Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
missJaw

Oberkiefer Impaktation - Zusatzversicherung

Hi alle zusammen,

Ich habe vor mir einer kieferchirurgischen Operation (Oberkiefer-Impaktation) zu unterziehen. Diese Operation ist allerdings nach dem 18ten Lebensjahr keine Kassenleistung mehr. Mir wurde vom Arzt gesagt, dass ich eine private Zusatzversicherung für Krankenhausbehandlungen benötige. Könnt ihr mir Versicherungen empfehlen? Mir wurde auch gesagt, dass diese Versicherung VOR Behandlungsbeginn (auch Beratungsgespräch) abgeschlossen werden muss. Welche Kosten der Versicherung kommen hier auf mich zu und wieviel muss ich ca. selbst von der Behandlung bezahlen?

Viele Grüße

MissJaw

Nachtrag: Ich konnte mir die Frage bereits selbst beantworten: Aufgrund meines Alters und meinem Wunsch, die Behandlung sehr zügig durchzuführen ist es nicht möglich, dass die Versicherung hier greift und ich muss die Kosten privat tragen.

bearbeitet von missJaw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey,

kommst du aus Deutschland? Eine Oberkiefer-Impaktation ist (zumindest in Deutschland) eine Kassenleistung, wenn sie medizinisch notwendig ist.

Das Problem nach dem 18. Lebensjahr ist eher die Kostenübernahme einer evtl. nötigen kieferorthopädischen Behandlung, diese bekommst du nur gezahlt, wenn deine Fehlstellung ein gewisses Maß erreicht (siehe auch KIG-Einstufung).

Ist eine OP zwingend notwendig und können die Kosten für die Spange nicht von der Krankenkasse übernommen werden, bekommst du die OP meines Wissens bezahlt und musst nur die Kosten für die KFO-Behandlung selbst übernehmen.

Private Zusatzversicherung fürs Krankenhaus: Damit bist du im Krankenhaus quasi Privatpatient (Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung...), auf die Qualität der medizinischen Versorgung sollte sie sich aber nicht auswirken. Eine gute medizinische Versorgung bekommst du auch ohne diese Zusatzversicherung. Dieses Thema wurde hier aber schon mehrfach diskutiert.

LG

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Annawake,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das wäre toll, wenn ich nur die KFO Behandlung bezahlen müsste!! Das sind sehr gute Nachrichten. Mir wurde schon vor 2 Jahren von einem Kieferchirurgen gesagt, dass diese OP von der Kasse bezahlt wird, aber ich habe aus früheren Beiträgen aus diesem Forum entnommen, dass es sich hier um keine Kassenleistung handelt..

Viele Grüße

missJaw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0