Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Letti

Ich traue mich nicht!

Hallo!

Meine UKVV ist jetzt 4 Wochen her und ich traue mich einfach nicht zu essen. Bei mir gibt es immernoch Suppe und Brei! Es nervt einfach, aber bei andern Dingen habe ich einfach total Angst das ich die Nahrung nicht runterschlucken kann. Selbst Toastbrot schneide ich in so kleine Stücke, das es selbst für Leute die kauen können nichts zu kauen gibt.

Wie war das bei euch?

Außerdem schleckt vieles nach der OP total komisch! Sachen die ich früher sehr gerne mochte, schmecken mir jetzt überhaupt nicht mehr. Z.B. habe ich anfang der Woche mal ein Schluck Cola probiert, das war so ecklig total süß und die Kohlensäure hat weh getan.

Ist das noch normal? Wie gesagt die OP ist jetzt 4 Wochen her und ich bin noch total empfindlich. Kohlensäure, Gewürze, Fruchtsäure gehen gar nicht und selbst bei Eis tun mir die Narben einfach weh.

Ich hoffe das wird alles besser wenn der Splint auch endlich mal rauskommt, am Dienstag habe ich einen Termin! Hoffe das ich ihn dann nicht mehr tragen muss oder zumindest nur noch nachts!

Das essen mit Splint nervt ja auch so, ständig bleibt was am Splint hängen! Möchte nicht wissen was alles da drunter sitzt.

Ich bin heute irgentwie etwas gefrustet, aber danke für's lesen!

LG Letti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

also bei mir ist die oberkiefer vv auch 4 wochen her und ich esse schon alles wieder aber vorsichtig,das einzige was mich stört ist mein leicht tauber rachen,alles was ich esse und trinke schmeckt nicht mehr so gut :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem nach meiner ersten BIMAX der Oberkiefer nicht wieder angewachsen ist und die Platten sich gelöst haben, musste ich nochmal am OK operriert werden.

Nach dieser OP hab ich knapp 16 Wochen nur Suppe, Brei und Weichgekochte Nudel gegessen .. und nur ganz ganz langsam angefangen festere Sachen zu essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

habe 4 Woche nach der OP wieder ganz normal gegessen, sogar schon weiche Pfirsiche (wo man trotzdem immer dran rumkauen muss) und es war alles in bester Ordnung.

Die Empfindlichkeit der Narben und das Problem mit Fruchtsäure und Eis legt sich wieder. Wann genau, ist immer von der jeweiligen Person abhängig.

Gute Besserung dennoch!

Reki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe 4 wochen nach der bimax noch flüssig gegessen, weil ich den splint noch drinlassen musste beim essen...

irgendwann kommt das schon wieder aber bitte:

KEINE COLA BEI KNOCHENBRÜCHEN....

die phosporsäure löst calcium aus den knochen und verlangsamt den verknöcherungsprozess...

lieber orangensaft o.ä. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

scheinbar gehen alle Chirurgen mit dem Thema Splint und Essen anders um...

ich wurde extra nochmal darauf hingewiesen, dass ich die ersten 6 wochen nur Sachen zu mir nehmen darf, die die Konsistenz von Babybrei hätten-auf garkeinen Fall dürfte ich was kauen..

andere hier im Forum essen schon nach 2 Wochen wieder normal und dürfen den Splint rausnehmen.

Mein KFO hat gestern auch gesagt, mein KFC soll sich nicht so anstellen udn hat mir den Splint mal rausgemacht und untraschallgereinigt (ekliges gefühl ohne Splint zu sein übrigens)

aber 4 Wochen nach der OP würde ich mir auch keinen Stress machen..das braucht ja alles seine Zeit.

das mit dem Geschmack ist mir auch schon aufgefallen..ich habs jetzt aber darauf zurückgeführt,dass meine Zunge sehr gereizt ist, weil ich dauernd am Splint rummache und sie auch eh noch n bisschen taub scheint...da können die GeschmacksKnospen ja garnicht so funktionieren wie sie sollen...

wünsch dir weiterhin gute Heilung

bearbeitet von charliee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte das mit dem Geschmack nicht auch einfach Entzug sein? Es heißt doch, dass man sich im Laufe der Zeit Geschmacksverstärker "anlernt" und normale Sachen erst dann wieder schmecken, wenn man längere Zeit auf Geschmacksverstärker verzichtet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmmm meine unterkieferrückverlagerung ist auch ca 4 wochen her und ich kann so ziemlich wieder fast alles essen =)))))

Am besten springst du über deinen schatten und probierst ma als erstes zb dein toastbrot ohne in kleine stücke zu schneiden zu essen und wenn du das dann kannst wirst du bestimmt dich auch trauen andere sachen zu versuchen zu essen^_^

LG=))))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten springst du über deinen schatten und probierst ma als erstes zb dein toastbrot ohne in kleine stücke zu schneiden zu essen und wenn du das dann kannst wirst du bestimmt dich auch trauen andere sachen zu versuchen zu essen^_^

LG=))))

Das mit dem Toastbrot habe ich vor ein paar Tagen mal probiert, hatte mich nur mal gewundert das das Brot so zäh war. War nicht das Brot, habe auf meiner Unterlippe gekaut. Leider ist die Unterlippe noch so taub das ich es erst gar nicht merke, wenn ich sie zwischen die Zähne bekomme. :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Letti,

warst du zwischenzeitlich beim Arzt und hast ihn auf deine Probleme angesprochen? Antwort? Mit OP habe ich keine Erfahrung, aber ich würde eher noch etwas zuwarten mit den Versuchen, die Nahrung mit den Zähnen/Kiefern zu zerkleinern. Erinnere mich nur, dass es nach Betäubungsspritzen immer hiess, essen Sie nichts solange etwas taub ist, eben um nicht auf die Zunge, Lippen, Backen zu beissen. Kann aber gut nachfühlen, was für ein Frust sich aufbaut, wenn man nicht kauen kann. :-/

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich hab das angesprochen. Ich sollte mir einfach noch etwas Zeit geben. Jetzt wo der Splint schon fast 2 Wochen raus ist, geht auch alles schon viel besser und jetzt traue ich mich auch schon mehr.

Ich nehme zwar nur kleine Stückchen in den Mund, aber alles wird immer besser. Und das ich beim abbeissen öfter auf der Unterlippe kaue, damit habe ich mich eben abgefunden, dann wird erstmal solange die Lippe noch nicht mitspielt nicht abgebissen. Fühlt sich eh noch nicht wirklich richtig an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0