Kathrinchen

Nächste Woche Beratungstermin

Hallöchen ihr Lieben!

Ich hatte mich schon im Vorstellungsthread vorgestellt :-)

Als ich 15 war ich schonmal in einer KFO-Behandlung. Damals bekam ich für den UK eine lose Spange und für den OK eine Quad-Helix. Danach sollte eigentlich eine feste folgen. Nach rumnerven hat mir die sehr unfreundliche KFO diesen Quad-Helix wieder rausgenommen, da ich damit nicht zurecht kam. Ich konnte kaum sprechen, hatte Schmerzen und wollte garnicht in die Schule. Meine Eltern haben da auch nicht so viel Wert drauf gelegt. Wir wechselten also den KFO und dieser nahm mir dieses Gerät wieder heraus, ich sollte im OK nun eine lose Spange bekommen und in den UK eine feste. Also komplett anders!

Leider bin ich zu diesem Termin zum einsetzten nie erschienen und habe nun keine schönen,gesunden, gerade Zähne.

Jetzte (ich bin 19) möchte ich neu starten, dass ich die Behandlung selber zahlen muss, weiß ich. Aber ich denke Ratenzahlung ist gängig und möglich.

Meine Diagnose war damals( soweit ich mich errinnern kann) :

Kreuzbiss

Engstand im OK und UK

OK zu schmal (oder so Ähnlich)

Jetzt habe ich für nächste Woche Mittwoch und Donnerstag jeweils einen Beratungstermin bei zwei verschiedenen KFO.

Ich bin gespannt, was vorgeschlagen wird.

Was sind denn mitlerweile die gängistens Methoden bei solch einer Diagnose?

Liebe Grüße Kathrinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Die Diagnose und Möglichkeiten sollte Dir lieber der Arzt vor Ort aufzeigen. Schlimmstenfalls kann es auf GNE und Kiefer-OP hinauslaufen. VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde auch erstmal abwarten was die sagen. Es sind ja bei dir auch schon einige Jahre seit dieser ersten Diagnose vergangen, wenn ich richtig gelesen habe. Also vielleicht fällt die neue ja auch anders aus. Ich hatte unter anderem auch nen zu schmalen Oberkiefer. Da das bei mir aber nicht sooo doll ausgeprägt war, bin ich um ne GNE herum gekommen und hatte ne feste Zahnspange (mit Keramikbrackets) und zum Weiten des OK eine Quadhelix. Das gilt natürlich nicht für jeden mit der Diagnose.

Also erstmal abwarten und gucken was die KFO's sagen. Auf jeden Fall gut, dass du 2 Meinungen einholen willst und zu unterschiedlichen Ärzten gehst.

Wird schon ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen :-)

MOrgen ist es schon so weit und mein erster Termin steht an! Bin schon etwas nervös irgendwie.:shock:

Kann der Arzt denn einen ungefährer Einschätzung von der Art der Behnadlung und von den Kosten geben? Ansonsten wüsste ich agrnicht, was ich mir unter einer Beratung vorstellen soll ;)

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir haben beide KFOs beim ersten Beratungstermin eine Behandlungsempfehlung und auch eine grobe Zeit- und Kostenschätzung für die jeweiligen Möglichkeiten gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir gab es auch eine ungefähre Zeit- und Kosteneinschätzung der KFOs und die, die sich dazu äußerten lagen auch alle ziemlich gleich (2 Jahre und zwischen umgerechnet 2,5 bis 3000 €). Eine Ausnahme war ein KFO, der 6000 € schätzte für eine Behandlung mit herausnehmbaren Spangen. Alle anderen KFO und ZA hatten mir gesagt, dass nur mit festen Spangen behandelt werden könne. Diagnose erhielt ich nie, allerdings dachte ich zu wissen, was zu korrigieren sei - Engstände OK und UK, MLV.

@ Kathrinchen

Kann nur raten, fragen, fragen, fragen!

Wie war deine erste Beratung heute?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden