Tamar

Auf dem Weg zu einem schönen Lächeln...

Hallo liebe Spangenträger, seit gestern gehöre ich auch dazu!

Meine Diagnose (ohne "Fachchinesisch" - bin zu faul die Unterlagen herauszuholen):

*OK zeichnet sich durch eine starke Frontzahnstufe mit protrudierten (Schneide-)Zähnen und großen Lücken im Frontbereich aus (eine Multibandapparatur wird eingesetzt + Palatinalbogen)

*UK liegt etwas zu weit hinten (ein Herbst-Schanier soll es richten)

*Die Zahnreihe im UK ist auch etwas nach vorn gekippt + Spee'sche Kurve (heißt das so?; auch hier wird eine Multibandapparatur eingesetzt + Lingualbogen)

Schneller als geplant wurde mir erst einmal im OK eine Spange mit Keramikbrackets eingesetzt. Das ganze dauerte ca. eine Stunde...der Zahntechniker hatte es mit dem Palatinalbogen etwas zu gut gemeint. Er saß zu fest am Gaumen und musst noch einmal geändert werden. Insgesamt war es überhaupt nicht schlimm. Ich wäre sogar fast auf dem Stuhl eingeschlafen.

Donnerstag war ich schon zum Anpassen der Ringe da und eigentlich hätte ich erst nächste Woche wieder kommen sollen, da ich aber kurzfristig drei Wochen auf Lehrgang bin, hat mein KFO kurzerhand beim Zahntechniker angerufen und die Ringe + Bogen für den Freitag bestellt (ein Hoch auf die Uniklinik, die den Techniker gleich im Haus hat)

Schmerzen hatte und habe ich gar keine...puh, Glück gehabt. Allerdings nervt der Bogen beim Essen total. Alles bleibt hängen. Naja, harte Sachen kann ich ja eh nicht essen und so bleibt es bei Suppe und Joghurt. Ich fühle mich jedoch wie ein Fisch mit der Spange. Meine Lippe liegt so komisch auf den Brackets...der KFO meinte auch, dass Keramikbrackets zwar unauffälliger, aber trotzdem dicker seien und deshalb mehr Probleme an den Lippeninnenseiten machen. Wozu gibt es Wachs?:razz:

Ach herrlich, wie sich die Themen hier immer wiederholen...wir haben halt alle die gleichen Probleme.:razz: Vielleicht sollte man mal einen Ratgeber für Spangenträger herausbringen mit den Tipps hier aus dem Forum.

In drei Wochen ist schon der erste Bogenwechsel. Vielleicht kommt dann auch schon bald die Spange im UK rein. Hier müssen es normale Brackets sein. Mein KFO meint, Keramikbrackets sind hier zu umständlich und würden nicht gut sitzen. Naja...auch das werde ich überleben.

Soweit erst einmal von mir! Euch anderen wünsche ich ein gutes Durchhalten!

Tamar

bearbeitet von Tamar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So, nach fünf Tagen eine erste Bilanz.

Schmerzen hatte ich überhaupt keine. Klar, meine Zähne im OK sind empfindlicher geworden, aber es ist alles gut auszuhalten. Die Spange wird von anderen kaum bemerkt, was aber daran liegt, dass meine oberen Zähne beim Sprechen kaum zu sehen sind. Der Bogen stört beim Essen wie gehabt, aber auch da entwickelt man so seine Tricks.

Ein Problem habe ich aber trotzdem. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr gleichmäßig auf die Backenzähne aufbeissen kann. Gut, dass konnte ich vorher auch nicht richtig, aber es ist schlimmer geworden. Liegt das am Palatinalbogen?

LG Tamar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "Problem" beim Zusammenbeissen ist eigentlich ein eher positives Zeichen und wird dich - wie uns alle - die Spangenzeit lang begleiten.

Durch die Spange und den Bogen werden die Zähne verschoben und damit ist der Biss einfach nicht mehr so wie gewohnt. Ziel der Behandlung ist ja dann neben der schönen Zahnstellung auch ein optimaler Biss, aber den Weg dahin müssen die Zähne erst mal wandern und da passt der Biss halt nicht mehr so ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo - willkommen im Club! :-P

Die Problematik mit dem Beissen kenne ich auch. Nach Beginn der Behandlung hatte nur ein Schneidezahn meines OKs mit einem Bracket bzw. dem "Silikonkissen" um das Bracket im UK Kontakt. Ansonsten klaffte zwischen den Zähnen im OK und UK eine recht grosse Lücke, die das Kauen von annähernd festem Essen schwer machte. Bis zum ersten Bogenwechsel wurde es allerdings besser, ich hatte zu ca. 95% Kontakt. Seit gestern, dem ersten Wechsel, ist mein Zahnkontakt OK - UK allerdings erst mal wieder schlechter geworden...

Ich wünsche Dir eine gute Zahnspangenzeit! :smile:

Lexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

lange habe ich nichts von mir lesen lassen. Die Spange im OK habe ich nun schon seit 6 Wochen und ich komme sehr gut damit klar.

Nächste Woche ist der erneute Kontrolltermin. Bei mir machen die Schneidezähne Probleme. Die Wurzeln sind etwas verkürzt und gleichzeitig gekrümmt. Da muss man ganz vorsichtig heran gehen, so dass vor drei Wochen nur im Backenzahnbereich ein zusätzliches Gummiband eingezogen wurde.

Der Palatinalbogen stört mich gar nicht mehr. Sprechen ist auch super. Das einzige was mich stört sind die Verfärbungen an den Gummis der Backenzähne...Curry kann ich nicht empfehlen.

So, nächste Woche dann mehr.

Alles Gute an alle Spangenträger!

Tamar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 2,5 Monaten nun ein kleines Update:

Die vier oberen Schneidezähne haben sich fast komplett grade gedreht. Dafür sind an den Seiten je zu den Backenzähnen hin große Lücken entstanden (die waren zwar schon vorher da, aber nicht so riesig). Naja, im Januar soll im OK alles zusammengeschoben werden. Mal sehen...

Seit einer Woche habe ich auch im UK die Klammer drin. Das war bei weitem nicht so locker wie im OK. Unten herrscht bei mir extremer Engstand und es tat die ersten Tage nur weh. Jetzt geht es so langsam und ich kann auch wieder was 'richtiges' essen.

Soweit von mir...nicht viel, aber immerhin etwas!

Tamar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

wie die Zeit wieder vergeht...

Vor zwei Wochen hatte ich wieder einen Termin. Im OK wurden an den Eckzähnen Federn eingesetzt. Alles halb so wild...aber hat damit jemand Erfahrung? Ich hab nämlich das Gefühl da tut sich gar nix...Die Federn sollen bei den nächsten Terminen immer nachgestellt werden. Um das ganze zu halten wurde zusätzlich ein zweiter Bogen eingesetzt. Das sieht ein wenig merkwürdig aus. Aber nun ja...

Im UK hingegen schiebt sich alles fröhlich hin und her. Ich habe drei Lücken zwischen den unteren Schneidezähnen (zuvor war alles eng und geschlossen).

Grüße

Tamar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden