Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tamar

Noch eine Neue

Ein Hallo in die Runde,

nun habe ich mich auch endlich getraut und bin zum Kieferorthopäden gegangen...Das war im April.

Als Kind war ich mit 9 Jahren einmal dort und trug eine lose Spange. Naja, dann kamen viele familiäre Probleme hinzu und meine Eltern waren nicht mehr in der Lage sich um meine Behandlung zu kümmern...So gingen die Jahre ins Land und ich habe mich nun mit 26 Jahren für eine Korrektur entschieden.

Es wurden Röntgenaufnahmen, Abdrücke etc gemacht. Ich (leide) unter einem Tiefbiss und einer starken Frontzahnstufe, sowie seitlich gekippten Frontzähnen. Zudem liegt mein Unterkiefer etwas zu weit zurück und hat eine unregelmäige Kurve (entschuldigt, aber die Fachbegriffe fallen mir nicht mehr ein). Ein weiteres Problem für meinen KFO waren die zu kurzen Zahnwurzeln im Frontbereich. Mein Knochen scheint sich auch schon zurückzubilden..mmhh.

Nun ja, nach einigem hin und her (Einzelbilder der Zähne wurden von meinem Zahnarzt gemacht usw.) hat sich mein KFO entschieden, die Behandlung nicht zu machen und mich an das Uniklinikum nach Göttingen überwiesen. Dort habe ich nun am Mittwoch einen Termin (ging auch sehr schnell, innerhalb einer Woche).

Soweit erst einmal von mir...

Habt ihr Erfahrungen mit dem Klinikum in Göttingen, also mit der Kieferorthopädie und Kieferchirurgie?

Tamar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Tamar,

erst einmal alles Gute für deine Behandlung!

Staune immer wieder, dass es anscheinend doch ZA/KFO gibt, die ihr Behandlungsspektrum kennen. Dann allein hat man als Pat. schon Glück und noch ein wenig mehr, wenn man an entsprechend erfahrene Kollegen überwiesen wird. Vor der Behandlung und nicht mittendrin oder hinterher.

FG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Schön zu lesen dass es auch noch andere Menschen gibt die ähnliche Probleme wie ich haben.. Bei mir fing das eigentlich so an, dass mich mein schiefer Zahn im OK sehr stört und ich daraufhin meinen Zahnarzt wegen einer Spange gefragt habe, der hat mir dann ein Angebot für eine Harmonieschine jedoch mit sehr viel Zähneschleifen angeboten, das fand ich dann natürlich nicht so gut und bin darauf hin noch zu nem anderen Zahnartz gegangen, der hat mir vorgeschlagen oben eine feste Spange zu nehmen, jedoch wollte ich noch ne Meinung vom KFO, der hat dann gesagt dass mein Kiefer viel zu schmal ist und ich als Kind hätte operiert werden müssen, was jetzt aber wohl nicht so gut sein soll?!?! Der 2. KFO hat dann vorgeschlagen dass ich um die hinteren Zähne so Manschetten bekomme, die mein Kiefer weiten (weiß leider kein Fachbegriff) und dass die KK nichts machen kann da ich über 18 bin.. Hab mir dann letzte Woche noch eine weitere Meinung beim KFO geholt, der hat dann als einziger alles gemessen und kam zu dem Ergbnis dass mein OK und UK verschoben werden muss, mein OK nach hinten und das UK nach vorn.. Morgen habe ich dann den 2. Termin bei ihm und es werden Röntgenbilder usw. gemacht und dann wird der Antrag bei der KK eingereicht, ich bin jedoch sehr zuversichtlich dass das genehmigt wird, da mein Seitenprofil schon recht komisch aussieht :( schade aber dass man erst sich mehrere Meinungen einholen muss um den passenden KFO zu finden, zum Glück hat mein neuer Zahnarzt mich auf den KFO aufmerksam gemacht und überhaupt als erster mir von solch einer OP berichtet, woher soll man sowas auch sonst wissen?!

Viele liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0