Wendy

Richtig Schlucken lernen???

In Verbindung mit der Diagnose meines offenen Bisses wurde mir von einem KO mitgeteilt, daß ich falsch schlucke.

Dabei geht der Schluckreflex nach unten und nicht nach oben an den Gaumen. Außerdem müßte ich die Zunge dabei irgendwie nach hinten einrollen?

Wenn ich die Zunge einrolle hab ich sofort "Muskelkater" und kaum mehr Kraft in der Zunge.

Deshalb meine Frage an die Kieferortos: Kann ich das richtige Schlucken erlernen? Wie geht das? Auf was muß ich achten?

(Von dem diagnostizierenden KO habe ich leider keine Hilfe dafür erhalten...).

Oder soll muß damit leben, daß ich eine "Falschschluckerin" bin? :roll:

Besten Dank.

LG, Wendy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi wendy,

das schlucken 'neuzuerlernen' ist gar nicht so einfach. hilfe dabei gibt's beim logopäden, der dir das mit einigen übungen beibringen kann. möglicherweise geht das auch rezept, frag doch deinen kfo mal danach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Wendy,

ich musste das richtige Schlucken auch vor ein paar Jahren lernen. Hatte damals ein Rezept vom KFO über eine bestimmte Anzahl von Behandlungsstunden erhalten. 3-monatelang bin ich einmal die Woche zur Logopädin hin. Wirklich schwer zu erlernen ist das Schlucken nicht und es geht ja auch recht schnell, wenn man das diszipliniert durchzieht und zu Hause auch schön die Übungen macht (am Ende 3x täglich ca. 15min). Man muss halt erstmal das Bewusstsein auf das Schlucken lenken, den Zungenmuskel etwas trainieren (Kraftaufbau!) und den richtigen Bewegungsablauf einüben. Das falsche Schluckmuster vor der KFO-Behandlung zu korrigieren ist empfehlenswert, weil die Zunge sonst gegen die KFO-Ergebnisse arbeitet (ist ja schließlich ein sehr starker Muskel). Ein hilfreicher Nebeneffekt der ganzen Logopädie-Behandlung ist, dass ich mir mein Essen jetzt besser in "Kauportionen" einteile und mir Zeit zum Essen nehme. Früher hab ich oft schon mal was auf die Schnelle runtergeschlungen...

Viele Grüße

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Wendy,

musste das schlucken auch neu lernen. Das war aber wirklich kein Problem und die Übungen die man da macht sind echt Lustig. Bin mir wie ein Kind vorgekommen. Musste mit bestimmten saugschläuchen trinken und mit Gummiringerl schlucken usw. Spezielle Übungen machen das wars. Das einzige was meine Logopädin gesagt hat das ich ungefähr 2 Monate befor die Spange Runter kommt noch mal einige Termine bei ihr ausmachen soll damit dan auch alles passt wenn die Spange weg ist. Also Schlucken lernen ist nicht schwer und noch dazu mit lustigen Übungen verbungen. Was für Übungen du da machst kann ich nicht sagen, aber Zungenübungen auf jedenfall und mit den Lippen auch spezielle Übungen. Wenn du noch spezielle Fragen hast kann ich dir gerne helfen.

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch beim Logopäden zum Schlucken lernen. Und weil ich das Z immer zu lasch oder zu scharf gesprochen habe. Das fiel keinem anderem auf als meinem KFO, der mich dann auch zum Schlucken und Z üben dahin geschickt hat. Am Anfang kam ich mir doof vor, aber dann nicht mehr und es bringt was. Denn die Zunge hat so eine Kraft, kann man sich kaum vorstellen, aber bei mir war es die Zunge die die Zähne verschoben hat. Aber jetzt hab ich alles hinter mir!!! Nur noch 3 Monate Zahnspange oder schlimmsten falls 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..für eure Antworten.

Dann sieht es ja gar nicht so schlecht aus? :!:

Kann auch der Hausarzt die Behandlung beim Logopäden verschreiben?

Wurden eure Kiefergelenke durch das richtige Schlucken spürbar entlastet (weniger Knacken, Verspannungen usw)?

Und habt ihr auch sowas wie "Kiefergymnastik" gelernt?

Also spezeille Lockerungsübungen der verspannten Kaumuskulatur?

Ich behelfe mir mit Massage und Wärme, aber das hilft eben auch nur begrenzt *hmpfff.

LG, Wendy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war erst nach der OP auch bei einer Logopädin. Hab die Übungen natürlich nicht alle zu Hause gemacht, aber ich hab gelernt bewußt am Gaumen zu schlucken. Geht also tatsächlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schlucke auch falsch, beim schlucken presse ich meine Zunge gegen die Schneidezähne im OK.

Habe erstmal auf einen Logopäden verzichtet und gedacht ich kriege das selber hin.

Ich weiß allerdings nicht ob das bei mir ideal ist, also wie ich hier lese soll man die Zunge am Gaumen haben wenn man schluckt und evtl. dabei aufrollen.

Muss die Zunge so ungefähr in der mitte des Gaumens sein oder mehr vorne oder hinten??

Wenn ihr sagt das es garnicht sooo schwer ist das zu erlernen, meint ihr das es möglich ist es ohne Logopäden zu erlernen?

Gruß Loneclone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Loneclone,

die Zungenspitze sollte bei den Zahnwurzeln oder kurz dahinter, Richtung Mundraum liegen (also vorne am Gaumen). Und das nicht nur beim Schlucken, sondern auch im Ruhezustand (das dürfte das Schwierigste sein)!!

Schon möglich, dass Du's ja ganz alleine lernen kannst. Mir persönlich wär das aber zu gefährlich. Es geht ja um die eigene Gesundheit. Vielleicht trainierst Du Dir auf diese Weise eine zweite falsche Schluckart an?? Ist bestimmt besser, wenn ein Fachmann drüber guckt und das ganze supervised. Weil wie soll man sich selbst überprüfen, wenn man selbst nicht genau weiß wie's funktioniert...

Außerdem haben die Logopädentermine immer Spaß gemacht. Es waren also keine wirklichen Zwangstermine.

Gruß

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da kann ich Claudia nur zustimmern, falsches schlucken kann man sich schneller antrainieren als das richtige. Überhaupt dann wen du schon ein falsches Schluckmuster hast. Aber es reichen sicher 10-15 Termine aus um das umzutrainieren und wenn du dan die Übungen kannst dan machst es einfach zu Hause weiter. Ist auch immer lustig gewesen bei der Logopädin!!

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für die schnellen Antworten.

Ich werde bei meinem nächsten Termin meinen KFO mal fragen was er dazu meint, er hatte es mir am Anfang der Behandlung ja gesagt das ich falsch schlucke und es mir erstmal überlassen wie ich das mache.

Eine Frage ist mir noch eingefallen, also besonders beim essen & trinken finde ich das ich wenn ich auf die "richtige" Art schlucke den Geschmack nicht mehr bzw. kaum noch schmecke. Auf die ursprüngliche Art (wie ich immer schon schlucke) schmeckt z.B. ein Organgensaft VIEL intensiver als mit der "richtigen" Schluckmethode.

Gibt es bei euch ähnlich Erfahrungen??

Gruß Loneclone

PS: In der Ruhestellung muss die Zunge auch vorne am Gaumen sein, na wenn ich das so höre denke ich werde ich wohl doch nicht um ein Logopäden rumkommen, das ist für mich nähmlich echt richtig schwer (meine Zunge liegt immer an den Schneidezähen an).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmhh, ich glaub, meine Zunge liegt auch eher an den SChneidezähnen an als am Gaumen...

Wo genau müsste die denn da liegen?

Und stimmt es, dass man beim "normalen" Schlucken eigentlich immer die Zähne zusammenbeisst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mayi,

die Zunge sollte genau am Gaumen hinter den Schneidezähnen liegen. Wenn ich Schlucke beise ich schon meistens mit den Zähnen zusammen, kommt momentan auch auf die Zahnstellung drauf an:p

Aber beim Schlucken ist der Mund eh immer geschlossen.

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz genau genommen, wo muss die Zungenspitze liegen und wo der Rest der Zunge.

Die Zungenspitze denke ich mal liegt mh.... ca.1cm über den Schneidezähnen am Gaumen an. Ungefähr Richtig??

Mit Rest der Zunge meine ich ob der Rest der Zunge schlaf im Mund hängt oder fest abschliessend an den Gaumen gepresst wird. ?

Sorry das ich so extrem genau nachfrage...

Gruß Loneclone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Zunge kann ruhige etwas weieter nach vor, der rest hängt zeitweise locker drin und manchmal etwas angespannter. Kommt glaub ich auf die Situation drauf an. Wenn ich zornig bin spann ich sie z.b an. Aber ich nehme mal an das die Zunge ruhig locker bleiben soll. Soll ja eine angenehme haltung sein. Mit der Zeit bemerkt man das alles gar nicht mehr.

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmh, also ich hab grad meinen Freund gefragt, der nebenbei bemerkt einen tollen Biss hat:evil:, und bei dem liegt die Zunge auch ganz LEICHT an den vorderen Schneidezähnen an.

Dann wird das schon passen:wink:

Wahrscheinlich ist das eher Definitionssache, oder was meinst du, Sabine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..das Anliegen der Zunge vor den Schneidezähnen geht ja.

Aber meine Zunge will einfach nicht am Gaumen bleiben und sinkt immer wieder ab.

Auch das mit dem Einrollen ist ein Problem...irgendwie ahb ich zuviel Zunge und zu wenig Gaumen??? :twisted:

LG, Nadja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

O.K. Danke nochmal für die Antworten, ich werde bei meinem nächsten KFO-Termin mal nachfragen was er zu meiner jetzigen Zungensituatition sagt.

Ich kann dann ja hier mal schreiben was er gesagt hat, dauert allerdings noch ein bissle bis zum nächsten Termin.

...irgendwie ahb ich zuviel Zunge und zu wenig Gaumen??? :twisted:

LG, Nadja

@Wendy: Das gefühlt habe ich bei mir irgendwie auch... :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

deswegen gibt es ja die Logopädieschen übungen um das alles zu trainieren und zu erlernen.

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin auch in logopädischer Behandlung und es ist gar nicht so einfach, das Schlucken umzulernen, wenn man es jahrelang bzw. sein ganzes Leben vorher falsch gemacht hat. Ich würde auch sagen, lass dir ein Rezept geben für bei eine Logopädin, bevor du es selbst probierst und es klappt doch nicht bzw. du lernst es falsch.

Gruß Miri:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden