Lexa76

29. Juni 2010 - Mein Lebensabschnitt mit funkelndem Zahnschmuck beginnt

50 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zahnschmuckträger/-innen, :D

nachdem ich mich vor einiger Zeit im Forum vorgestellt habe ( http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=6709 ), bin ich nun seit 29. Juni 2010 via indirekter Aufklebmethode Trägerin von In-Ovation C (OK) und In-Ovation R (UK) Brackets, wobei die jeweils hintersten Brackets des UKs noch nicht in den Bogen integriert wurden und somit momentan noch funktionslos sind.

Meine Diagnose lautet:

Engstand in der OK/ UK Front bei Skelettaler Klasse II mit regelrechtem Overjet und Overbite; Frontzahnstellung 11,21: retrudiert; UK: protrudiert; Außenstand 12; Lingualstand 33,43; Schlifffacetten an den Prämolaren OK/ UK.

Die Reaktionen aus meinem Umfeld waren durch die Bank positiv. Ein Arbeitskollege identifizierte die Zahnspange erst gar nicht als solche, sondern dachte auf den ersten Blick, dass es sich hierbei um eine Art neuen Zahnschmuck handle, weils von weitem in der Sonne wie bei diesen aufklebbaren Steinchen gefunkelt haben soll. Auslöser waren scheinbar die silbernen Slots (?) der Keramikbrackets, die in der Sonne stark reflektiert haben. Tja, und dieses Erlebnis inspirierte mich für den Titel meiner persönlichen Zahnspangengeschichte. :smile:

Mittlerweile befinde ich mich "schon" taggenau 4 Wochen unter den Zahnspangenträgern/-innen und habe bislang kaum Beschwerden. Toi, toi, toi... Ab und zu tut mir zwar der ein oder andere Schneidezahn bzw. der Kiefer etwas weh, aber nicht so stark, dass ich zu Schmerzmitteln greifen müsste.

Etwas erschwerend war bei mir allerdings, dass sich nach Einsetzten der Zahnspange OK/UK auf einmal, warum auch immer, nicht mehr berührt haben, nur die Schneidezähne, so dass ich anfangs mit dem Essen starke Probleme hatte. Denn Kauen ging ja mal gar nicht. Ich ernährte mich deshalb ausschliesslich von Yoghurt, Griesbrei und Co. Da ich mit den oberen Schneidezähnen auf die unteren Schneidezahn-Brackets beisse, habe ich dort Gummis mit "Silikonkissen" als Polsterung aufgezogen bekommen, um meine OK-Schneidezähne zu schonen. Ich habe zwar genau wegen dieses Aufbisses im UK Metallbrackets und nicht welche aus Keramik, doch zu Beginn riet man mir zu der Lösung mit diesen speziellen Gummis. Mittlerweile berühren sich meine Kauflächen zum Glück wieder zu 90 Prozent.

Auffällig positive Veränderungen bei meinen Zähnen habe ich bis jetzt allerdings noch nicht bemerkt. Vielleicht sind die Forschritte so schleichend, dass es mir augenscheinlich nicht aufällt.

Mit dem Sprechen habe ich kaum Probleme. Ich bilde mir jedoch ein, dass meine S-Laute etwas zischen, weil die Luft durch die Brackets pfeift. Den anderen fällts aber nicht auf. Naja, umso besser.

Mit der Pflege hauts auch gut hin. Ich putze meine Zähne zu Hause mit der elektrischen Zahnbürste von Philips Sonicare und unterwegs mit einer normalen Handzahnbürste. Beim Putzen mit der elektrischen verheddert sich die Bürste nur manchmal ein wenig in den zusätzlich eingezogenen "Zick-Zack-Draht" der Backenzahnbereiche. Für was soll der eigentlich nochmal gut sein? Weiss das jemand? Ab und zu verwende ich Aronal und Elmex bzw. 1-2 mal wöchentlich Elmex Intensivreinigung, ansonsten meist Pearls&Dents sowie Mundwasser. Ein Mal pro Woche benutze ich zusätzlich Elmex Gelee. Die Zahnzwischenräume reinige ich mit sehr dünnen Interdentalbürstchen, was trotz meiner Engstände ganz gut funktioniert, so dass ich zusätzlich keine Zahnseide benötige.

So, das wars fürs Erste. Mal sehen was sich die nächsten Tage an der Front - im wahrsten Sinne des Wortes - tut. ;-)

Viele Grüße

Lexa

bearbeitet von Lexa76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Kurzer Zwischenstand: Alles ist wie gehabt. Es tut mal der eine, mal der andere Zahn im Schneidezahnbereich etwas weh.

Vor fast zwei Wochen ist übrigens beim Frühstücken aus mir unerklärlichen Gründen ein Bracket abgegangen. Und zwar das hinterste, rechts im UK. Allerdings ist das eines der beiden Brackets, die momentan noch keine Funktion haben, weil sie nicht in den Draht integriert sind. Also habe ich mich dazu entschlossen, es erst bei der Kontrolle im August wieder einkleben zu lassen. Beeinflusst ja die Behandlung nicht...

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern bin ich zufällig über Photos von mir gestolpert, die aus der Zeit vor der Zahnspange stammen. Und ich war ziemlich verblüfft! :shock: Denn nach nur knapp sechs Wochen mit Brackets sieht man schon starke Fortschritte. :P Zum Glück habe ich mich nach langem Überlegen für die feste Spange entschieden. Denn wer weiss wie krumm meine Zähne schleichend noch geworden wären.

Morgen Nachmittag steht mein erster Bogenwechsel an. Ich freu mich schon darauf und auch darüber, dass die Zeit wie im Fluge vergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ... na dann erst mal eine vespätete Gratulation zur Spange :-)

Ich habe das Vergnügen nun bald schon seit 3 Monaten und muss sagen, toi,toi,toi es hat sich einiges im Mund getan. Das kann ja nur super aussehen, irgendwann :razz:

schöne Grüsse

mangoo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexa,

wirst du nur kfo behandelt und keine Extraktion (skelettale Kl. II)? Entschuldige bitte, muss nachfragen, da ich nicht alle Beiträge von dir gelesen habe.

FG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mangoo81

Danke! :grin: Und das Beste daran, das Ende ist absehbar. :wink:

@DagmarW

Nein, mir muss zum Glück kein Zahn gezogen werden. Ist eine Extraktion in dem Fall wohl in den meisten Fällen üblich, bzw. sollte das besser immer gemacht werden? Skelettale Klasse II heisst doch, dass mein UK etwas zu weit hinten liegt und daher der Biss nicht ganz passt, oder? Aber mein KFO scheints auch so hinzubekommen. Ich werde das Thema bei meinem Termin heute Nachmittag mal ansprechen.

Viele Grüße

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich komme gerade aus der Kieferklinik und habe meinen ersten Bogenwechsel hinter mir. Allerdings wurde nur der Bogen im UK gewechselt, von einem superelatischen 12-er auf einen 14-er. Die beiden 7-er wurden diesmal auch in den Bogen integriert und ich habe wieder jeweils seitlich zusätzlich dünne Drähte, zick-zackmäßig, um die Brackets gelegt bekommen. Ausserdem habe ich neue "Silikonkissen" um die unteren Schneidezahnbrackets, weil ich sonst noch immer mit den oberen Schneidezähnen auf die unteren Brackets beissen würde. Ich merke, dass nun wieder mehr Zug dahinter ist. Es geht also weiter voran. :-P Leider habe ich vergessen zu fragen, inwieweit sich die bei mir diagnostizierte skelettale Klasse II auf die Behandlung auswirkt. Naja, bin ja noch öfters dort, z.B. am 13. September. ;)

Viele Grüße

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist der dritte Tag nach dem ersten Bogenwechsel und - toi, toi, toi - meine Zähne im UK tun nicht unbedingt mehr weh wie zuvor. Ich spüre zwar immer mal wieder ein Druckgefühl und der ein oder andere Zahn tut etwas weh, was mich aber in keinster Weise einschränkt. Ich denke ich brauche daher bis zum nächsten Wechsel nicht mit stärkeren Schmerzen rechnen.

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Schneidezähne im OK scheinen mittlerweile schon etwas nach aussen gekippt worden zu sein, weil ich nicht mehr auf die "Silikonkissen" der unteren Brackets aufbeisse. Heute ist mir das zum ersten Mal bewusst aufgefallen. Ausserdem berühren sich die Kauflächen wieder komplett. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, heute wars mal wieder so weit. Ich hatte einen Termin in der Kieferklinik.

Es wurden die Bögen gewechselt. Ich hab wieder superelastische bekommen. Im OK wurde heute zum ersten Mal der Bogen gewechselt: von einem 12-er auf einen 16-er. Im UK zum zweiten Mal: von einem 14-er auf einen 16-er.

Im oberen Schneidezahnbereich wurde mir zusätzlich ein feiner Draht zickzackmässig um die Brackets gewickelt, damit keine Lücken entstehen. Im OK und UK, jeweils links und rechts, hatte ich das ja schon seit Beginn, damit die Kräfte mehr auf die Schneidezähne wirken. Bis auf die Schneidezähne im UK habe ich also alle Brackets mit diesem Draht in Zickzackmuster umwickelt.

Ausserdem bin ich die "Silikonkissen" los, weil meine Schneidezähne mittlerweile so weit nach aussen gekippt sind, dass ich nicht mehr auf die Brackets beisse. Juhu! :grin:

Dann habe ich die Ärzte auf die Verfärbung des Klebers angesprochen. Hauptsächlich kämen die von grünem oder schwarzem Tee, von Rotwein oder vom Rauchen. Hm. Alles Dinge, die ich nicht konsumiere. Naja, beim einen verfärbt sich der Kleber, beim anderen nicht. Also hab ich, als die Bögen weg waren, gegen Bezahlung eine PZR mit Airflow bekommen, danach noch Klarlack mit Flour. Jetzt strahlen sie wieder wunderbar weiss, worüber ich mich sehr freue. :-D Trau mich jetzt wieder richtig zu lächeln. Mal sehen wie lange es so schön bleibt.

Meinen nächsten Termin hab ich übrigens am 26.10.

Seit ca. einer Stunde tut ein Schneidezahn im UK ein wenig weh. Mal sehen, obs schlimmer wird. Zum Glück hatte ich die Behandlung über noch nie richtige Zahnschmerzen. Hoffentlich bleibts auch weiterhin so.

Viele Grüße

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit ca. einer Woche sind meine Backeninnenseiten total gereizt, geschwollen, brennen gelegentlich und man sieht den Abdruck der Bänder vom UK sehr stark (richtig tief). Wahrscheinlich liegts daran, dass die Backenzähne nach aussen wandern?!? Ich habe mir zur Beruhigung dieser Stellen schon was zum Spülen aus der Apotheke geholt, da das Essen, Sprechen etc. schmerzhaft ist. Besonders schlimm ist es morgens nach dem Aufstehen. Ich muss vorsichtig den Mund öffnen, denn ich habe das Gefühl, meine Backen saugen sich nachts an die Brackets ran. Wenn ich den Mund vorsichtig öffne, ziept es und fühlt sich so an, als wenn die Bögen des UKs über Nacht in die Backe eingewachsen wären. Ausserdem hab ich schubartige Schmerzen im UK. Zwar noch nicht so sehr, dass ich Schmerztabletten einnehmen muss, doch manchmal war ich knapp davor, vor allem wenn ich nachts von so einem Schub aufwache. Autsch!

Oben dagegen ist alles ruhig, obwohl ich dort eher Schmerzen vermutet hätte. Denn beim letzten Besuch beim Kfo wurde im OK ja eine Bogenstärke übersprungen.

Lexa

bearbeitet von Lexa76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aua, das hört sich aber nicht so angenehm an :shock:

Kannst du die Brackets nicht mal abends mit Wachs ein wenig abpolstern, dass sich die Backe über Nacht etwas erholen kann und nicht noch verschlimmert? Außerdem würde ich zusätzlich die Backe vor dem Bettgehen mit Kamistad-Gel einreiben, das brennt evtl. kurz, aber dann hast du eher ein leicht betäubtes Gefühl und vor allem heilt das Zeug echt super.

Ich hatte nen Pieksdraht, der meine Zunge übel genervt hat und der KFO mit seinem Umbiege-Latein am Ende war und mir dann doppelte Portion Wachs mitgegeben hat und meinte, ich solle mal lieber großzügiger sein, damit die Zunge heilen kann und das gerade auch Nachts. Und mit Wachs und Kamistad war es nach einigen Tagen besser.

Gute Besserung

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexa,

das selbe Problem hatte ich bis vor 2 Wochen auch. Die Mundschleimhaut im Bereich der Wangen war wie aufgeweicht und hat sich an den Brackets und Bögen festgesaugt... Sehr unangenehm. :-(

Kamistad und Pyralvex haben mir kaum geholfen. Gute Erfahrungen habe ich mit Chlorhexamed-Spülung und URGO-Aphten (ist wie ein Pflaster auf den offenen Stellen) gemacht. Nachteil: Du kannst dir die Wangeninnenseiten ja nicht großflächig einpinseln. :-(

Nach 10 Tagen wurde es dann schlagartig wieder besser.

Ich drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht!!!

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Birgit, hallo Kaytee,

danke für Eure Tipps. :razz: Wenn meine Beschwerden nach insgesamt einer Woche mit Salviathymol nicht deutlich besser werden (die Woche ist bald vorbei :?), werde ich mich an Eure Empfehlungen halten und sämtliches durchprobieren. Mit dem Wachs wirds allerdings schwierig, weil ich - bis auf die Schneidezähne - den ganzen UK mit Wachs versorgen müsste.

Und ich dachte, nachdem ich ähnliche Probleme zu Beginn der Zahnspangenzeit hatte, dass es sich dabei "nur" um Eingewöhnungsprobleme handelt. :?

Viele Grüße

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile sind meine Schmerzen der Mundschleimhaut an der Backeninnenseite fast weg. :grin: Dafür ists auch höchste Zeit geworden! Auch der Kiefer und Zähne tun nicht mehr weh. Allerdings befinden sich an den Stellen, an denen die Hauptreizung war, immernoch Rillenrückstände vom Draht und die Mundschleimhaut ist immer noch dicker - hab richtig dicke, verhärtete Stellen. Gehts Euch genauso bzw. dauert es lange bis sich die Mundschleimhaut wieder vollständig erholt?

Gruß

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexa,

freut mich, dass es dir wieder besser geht! :-)

Ich habe grundsätzlich Abdrücke von den Bögen und Brackets auf der Mundschleimhaut... :-( Ganz weg gehen die irgendwie nicht, aber ich bin froh, dass sie momentan wenigstens nicht entzündet sind.

Aber man gewöhnt sich daran... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

so langsam werden die Stellen dann schon noch besser, so richtig weg gehen sie dann aber - erfahrungsgemäß - wirklich nach der Spange wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ tantefrieda

Na dann bin ich ja beruhigt.

Heute hat sich beim Essen das Stück des Bogens, das zum hintersten Bracket führt, nach unten Richtung Zahnfleisch geklappt. Ich dachte erst, dass der Bogen aus dem Slot gerutscht ist und hab mich gedanklich schon bei der Kieferklinik anrufen sehen. Ich habe versucht, den Bogen nach hinten zu schieben, damit er vielleicht wieder in den Slot rutscht. Plötzlich klappte der Bogen nach oben, in die wieder richtige Position. Schwer zu beschreiben. Hm, immer wieder was Neues! Jedenfalls ist alles wieder in Ordnung, der Bogen sitzt gerade und fest.

Gruß

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexa,

na bei dir gehts ja dahin. :) Freu mich dass es dir eigentlich relativ gut geht damit (außer das mit den wunden Backen natürlich).

Werde versuchen immer fleißig bei dir mitzulesen. :D

gglg und viel Erfolg weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Magdalena,

schön, dass Du meine Geschichte mitverfolgst. :grin: Momentan bin ich beschwerdefrei!

Hab Deine Geschichte vor einigen Tagen auch gelesen und bin gespannt, wie's bei Dir weitergeht.

Lieben Gruß und auch für Dich alles Gute

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute hatte ich endlich wieder einen Termin in der Kieferklinik. Es wurden diesmal keine Bögen gewechselt, stattdessen wurde im UK, um die Schneidezahnbrackets, eine weitere 8-er Ligatur bzw. Verblockung gesetzt. Ich habe mittlerweile übrigens alles verblockt. Seit etwa einer halben Stunde spüre ich einen leichten Druck in der neu verblockten Zone. Es geht also weiter voran.

Beim nächsten Termin, am 30.11.2010, stehen wieder Bogenwechsel und PZR an. :D

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexa!

Schön, dass es bei Dir so gut voran geht!

Was ist eigentlich aus Deinen Verfärbungen geworden? Hat es sich mittlerweile etwas gebessert?

Schöne Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lapassante,

danke der Nachfrage! :-D

Heute Nachmittag ist es mal wieder soweit. Ich habe Bogenwechsel und eigentlich zugleich Zahnreinigung. Da ich jedoch erst vor ca. 2 Wochen beim Zahnarzt zur Kontrolle war, wurden dort bereits meine Zähne von den Verfärbungen befreit, so dass sie jetzt noch recht passabel aussehen. Trotz der Bögen haben sie das beim Zahnarzt wunderbar hinbekommen. In der Kieferklinik dagegen verschoben sie beim letzten Mal den Termin zur Reinigung auf den Zeitpunkt des nächsten Bogenwechsels, weils sonst so schwierig sei... Hm. :???:

In den Griff bekomme ich die Verfärbungen nur mittels der Reinigung beim Zahnarzt/ in der Kieferklinik. Beim Zahnarzt sagte man mir, dass die Kleberreste um die Brackets herum gleich zu Beginn, vor dem Hartwerden, entfernt hätte werden können/ müssen. Dann hätte ich jetzt nicht die Probleme. Im Nachhinein den Kleber zu entfernen sei schwierig. :(

Wie gehts Dir?

Viele Grüße

Lexa

bearbeitet von Lexa76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich im OK den ersten Metallbogen eingesetzt bekommen. Es ist zwar noch immer ein 16-er, doch ich spüre, dass mehr Kraft dahinter steckt als bei den bisher superalastischen Bögen. Die Verblockung der Schneidezähne (OK) habe ich nach wie vor, nur seitlich bin ich die Zusatzdrähte los.

Im UK steht allerdings ein Schneidezahn noch nicht so wie er sollte, um auch einen Metallbogen einziehen zu können. Er überlappt noch zu sehr. Nach der Überlegung, ob man etwas slicen oder die Position des Brackets ändern sollte, entschieden sich die Ärzte für letztere Alternative. Die Kräfte wirken nun anders auf den Zahn. Ich bilde mir ein, er hat sich in der kurzen Zeit sogar schon ein klein wenig in die Soll-Richtung bewegt. Ansonsten blieb der superleastische 16-er Bogen im UK erst noch mal drin, sowie die seitliche Verblockung des UKs. Die Schneidezähne wurden allerdings von der Verblockung befreit, eben damit sich der eine nachhinkende Zahn bewegt.

Am 21.12. wird der Bogen und die Verblockungen im UK noch etwas enger gezogen.

Bis auf ein leichtes Druckgefühl gehts mir gut. Ich hoffe das bleibt so! :-D

Viele Grüße

Lexa

bearbeitet von Lexa76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Dienstag habe ich um das beim letzten Mal versetzte Bracket einen Draht gewickelt bekommen, der die Kräfte auf den Zahn noch punktueller lenken soll.

Beschwerden habe ich keine. Ende Januar steht der nächste Bogenwechsel an, OK und UK, samt PZR.

Frohe Weihnachten! :smile:

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden