christoss99

BIMAX + Kinnreduktion Op in Klagenfurt am 17.06.201

Hallo!

Hier nun mein kurzer und sachlicher OP Bericht meiner OK-VV, UK-RV mit Kinnreduktion!

Vorgeschichte: ca. 1 jahr oben und unten Brackets getragen!

Zuvor wurden bei mir zuerst die unteren WZ bei Fr. Dr. F in Villach entfernt (Die Fr. Dr. war übrigens Horror u. hat meiner meinung nach den Beruf verfehlt, weil SIE viel u nervös und ungeduldig ist).

Auch die oberen zwei WZ wurden bei hr. Dr. M. in Arnoldstein enfernt (Super Dok. u. super Assistentinen; sehr zu empfehlen!!!)

2.Tag vor OP: Bei meinem KFO Dr. F. in Villach (mit welchen ich auch sehr Zufrieden war u. bin!!!) die für die OP benötigte Knopfspange anstatt den normalen Bögen in den Brackets eingebaut :)

1.Tag vor OP: Aufnahme auf die Kieferstation im LKH Klagenfurt (altes Gebäude)

Es wurden Röntgen sowie Abdrücke u. Blutgruppentest gemacht!

Wurde dan noch über die Narkose und die OP aufgeklärt!

OP-TAG: Kam gleich als erster in der Früh bei HR. Doz.Dok. G. (mit dem ich pers. sehr sehr ZUFRIEDEN war) dran!

Wurde geweckt und zur desinfektionsdusche (mit Petaisodona ??) geschickt!

Danach in den netten kilt gesteckt - Tablette bekommen und ab ging es zum OP Saal ins neue LKH!

Im OP Saal angekommen bekamm ich eine Infusion- BLACK OUT

OP Dauer 3-4 Stunden lt. OP Bericht alles ohne Komplikationen!

Dann wachte ich im Aufwachzimmer auf: hatte das Gefühl das ich keine Luft bekamm und lag auch sehr unangenehm! Leider war niemand da ??? Nach krächzenden Rufen kam dan jemand und gab mir Sauerstoff u. eine Infusion od. - dann war ich wieder weg! Etwas später wachte ich wieder auf ! Dann kam ich wieder in mein Zimmer auf die Kieferstation!

Am Nachmittag schlief ich durch! Die nacht war der Horror. Mußte alle paar Std. aufs Klo noch dazu kam ein Nervenleiden in den Beinen (d.h. ich konnte die Beine nicht ruhig halten)! Somit kam ich und meine armen Zimmerkollegen fast gar nicht zum schlafen ! Auch die Drainagen (Schläuche aus dem oberen Hals mit zwei runden Behältern unter vakuum; welche das Blut aus dem Mundraum absaugen) störten ein bishen.

1.Tag nach OP: Auh am nächsten Tag zitterten meine Beine extrem! Das Kinn und Gesicht begann leicht zu schwellen! Ansonsten bekam ich Schmerz und Antibiotika Infusionen! Auserdem hat man mich zur Neurologie wegen meinem Nervenleiden das wirklich extrem sch... war geschickt! Dort habe ich Tabl. bekommen welche aber nichts halfen!

Heute wurden auch RT-Bilder gemacht und der Dok. hat sich das Ergebnis angschaut.

Bekamm auch zwei Gummibänder die OK u. UK verbinden eingehängt!

Essen bzw. Schlürfen konnte ich nur Brei was nicht so schlimm war! Reden bzw. nuscheln ging auch sehr schwer und unverständlich!

2. Tag nach OP: Irgendwie habe ich die Nacht recht gut überstanden! Ansonsten alles gleich wie am Vortag außer: Das Nervenleiden in den Beinen war weg; die Schwellung nahm zu! in der Früh konnte ich das erste mal vorsichtig Zähne putzen mit einer kl. Zahnb.!

3. Tag nach OP: Die Schwellung gedeiht brächtig und das Reden fällt schwer! Zähneputzen geht mit normaler zahnb.!

4.-6.Tag nach OP: Schwellung geht zurück, Sprechen fällt leichter und auch das Wohlbefinden wird von Tag zu Tag besser

Am 6. Tag nach der OP wurde ich nach der Morgenvisite entlassen! Um ca. 0930 uhr bekam ich meine Papiere - ab nach Hause!!!

6. - 12. Tag nach OP: Die Schwellung geht von Tag zu Tag zurück und ist ca. am 12. Tag nach OP nur mehr leicht sichtbar! Auch das Essen bwz. leider immer nur noch Brei wird von Tag ´zu Tag angenehmer! Schwellung ist nur noch in der Früh leicht vorhanden!

13. Tag nach OP: KFO hängt Gummis strenger ein!

14. Tag Kopfschmerzen und zahmschmeren durch die starken Gummis

15.Tag Im rechten OK bemerkte ich ganz hinten ein leichtes knacken wenn ich die ahnreihe mit den Fingern leicht von links nach rechts bewege! Lt. KFO normal; Gummis werden sicherheitshalber leichter eingehängt!

Am Monntag will sich mein OP- Dok. das auch ansehen, beruhigte mich aber am Telefon, dass ich mir keine Sorgen machen brauche!?Werde dazu aber noch einen eigenen Beitrag im Forum erstellen!

Medikamente: Infusionen: Antibiotika + Schmerz bis 5.Tage nach OP! Danach Tabletten: Antibiotika bis 11.Tage nach OP;

Schmerztabl. 2xTägl. bis ca. 8.Tag nach OP und 1xTägl. bis 14.Tag nach OP (war aber nicht unbeding notwendig

Hab eigentlich nach der OP mit Gel Eisbeutel durchgehend ca. bis 10 Tage nach OP gekühlt!

Ach ja: Hatte auch ein ständiges begleiten von leichtem Nasenbluten ca. bis 8 Tage nach OP!

Alles in allem ist es bis auf das Nerven od. Muskelkrämpfleiden in der 1. Nacht u. am 2.Tag nach der Op recht gut und erträglich verlaufen !

Das einzige was mich wundert ist warum ich keinen SPLINT bekamm ?

Viell. kann mir jemand zum Splint od. zum knack im OK antwort geben !

Sollte jemand noch Fragen haben....einfach schreiben!

PS.: Rechtschreibfehler dürft ihr behalten !!! :)

TIP: Wie schon auch mehrmals hier im Forum gelesen: Versucht durchgehend eine 2te Pers. ima dabei zu haben! Da man nicht Reden kann ist dies für Abklärungsgespr. viel einfacher! Ich hatte einen Block mit, mit dem ich mich mit den Schwestern u. Ärzten verständigte! In den ersten 2-3 Tagen war das sprechen nähmlich sehr unangenehm!

Werde weiter Berichten!

bearbeitet von christoss99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo ich hatte meine Oberkiefervorverlegung am 1.7 und ich habe auch kein splint bekommen!! hast du eigentlich immer noch nasenbluten?,ich habe seid 3 tagen leichtes nasenbluten!!

bearbeitet von Danny.k

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Danny: Mir wurde gesagt das Nasenbluten sei normal! Das kommt glaub ich durch die Verletzungen in der Nase durch die Schläuche, bei manchen wird auch manchmal was freigelegt! Bei mir kam das leichte Nasenbluten immer beim Zähne putzn od. wenn ich mich beugte etc.! ( Das ganze hörte ca. 8 Tage nach OP auf! Schneuzn ist lt. Doc auch untersagt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

herzlichen glückwunsch zur überstandenen OP!

Ich war mit Dr. G. auch tooootal zufrieden, hätte mir keinen besseren Chirurg wünschen können.

Ich hab aber schon einen splint, den muss ich bis 19. Aug. tragen, dann bekomm ich ihn heraus. Sei froh dass du keinen hattest der nervt nämlich tierisch!!!

Kannst du jetzt eigentlich schon wieder alles essen? Bzw. ab wann hast du normale sachen wieder essen können?

glg sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke!

Das glaub ich gern das der Splint sch... is! Versteche nicht warum ich keinen danach hatte; obwohl einer angefertigt wurde!? Viell. weils so schon gut zusammen gepaßt hat!

Ich find die Gummis schon ziemlich doof!

Wert mal nen neuen Status von mir geben:

Seit der zweiten oder dritten Woche mache ich eine Übung um den Mundwinkel weiter auf zu bekommen!

Schwellung: war bis Woche 5 noch deutlich Spürbar und ging nur gering zurück! Viell. auch wegen dem extrem heißen Wetter!

Ab Woche 6-7 war sie deutlich weniger und ist nur mehr gering da u. spürbar!

Essen: bis Woche 6 nur breiiges Zeug; seit woche 7 esse ich wieder kleines Fleisch brot und festeres Zeugs...

Der Arzt hat mir gesagt ich kann ab Woche 6 wieder alles ganz normal essen! Traue mich aber ehrlichgesagt nicht so ! Teilweise sind auch die Zähne locker und tun weh beim kauen! :( Das kommt wahrsch. von den Gummi!

Schmerzen: Mir tun teilweise nur die Zähne beim essen ein bishen weh! Auch der obere Gaumenbereich ist ein bishen spürbar!

Den Mundwinkel kann ich nun schon ca. 3,5cm öffnen ! 4cm sollten es glaub ich sein ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 4 Monaten gebe ich unberuhigt wie fast immer wieder mal nen STATUS:

Mittlerweile habe ich unten die Brackets raus bekommen und kann somit auch die schönen Gummis nicht mehr benutzen :) ! Hab dafür unten so nen komischen Retainerdraht oder so reingeklebt bekommen! Dieser ist übrigens sehr doof bzw. fast unmöglich zu reinigen !!!???

Seit ca. 1 Monat habe ich wieder leicht mit dem Krafttrainig begonnen! Wie gesagt aber nur leicht da ich aus ANGST mich nicht traue mich voll anzustrengen! Lt. meinem Chirugen durfte ich ja schon seit Woche 10 nach Post OP!!!???

Naja.....

Leider bemerke ich jetzt in den letzten Tagen eine verschlechterung meines Wohlbefindens im OK!

Mir tut jetzt öfters das ganze Gesicht leicht weh und strahlt später bis über den ganzen SCHÄDEL! Speziell wenn ich festere Dinge (RUMPSTEAK 250g :) ) esse ist das noch sehr mühsam und schmerzt leicht im OK (dort wo die Schrauben und Platten sind). Seit einigen Tagen habe ich da leichte kopfschmerzen und die schwellung kommt auch leicht wieder ???

Ach ja ich hatte auch gestern plötzlich mal kurzes Nasenbluten ???

Sollte mich das Beunruhigen? Schließlich hatte ich das vor der OP auch manchmal!?

Kommt glaube ich vom regelmäßig festen Schneuzen morgens!?

Ab wann kann man od. darf man sich wieder voll schneuzen nach der OP?

Ich habe nach der 10 Woche damit angefangen!

Ach ja das wichtigste hatte ich fast vergessen: Vor ca. 2 Wochen also 3,5Monate Post OP verfärbte sich mein oberer Eckzahn = Wurzelbehandlung!!!

Hatte ich eigentlich nicht deshalb eine OP gemacht um das zu vermeiden!!!???

Nächste Woche soll ich nun auch die oberen Preckets rausbekommen! Irgendwie freue ich mich total! Andererseits finde ich das mein Gebiß nicht fertig ist!

Stattdessen bekomme ich jetzt eine Regulierung/Platte od. sowas (hab nicht genauer nachgefragt).

Werde aber zur Sicherheit nächste Woche in die Ambulanz zu einem Kontrolltermin gehen!

Viell. gings den einen od. anderen ähnlich !!! Würd mich um deine Antwort u. Meinung freuen!!!

THX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

also ich hab mich schon 4 wochen nach der op wieder geschnäutzt.

Ja, auch ich fühle manchmal einen druck im OK wo die platten sind, vor allem dann wenn ich ganz lange und viel spreche.

Bin aber nicht beunruhigt da die op erst 2 monate her ist und auch noch eine restschwellung vorhanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war ich wieder mal in der Ambulanz zur Kontrolle...

Scheint von außen alles OK zu sein (genau sagen kann man es ja leider nicht)

Was ich aber heute erfahren habe brachte mir fast pipi in die Auen !

Lt. meinem KFC bleiben die Platten u. Schrauben zu 90% drin!

Heute teilte man mit das diese ganz bestimmt u. selbstverständlich in meinem ALter raus kommt!!! :twisted:

Damit rechnete ich nicht !!! D.h. nochmal Narkose, LKH, Aufwachzimmer, Hamsterbacken, Nähte oben und unten .............

Hab ich echt keine LUST mehr drauf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, mir wurde auch gesagt dass sie höchstwahrscheinlich raus müssen.

Ich muss aber erst in ca. 4 monaten zur kontrolle wo's dann soweit ist.

Klar ist das nervig, aber sieh's von der positiven Seite, denn dann kann sich nix mehr entzünden wenn die draußen sind. Ich hab ja immer angst dass das passiert und wenn sie dann rausgenommen werden fällt diese sorge weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden