Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ela81

Zahn empfindlich durch Gummi

Naja.. ich bin eigentlich nicht mal gezwungen auf der Suche nach ärztlicher Meinung, aber irgendwie passten die anderen Bereiche nicht so.

Ich hab auf der linken Seite ein nach innen gekippten Zahn. Der wird aufgerichtet, indem er an einem Gummi hochgezogen wird. Das Gummi wird oben von zwei Zähnen gehalten, dem Eckzahn und dem dahinter. Die Sache macht an und für sich auch Fortschritte, aber:

Seit gestern ist der Eckzahn total empfindlich, wenn ich etwas kälteres trinke (Milch, aber auch Mineralwasser mit normaler Temperatur). Es sticht dann einen kurzen Moment richtig, was natürlich total unangenehm ist. Die Frage ist jetzt, was mach ich mit dem Zahn? (Außer kalt trinken, haha :) ). Mein nächster Termin beim Kieferorthopäden ist am 9.9. Sollte ich vorher mal bei ihm oder dem Zahnarzt reinschauen? Abgesehen von dieser Kälteempfindlichkeit ist alles in Ordnung und ich kann mit dem Schmerz im Zweifelsfall auch leben (das Gummi müsste eh spätestens in 4-6 Wochen rauskommen, wenn alles nach Plan läuft). Aber vielleicht gibt es ja irgendwelche Möglichkeiten, diese Empfindlichkeit zu mildern?

Ich putz meine Zähne ganz normal mit Interdentalbürstchen (Für Zahnseide sind die Lücken zu groß, Aronal & Elmex incl. einmal wöchentlich Elmex Gelee und jeden Abend Elmex Zahnspülung gegen Zahnerosion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich würde heute mal noch abwarten (bleibt dir ja eh nix anderes übrig ;-)) und dann morgen mal beim KFO anrufen. Lieber einmal zu oft nachgefragt, als dann zu hören "ja wären sie doch gleich vorbeigekommen, ..."

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hrm der Zahn tut immer noch weh. Mein Problem ist, ich will nicht dafür zum Arzt rennen, wenn die mir dann eh nur ka.. ne Mundspülung empfehlen, die ich auch so bekommen hätte. Ich bin selbständig und ne Tour zum Arzt (incl. Fahrtund Wartezimmer) ist mindestens ne Stunde verlorene Arbeitszeit. Ja ich weiss ist albern. Aber meine Zeit ist Geburtstagsbedingt eh schon so knapp diese Woche. Ich guck mal wies morgen und übermorgen aussieht, ab Mittwoch hat mein Mann wenigstens Urlaub, dann kann ich das Auto nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ela,

ich denke mal, das ist so was ähnliches wie bei mir.

Bei mir sollte die Mittellinie mit Gummis eingestellt werden und nach einigen Tagen war ein Frontzahn super empfindlich.

Mein KFO meinte, 1 Woche Gummis weglassen und dann wieder langsam anfangen. Vielleicht kann man bei Dir mal kurzzeitig schwächere Gummis nehmen oder die Dauer kürzer halten?

Obwohl ich schon gedacht habe, daß die Wurzel die Grätsche gemacht hat,

war es dann kurz danach deutlich besser.

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab beim letzten Termin vor 10 Tagen stärkere Gummis bekommen. Ich bin mir daher auch 100 % sicher, dass es daran liegt. Nur ich hab angst dass der Zahn mir wieder reinkippt, weil ich die laut KFO "wirklich, wirklich immer" tragen soll. Aber ich denke auch wenns zu übel wird hab ich noch leichtere Gummis hier. Ist ja wie gesagt auch nur Kälteempfindlichkeit, Essen ging zum glück problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, das mit dem Hinfahren ist ja wirklcih immer umständlich und nervig.

Drum würde ich es einfach mal mit anrufen versuchen, entweder die Helferin kann den Doc fragen oder du bekommst ihn vielleicht auch selbst ans Telefon und dann kannst du einfach nachfragen, ob du es vorübergehend mal mit den leichteren Gummis versuchen kannst.

Oder du machst das einfach selbst mal ein paar Tage und wenn sich der Zahn fürs erste beruhigt hat, dann wieder die festeren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Kfo meinte bei mir auch wirklich immer tragen.

Es ist aber wahrscheinlich auch okay, wenn Du mal eine Woche etwas langsamer machst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fiel gestern ein ich kann den gar nicht fragen, die haben drei Wochen Urlaub. Aber es ist ja wie gesagt auch nicht so, dass ich an Schmerzen sterbe :) Nur bis zur nächsten PZR sollte das behoben sein glaub ich, sonst komm ich um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich hab jetzt wieder die leichten Gummis reingetan, nachdem der Zahn gestern sogar beim Putzen empfindlich war. Fühlt sich gleich besser an und ich denke es ist ein Kompromiss. Den Zahnarzt kann ich da ja nicht fragen, der hat von KFO ja keine Ahnung, und bevor der Zahn ohne Gummi wieder kippt kann ich ihn so wenigstens halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wahrscheinlich kommt die Überempfindlichkeit nicht so sehr von der Zahnbewegung und den Gummies.

Folgende Fragen sind zu klären:

Stört der Zahn Beim Zubeißen?

Gibt es Vorkontakte beim Zubeißen?

Evtl. hilft auch die Anwendung hochflouridhaltiger Präparate - kurz gesagt, bitte zögere nicht lange, frag Deinen Kieferorthopäden.

Viel Glück und gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFO ist bis Montag leider im Urlaub und den Zahnarzt frage ich lieber nicht, er wird sicher vorschlagen, dass das Gummi wegsoll, aber ich hab dann eben Angst, dass der Zahn wieder reinkippt.

Ich benutze bereits fluoridhaltige Zahncreme und Zahnspülung und habe den Eindruck, dass es mit dem leichteren Gummi auch schon besser geworden ist. Wenn ich die Kiefer aufeinanderbeiße hat mein Eckzahn zur Zeit mit keinem anderen Zahn Kontakt. Links und rechts nicht, unten auch nicht. Auch keine leichte Berührung. Wegen dem Gummi kaue ich auf der Seite kaum. Wenn ich doch mal auf der Seite zubeiße, stört mich eher der gekippte Zahn unten, weil ich Angst habe, ihn aus Versehen wieder nach Innen zu beißen. Veränderungen am Zahnfleisch kann ich auch keine feststellen. Er ist einfach nur empfindlich.

Naja, das Wochenende übersteh ich schon, es tut ja nicht mehr so weh wie anfangs, Montag ruf ich mal an und am 9. hab ich eh meinen regulären Termin. Aber danke für die Antwort, wenn du meinst, dass Fluorid schon mal ganz hilfreich sein, dann bin ich ja zumindest auf der richtigen Fährte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nur damit die Geschichte nicht offenbleibt. Ich hatte die dicken gummis gegen die leichteren ausgetauscht, die schmerzen wurden dadurch auch besser, gingen aber bisher nicht weg. Heute war ich beim KFO und er meinte, es wär total ok gewesen dass ich dann die schwächeren wieder genommen habe. Wieso die Zähne wehtaten konnte er mir aber nicht genau erklären. Es käme wohl hin und wieder vor und vermutlich waren die Wurzeln durch das Geziehe gereizt. Es hat sich nämlich in den letzten Wochen so viel bewegt, dass mein KFO sich heute fast überschlagen hat vor Freude. Fazit: Die Gummis sind erstmal raus. Das Häkchen zum Befestigen innen am Zahn ist aber noch da, falls die Zähne zum nächsten Termin wieder kippen. Aber da ich heute unten noch nen stärkeren Bogen bekommen habe, bin ich mal optimistisch, dass es kein Zurück gibt für den Zahn :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0