die Gewöhnungszeit tatsächlich erträglich war? Man sagt dem System ja nach, dass die Eingewöhnung sehr viel entspannter sein soll. Was für Bänder hast Du? Ich überlege ob ich diese grau-mattierten Nickel-Titan-Drähte oder weiß beschichtete nehmen soll.

Ich bin ja schon sowas von gespannt. Wie waren die Resonanzen aus dem Umfeld??:smile:

Lg,

Holly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach von den Schmerzen her ist es super gewesen. Das einzigste was war, war im Oberkiefer links oben am Bogenende. Aber das war denke ich weil mein Oberkiefer durch die GNE jetzt etwas weiter links liegt als normal.

Ich hatte nur einen Tag so ein komisches ziehen. Dann war es aber auch schon wieder weg.

Ich hab denke ich die ganz normalen Bögen. Hab hier glaub ich schonmal gelesen das die weiß beschichteten wenig bringen. Da die Beschichtung schnell abgeht und dann sieht es noch blöder aus.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht in vielen Fällen auch komplett ohne Bänder. Ist eine große Erleichterung für die Hygiene und die Zahnärzte freut das auch.

Das Eingewöhnen war viel angenehmer, als erwartet. Die SPrache hat man mti den Brackets nach 2-3 Tagen voll im Griff. Meine Mutter hat am Telefon nichtmal gemerkt, dass sie drin waren (am ersten Tag mit ihr gesprochen). Wenn das Team mit den Brackets vernünftig umgehen kann, sind die wirklich nur zu empfehlen. Die hell mattierten Bögen sehe ich bei meinem KFO immer, im Mund hatte ich sie noch nie. Sind in der Tat etwas unauffälliger, Preise kenne ich nicht.

Hast Du die 1000€ nur für die Brackets gezahlt? Das wäre allerdings extrem überteuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also insgesamt kostet mich der Spaß (alle In-Ovations OK/UK, inkl. aller Bögen, die regelmäßig ausgewechselt werden), 980 Euro.

Auch ich habe den Vergleich gemacht zu normalen Keramikbrackets und musste feststellen, dass das nun gut das doppelte kostet. Puhhh, schon ein echter Hammer der Preis, denn somit liege ich pro Bracket bei ca. 45 Euro.

ABER: Es ist mir sehr wichtig, da ich auch schon fast 30 bin und wie ich finde, diese In-Ovations eine mit sehr vielen Vorteilen behaftete Sache ist. Insofern werde ich den Preis also zahlen und hoffen, dass es sich auch auszahlt!:-)

Schrieb ich eigentlich Bänder??? Also ich meinte natürlich die Bögen.

Bei ihnen bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich nun zahnfarbene oder die mattierten Metallbänder nehme. Ich denke, die weißen werden nicht so stabil sein und die mattierten silbernen tun der Optik dann auch keinen Abbruch mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0