Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
charliee

bitte mal schnelll-wie lange Pflaster nach Kinn-Plastik?

hatte ja am Mo eine UK-VV + Kinnreduktion.

Da ich allergisch auf braunes Pflaster reagiere, wurde mein Kinn eben mit einem weissen Pflasterstreifen etwas ruhiggestellt.Jetzt fängt der sich aber, dank retterspitzumschlägen,an aufzulösen..also der Kleber läuft "raus" es rutscht ein wenig und rund herum ist alles voller klebeschmiere und fusseln im gesicht -das nervt furchtbar...

Am Di ist Kontrolltermin,da soll es entfernt werden -meine Zimmernachbarin hatte ihre op am Mi (genau das Gleiche) udn hat ihren Termin ebenfalls am Di (das ist halt der "praxisTag" des Chirurgen...) und ihr Pflaster wird auch dann schcon entfernt.

meint ihr ,ich könnte das widerlcihe Ding schon heute aus meinem Gesicht entfernen??? das sieht unappetitlich aus und stört ungemein...

Danke für Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Charliee,

wie immer ohne Gewähr, aber in meinem Fall (auch Kinnkorrektur) wurde das Pflaster nach 3 oder 4 Tagen vom Chirurgen entfernt. Ehrlich gesagt, auch wenns nervt, würde ich trotzdem bis Dienstag warten, um das offiziell abzusegnen... 2 x schlafen noch :)

cheers

PS: Oder ruf direkt morgen früh in der Praxis an und frag einfach.

bearbeitet von duke nukem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

frag doch einfach bei der visite ob ers dir wegmachen kann?

selber würde ich nix machen... ein paar stunden noch "leiden" für die sicherheit, dass auch alles so wird, wie der chirurg sich das vorstellt.

würde kein risiko gehen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pflaster kam am 2 Tag nach der OP bei mir auch ab .. also der dritte Tag.

Die Pflaster sind nur dafür da, das die Schwellung nicht zu häftig wird, ob mans glaubt oder nicht, aber die halten viel zurück. Da nach 3 Tagen das schlimmste vorbei ist können sie ruhig ab da sie nichts mehr bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ist eine schwellung eigentlich medizinisch? eine einblutung? oder wo kommt die ganze flüssigkeit her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mmmh ich hab auch ne Pflasterallergie - mittlerweile sogar auf weißes Pflaster....gibts da dann auch noch ne Alternative?

An was man da alles denken muß.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wenn sie dein Kinn mit Tesa fixieren...lässt du denn eigebtlich auch was am Kinn machen? hab ich jetzt garnicht mehr im Kopf...

reagiert du denn auch auf diese sensitiv Pflaster? so einen streifen hatte ich ja..

habe ihn übrigens früher abgemacht udn das war ok...der soll wohl solange draufbleiben, solange es anschwillt.um alles am Platz zu halten...sollte sie schwellung stagnieren bzw. schon zurückgehen, kann auch das Pflaster runter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das Kinn wird jetzt definitiv mitgemacht....

leider reagiere ich mittlerweile sogar auf die sensitiv Pflaster....bei meinen ganzen Arm-OPs war das total heftig, weil das dann so richtige Quaddeln werden.....:-( naja das kann ich ja dann Mitte Dezember mit dem Prof besprechen.....aber gut zu wissen - ich glaub ich mach mir mal eine Frageliste...in dem halben Jahr fällt mir bestimmt immer wieder was ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0