Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Zahnfee1

Ausformung der Zahnbögen vor OP

So jetzt habe ich wieder mal eine Frage, die mich sehr beschäftigt. Mein KFO sagte mir, er könne erst nach Ausformung der Zahnbögen sagen, wie operiert wird. Er würde mir vorab die Zähne in richtiger Achsenstellung gerade in den Knochen stellen und dann würde die OP danach geplant, wie man die Zähne am besten zusammenbringt. Ich habe dann zwar einen Biss, wer garantiert mir aber, dass ich dann meine funktionellen Probleme los bin?

Bestimmt die Zahnstellung dann die OP?

Ich frage mich, ob es nicht sinnvoller ist zu gucken, wo sollen die Kiefer hin und dann werden die Zähne danach ausgerichtet.

Das sind doch zwei unterschiedliche Ansätze, oder?

Ich bin halt so unsicher. Würde mich gerne von Dr. K. operieren lassen, der vorschlägt, beide Kiefer nach vorne zu holen u.a. weil meine Zunge auch wenig Platz hat. Kann mich damit gut anfreunden.

Jetzt sagt mein KFO aber er wäre schon fahrlässig jetzt zu sagen, wie operiert wird. Er will halt die Zähne erstmal nur gerade stellen und dann sehen.

Bin da völlig überfragt. Wer weiss mehr zur Ausformung der Zahnbögen.

Danke für alle Antworten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Zahnfee!

Also bei mir wird es auch so sein, dass erstmal die Zahnbögen ausgeformt werden und dann die Op erfolgt. Meine KFO sagte mir auch, dass man erst dann sagen könnte was genau zutun ist. Jetzt gibt es zwar eine erste Einschätzung, daß es eine OK-VV wird, aber es könnte, je nachdem wie die Zähne dann stehen, auch eine Bimax nötig sein. Möchte Dr. K. denn erst die OP machen?

LG, Hana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise werden erst die Zahnbögen ausgeformt und dann die OP gemacht. Durch das Ausformen sieht man kurz vor der OP erst richtig wie groß die Fehlstellung ist und danach lässt sich am besten Entscheiden ob nur eine Monomax oder Bimax gemacht werden soll. Mein KFO hat auch am Anfang gesagt, UK auf jeden Fall und OK werden wir kurz vor der OP erst sehen, ob OP oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Antworten. Es ist schon sehr hilfreich. Bei mir würde auch keiner sofort operieren, aber Dr. K. meinte man solle schon vorher die geeignete Position festlegen, bevor operiert wird.

Meine Angst ist folgende: ich merke, dass mein UK viel weiter nach vorne will, deshalb müsste auch der OK nach vorne, genau wie Dr. K. es vorhat.

Was passiert aber, wenn mir mein KFO die Zähne jetzt einfach so ausformt, dass sie zwar gerade im Kiefer stehen, dann aber evtl. eine ganz andere Kieferposition dabei rumkommt?

Ich habe ja den Komplettsatz an Funktionsstörungen gebucht. Und deswegen ja auch dei OP, ganz abgesehen von den anderen Störungen (Kiefergelenke etc.).

Rein optisch würde ich die OP nie machen lassen.

Und woher weiss ich, dass die Funktionsstörungen aufhören?

Aussserdem hat mir mal ein KFO zu einer GNE geraten, die soll jetzt nicht stattfinden. Ist das evtl durch eine Bimax zu umgehen?

vIELLEICHT HAT JA JMD: eine Idee dazu!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die GNE ersetzt die Kiefer-OP nicht. Hier wird die Gaumennaht chirurgisch geschwächt und der OK nach Tragen der Apparatur verbreitert. Durch eine Schraube wird der OK in die gewünschte Breite gedehnt, dabei entsteht dann eine beträchtliche Lücke vorn, die dann orhtopädisch geschlossen wird. Hier im Forum gibt es zahlreiche Fälle, wo Du die Wirkung sehen kannst.

GNE wird bei (zu) schmalen OK operiert zu Beginn der gesamten Behandlung.

Je nach Fall gibt es noch die rein orthopädische Lösung mit Hilfe einer Quad Helix die im Gaumen sitzt und auch eine Dehnung des OK bewirken soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0