kesche

Lage der Zunge

Hallo Leute!

ich hab jetzt mal ne doofe frage, ich hab schon im internet ein bissl gesucht aber irgendwie find ich nix gescheides dazu.

Hier sagen viele dass durch das atmen durch den Mund (hab ich vor meiner OK OP auch gemacht) die Zungen nicht richtig liegt...

Wie merk ich des bzw wie muss die Zungen denn richtig liegen? Bei mir liegt sie wenn ich jetzt durch die Nase atme kurz hinter den Zähnen und berührt beim Schlucken teilweise leicht die Vorderzeit. Sollte ich zum Logopäden gehen oder is das in Ordnung so^^

ich hab keinen Peil und wäre um jede Hilfe dankbar!

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hey ich kann dir zwar keinen rat geben aber mich beschäftigt diese frage auch schon die ganze zeit. vor allem weiss ich auch nich wie man richtig schluckt, also mein KFO meinte gestern, dass die zunge beim schlucken ziemlich weit vorn

am gaumen liegt und sich während des schluckens nach hinten bewegt oO

bin total verwirrt weiss schon garnich mehr wie ich früher eigentlich geschluckt hab.

heute auf der arbeit ganze zeit an meine doofe zunge gedacht und bestimmt 20 verschiedene schluckmuster ausprobiert, zunge komplett am gaumen, nur zungenspitze am gaumen, nach vorn nach hinten, nach oben nach unten...

naja wäre cool wenn jemand ne antwort hätte.

und danke kesche, dass du diesen thread aufgemacht hast ;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...obwohl ich schon 10 Sitzungen bei der Logopädin hatte, bin ich mir immer noch nicht sicher, ob meine Zunge jetzt da ist, wo sie sein sollte.

Also auch ich bin sehr an entsprechenden Antworten zu dem Thema interessiert !!! :-)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, auf meine damalige Anfrage bei meinem KFO kam diese Antwort:

"...Die physiologische Zungenposition ist am vorderen Gaumendach und sollte von Ihnen so trainiert werden. Sie drückt sich in der Ruheposition dort leicht an den Gaumen. Ich halte eine begleitende logopädische Behandlung ggf. für sinnvoll, wenn Sie etwas "Trainingsunterstützung" brauchen."

Wichtig ist glaub ich, dass man nicht in Ruhelage oder beim Schlucken gegen die Zähne drückt, denn steter Tropfen höhlt den Stein. Ich hab tendentiell immer stark gegen die unteren Schneidezähne gedrückt und mir das selbst mit Willenskraft ganz gut abgewöhnt. Natürlich nicht in allen Situationen, aber in den meisten liegt sie richtig, würde ich sagen.

cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"...Die physiologische Zungenposition ist am vorderen Gaumendach und sollte von Ihnen so trainiert werden. Sie drückt sich in der Ruheposition dort leicht an den Gaumen. Ich halte eine begleitende logopädische Behandlung ggf. für sinnvoll, wenn Sie etwas "Trainingsunterstützung" brauchen."

Wichtig ist glaub ich, dass man nicht in Ruhelage oder beim Schlucken gegen die Zähne drückt, denn steter Tropfen höhlt den Stein. Ich hab tendentiell immer stark gegen die unteren Schneidezähne gedrückt und mir das selbst mit Willenskraft ganz gut abgewöhnt. Natürlich nicht in allen Situationen, aber in den meisten liegt sie richtig, würde ich sagen. cheers

...das hört sich ja schon mal gut an, zumindest in der Ruheposition und nachts beim Schlafen scheint es dann bei mir inzwischen "zu passen" ;-).

Beim Schlucken drücke ich noch immer gegen die oberen Schneidezähne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie wärs denn wenn man die zunge in der ruheposition im unterkiefer liegen hat.

also ich finde das viel entspannter und sie drückt dabei weniger gegen die unteren oder oberen zähne, als dass sie sich ein stück nach unten presst xD

ok "pressen" und "entspannt" klingt jetz vielleicht komisch, aber für mich fühlt es sich einfach besser an.

muss denn die zunge in der ruhelage echt am gaumendach "andocken" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie wärs denn wenn man die zunge in der ruheposition im unterkiefer liegen hat.

also ich finde das viel entspannter und sie drückt dabei weniger gegen die unteren oder oberen zähne, als dass sie sich ein stück nach unten presst xD

ok "pressen" und "entspannt" klingt jetz vielleicht komisch, aber für mich fühlt es sich einfach besser an.

muss denn die zunge in der ruhelage echt am gaumendach "andocken" ?

Wie verhält bzw. wo ist deine Zunge beim Schlucken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beim schlucken is sie ja auch unterm gaumen also hab mir das jetz so angewöhnt mit der zeit ^^

nur in ruhelage isse halt nich am gaumen, wie es von dukes zahnarzt empfohlen wurd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beim schlucken is sie ja auch unterm gaumen also hab mir das jetz so angewöhnt mit der zeit ^^

nur in ruhelage isse halt nich am gaumen, wie es von dukes zahnarzt empfohlen wurd.

Ja, sehr merkwürdig, was man sich so angwöhnt. Bis ich vor 2 Jahren erstmalig beim KfO war, wusste ich nicht einmal, dass meine Zunge in einer völlig falschen Position ist und auch beim Schlucken eine Fehlhaltung einnimmt :wink:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde echt empfehlen, damit zum Logopäden zu gehen. Wenn es schon fast richtig ist, wie die Zunge liegt, muß man da ja nicht ewig oft hinwandern, aber falls nicht, stelle ich mir das schwierig vor, das alleine rauszufinden, und es sich auch alleine abzugewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja ich machs jetz so dass die zunge im ruhezustand ganz noraml im mund liegt also unterkieferbereich und beim schlucken drückt sich die mittelzunge gegen das gaumendach

und man sollte halt bei allem drauf achten dass man nich zu sehr an die zähne gerät dabei das is das wichtigste denk ich

n logopäde macht dann halt so übeungen mit einem und veranschaulicht ein korrektes schluckmuster vorm spiegel und an sonem schaubild und so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine Frage: meine Zunge wird wenn ich den Mund geschlossen habe immer an den oberen Gaumenbogen (?? also den oberen Teil der Mundhöhle) gedrückt. Ich weiß nicht genau ob das normal ist und habe oft das Gefühl, deshalb schlechten Atem zu haben, weil ich das Gefühl habe eine Art "Schicht" läge auf meiner Zunge... kann das sein???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du eine belegte Zunge hast und dadurch schlechten Atem, dann liegt es bestimmt nicht an der Lage der Zunge, sondern an den Belägen auf Deiner Zunge.

Versuch's mal mit einem Zungenschaber. Es ist erstaunlich, was man damit so alles runterschaben kann.

Ich habe mir vor meiner Spangenzeit auch morgens immer einen Löffel Sonnenblumenöl durch den Mund gesaugt. Das wirkt auch wahre Wunder, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hahahha, diese Frage wo denn nun die Zunge hingehört habe ich mir auch lange gestellt - einfache Lösung: Ich habe meine KFO gefragt! :D

Für alle die es wissen wollen (also alle die hier geschrieben haben nehme ich an):

Die Zunge muss in „Ruheposition“ am Gaumen anliegen, alles andere ist FALSCH! Warum? Wenn die Zunge im UK liegt bildet sich meist der OK (vor allem im Wachstum wichtig) nicht richtig aus und wird zu klein. Weiters besteht die Gefahr dass die Zunge, wenn sie an den Zähnen anliegt, die Zähne verschiebt! Dieses Probleme habe/hatte ich. Habe wohl deshalb einen leicht offenen Biss.

Weiters habe ich letztens gelesen, dass die Zunge in Ruheposition dort liegt wo das Schlucken beginnt! (Ich habe die Website jetzt nochmal diesbezüglich gesucht, aber nicht mehr gefunden, sorry.) Bezüglich des Schluckaktes und wie der aussieht (aussehen sollte), hier die Wikipädia-Seite:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schluckakt

Wie dort auch schön beschrieben ist hilft eine richtige Zungenlage beim Schlucken auch gegen Verschlucken etc.

Also ich würde vorsichtig sein mit so Aussagen dass es egal ist, wo die Zunge liegt. Ich habe schon als Kind Logopädiestunden bekommen, da ich gelispelt habe. Dieses Problem hat sich glücklicherweise ganz durch diese Stunden gelöst. Dabei habe ich auch ein richtiges Schluckmuster erlernt, was bei mir ebenfalls falsch angelernt war. Für meine bevorstehende KFO-Behandlung hat mich meine KFO ebenfalls gebeten, mir meiner Zunge wieder bewusst zu werden und sie an den richtigen Platz zu rücken (also an den Gaumen). Leider hat sich bei mir wieder die falsche Lage der Zunge eingeschlichen, also sie hat wieder gegen die Zähne gedrückt. Jetzt mache ich mir jeden Tag mehrmals bewusst, wo meine Zunge liegt, nun seit 3 Monaten. Und ich muss sagen es hat sich unglaublich gebessert! Immer wenn ich mich jetzt selbst kontrolliere liegt sie am richtigen Platz! Nur selten beim Aufwachen oder in der Nacht bemerke ich, dass sie falsch liegt. Aber selbst da ist sie jetzt schon viel öfter, wo sie hingehört. :)

Was ich euch damit sagen will ist: Diese Zungensache ist alles nur reine WILLENSSACHE! Ihr dürft nicht glauben dass euch die paar Logopädiestunden reichen. Man muss die Übungen zuhause wiederholen, sich immer wieder selbst kontrollieren und so oft es geht richtig rücken wenn es falsch ist. Das heißt ihr könnt auch ohne Logopädin zum gewünschten Ergebnis kommen – die Logopädin (der Logopäde) zeigt euch nur, wo was hingehört bei welchem Laut, gibt euch Übungen, damit ihr schneller an euer Ziel gelangt und kann euch auf Fehler hinweisen die ihr vielleicht alleine nicht bemerkt. Üben müsst ihr dann selber. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen zu kleinen Oberkiefer. Das macht das ganze noch schwieriger. Progenie und zungenlage hängen ja auch irgendwie miteinander zusammen, sind Äquivalent zueinander.

 

Bei mir verspannt sich der ganze kiefer wenn ich meine zunge versuche richtig zu halten. Das kann schon ziemlich nervend sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden