beccy82

Kieferop steht bevor Panik!!

29 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Habe folgendes Problem habe seit ich denken kann einen offenen Biß und einen kaputten Zahnschmelz, der offene Biß hab mir persönlich keine Probleme gemacht auch mein Aussehen stört mich nicht. Mit 20 habe ich dann meinen Kiefer in Angriff genommen, nun trage ich die Zahnspange 2 einhalb Jahre habe immer mehr Probleme mit Löchern. Muß mir ständig anhöhren das ich selbst Schuld sei! Das ich die Zähne nicht putzen würde (habe Ultraschallzahnbürste 30 Euro teure Zahncreme und putze 4 mal für 2 min) oder das ich Bulemie hätte und nicht lügen solle. Der nächste sagt: alles net so schlimm, der nächst: ich solle sofort die Behandlung des Kiefers abbrechen... Was soll ich den nun?! Dazu kommt die Panik vor der Op!!! Sie wollen mir den Oberkiefer in 3 teile Brechen und den Unterkiefer in 2. Dann kam die tolle Botschaft das sie mich nicht ohne davor eine virtuelle Op gemacht zu haben operieen, diese kostet 800 euro und ich muß sie zahlen. Dann schwätzten sie irrgenwas von einem Splint. Mir wurde gesagt das ich Gummis reinbekomme von einem Splint war nie die rede und plötzlich doch! Hat hier jemand soeine Op hinter sich und mit welchem erfolg? Habe gehört das sich der Biß wieder öffnen kann sobald die Spange drausen ist und dann wäre ja alles um sonst. Könnt ihr mir nicht helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Beccy,

versuch Dich erstmal ein wenig zu beruhigen. Bist Du bei einem festen KFO in Behandlung? Wenn ja, solltest Du auf ihn hören, schließlich bist Du schon lange bei ihm und natürlich auf den dazugehörigen Kieferchirurgen. Wo soll die OP denn gemacht werden? Ich habe auch einen offenen Biss gehabt (kann man unter Zahnspangengeschichten und bei den Bildern nachlesen und anschauen). Einen Splint musste ich auch tragen, um den OK nach der Gaumenspaltung und der Le-Fort-I zu stabilisieren. Vor der OP wurde bei mir auch eine Funktionsmessung gemacht, um die Paßform davor und danach zu bestimmen (wahrscheinlich ähnlich der jetzigen Simulation am Computer, ist ja auch schon 6 Jahre her). Die eine wurde in der Kieferchirurgischen Abteilung gemacht und eine habe ich auf Anraten meiner KFO bei einer anderen Zahnärztin machen lassen. Die habe ich mit 400 DM damals selbst bezahlt, aber das war es echt wert, weil der KFC ihre Messung genommen hat, da die seiner Mitarbeiter zu ungenau war.

Das mit den Löchern ist natürlich ein seperates Problem, ich habe zum Glück keine bekommen, trotz 3 Jahren Spange insgesamt und dem "Nichtputzen" nach der OP. Vielleicht hast Du eine falsche Putztechnik? Wenn Du tatsächlich Bulemie haben solltest, dann ist es natürlich ein echtes Problem. Auf jeden Fall solltest Du Dir "danach" den Mund mit Milch ausspülen, um die Säure zu neutralisieren und erst eine halbe bis Stunde danach putzen, mehr kann ich Dir dazu leider auch nicht raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Beccy !

Wenn du wirklich 4x am Tag putzt und trotzdem Kariesprobleme hast ,könnte es doch wirklich sein, daß du "falsch" putzt. Manchmal putzt man 2 min und hat trotzdem Beläge die man nicht erwischt hat, weil man nicht die richtige Technik anwendet. Wurde dir das beim KFO gezeigt, oder putz doch mal in der KFO- Praxis und die sollen mal gucken und nachkontrollieren, vielleicht wird da festgestellt woran es liegt. Reinigst du auch die Interdentalräume ? das ist super wichtig, weil dort vieles hängenbleibt und dann ganze Arbeit leistet. Also unbedingt jeden Tag entweder mit interdental Bürstchen oder Zahnseide ( SuperFloß ), 1x die Woche auch Elmex Gelee um den Zahnschmelz zu stärken. Aber um auf Nummer sicher zu gehen würde ich da in der KFO-Praxis mit denen zusammen dem mal nachgehen.

Und wegen der OP, wenn du so unsicher bist , sprich doch mit dem Chirurgen nochmal über Deine Ängste und Fragen, am Besten vorher nochmal hier im Forum etwas schlau lesen ( hat mir viel geholfen ) und dann einen Zettel machen wo Du alles aufschreibst was Du wissen willst oder was Dich bewegt , dann damit zum Chirurgen. So hab ich das gemacht, der hat sich dann auch die Zeit genommen und hat den Zettel Punkt für Punkt mit mir abgearbeitet.

Also Kopf hoch und laß Dich nicht verrückt machen

viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Beccy ,

bei meiner ersten Zahnspangenbehandlung im Jugendalter habe ich große Probleme mit meinem Gewicht bekommen. Ich mußte damals ein festsitzendes Gaumengitter tragen , was zur Folge hatte das ich mehr schlecht als recht essen konnte. Ich war nach einiger Zeit nur noch ein Strich in der Landschaft. Leider gewöhnt sich der Körper nach einiger Zeit daran mit weniger auszukommen , er nimmt sich dann die Reserven . Ich vermute das deine Zähne nicht wegen dem schlechten putzen ( viermal am Tag scheint mir fast übertrieben ) kaputtgehen , sondern ehr wegen deinem Gewichtsproblem . Überlege dir ob du wirklich ein Problem mit dem Essen hast ( man muß nicht erbrechen um essgestört zu sein) .

Sollte dein Gewicht bedenklich sein ( frag deinen Hausarzt) , mußt du auf jedenfall etwas an deinen Essgewohnheiten ändern. Eine Ernährungsberatung wäre in diesem Fall sinnvoll.

Wenn du eh schon unter dem Normalgewicht liegst , mußt du sogar damit rechnen das sie dich nicht operieren. Ich will dir wirklich keine Angst einjagen , ich bin aber der Meinung das du erst einmal abklären solltest wie das mit deinem Gewicht aussieht. Wie gesagt die Probleme mit deinen Zähnen (kaputter Zahnschmelz) können auch von Untergewicht kommen.

Bei all dem solltest du aber Ruhe bewahren , nicht immer vom schlimmsten ausgehen.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, also zur Karies wollte ich sagen, dass das mit den zwei Minuten in der Tat etwas kurz sein könnte, auch wenn es 4 mal am Tag ist.

Mit Bracktes komme ich in 2 Minuten nicht sehr weit!

Ich putze mir morgens und mittags ganz normal die Zähne, ohne Interdental oder Zahnseide, dafür aber ziemlich lang. So 5 Min.

Und abends dann das volle Programm. Das kann gut und gerne mal 10-15 Minuten dauern.

Vorallem Zahnseide bei Brackets dauert ja schon ewig!!

LG Lorena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy Ihr, danke für eure Antworten,

ich habe kein Untergewicht mehr ist längst vorbei ( 1,60mgroß und 60 killo), Habe noch nie meine putztechnik überprüfen lassen, werde dieses nun tuen, ich kam nicht auf den Gedanken das sie falsch sein könnte (ihr wisst ja vom Zahnfleisch zum Zahn...). So hats schon Mama gesagt:-P

Ich denke halt das die Zähne bei mir halt auch gut geschädigt sind, hatte von klein auf einen "kaputten" Zahnschmelz (so Rillen drin). Dazu kam ja tatsächlich mit 15 Bulemie doch diese habe ich dank Terapie mit kurz vor 17 hinter mir gelassen und sie ist auch kein thema mehr für mich.

Ist lieb das ihr schreibt meine Verwanten verstehen mein Problem irrgendwie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Beccy, hört sich ja schon traurig an, was dir da so alles an den Kopf geknallt wird. Aber Geduld und Ruhe bewaren ist hier bestimmt wichtig. Ich haber mir kurz mal Gedanken gemacht wegen dem Karies. Also wenn bei dir Karies so vorhanden ist, wäre vielleicht eine gute elektrische Zahnbürste von Vorteil. Habe zu Anfang auch den Fehler gemacht diese Bürste zu feste an die Zähne zu halten. Das Ergebnis war, dass die Bürste dann schnell krumme Borsten hatte. Hat sich aber geändert, weil weniger Druck. Ich vermute mal, dass etwas mit deinem Säurehaushalt nicht in Ordnung ist. Wenn das der Fall ist, wäre eine andere Ernährung vielleicht gut für dich. Wenn du so einen Säureangriff hast im Mund, sagt dir dein Körper, er will unbedingt was essen und dann verdauen.Kartoffeln sind auch gut. Es gibt in der Drogerie auch ein Basepulver, mit dem man den Säurehaushalt ins Gleichgewicht bekommen kann. Also an deiner Stelle würde ich mehr Sachen essen, wo der Körper wie an einem harten Knochen, drann nagen muß. Also der Magen soll dazu erzogen werden, die Nahrung richtig zu finden und selbst dafür zu arbeiten. Wenn du nur Süssigkeiten oder leicht Verdaubares zuführst, hat dein Körper nix zu arbeiten. Korn mit Hülsen ist auch optimal. Oder Getreidebrot, also nicht Type 405. Kannst ja mal googeln, was es so gibt. Vielleicht ist ja auch was Interessantes fürs Forum dabei. Also ich wünsche dir alles Gute für die OP und überdenke mal deinen Tagesessplan, was gesund ist, und was dein Magen so richtig auf Touren bringt. Gruß matteo:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matteo, war am Samstag in der Apotheke und habe mir so einfärbzeug gehohlt, wollte mal sehen ob ich nicht so gut putze KFO hat ja zu über Ostern. Das Ergebniss war eigentlich nicht so schlimm an einem Zahn waren die "Rillen" im schmelz noch lila und an 2 so ne kleine Ecke. Doch selber kann man ja auch nicht an alle Stellen schauen, hohle mir wohl noch eine Elektrische und suche mal im Internet wegen dem Säueregehalt. Süßigkeiten esse ich selten habe ein schlimmeres Laster, ich hasse puren Sprudel!!!! Bekomm ich einfach nie runter! Dafür liebe ich Apfelschorle und Cola. Von Cola habe ich mich seit einem Jahr fast abgewant (auf Party gibt es dann doch mal ein Glas). Die Frage ist ob Apfelsaftschorle die Zähne nicht genausso angreift?!

Hab halt Angst das nach der Op zwar mein Kiefer toll ist aber meine Zähne dafür kaputt. Dann hätte das alles auch nicht wirklich was gebracht. Gehe diese Woche nochmal zu meinem KFO, hatte mir überlegt ob er die Spange nicht runtermachen kann so das man an alle Zähne gut rankommt und mal schauen kann, dann könnte der Zahnarzt sie auch mal professionell reinigen und versiegeln. Natürlich muß die Spange wieder schnell drauf wegen Op, was hältst du davon?

Liebe Grüße Beccy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Beccy, hört sich ja schon konstruktiv an. Cola trinken ist echt nicht gut für die Zähne. Da ist es echt gut, dass du damit aufgehört hast. Ich trinke das Zeug auch nicht mehr. Zum einen finde ich den Geschmack nicht mehr so doll, trinke halt gerne Kaffee, aber entkoeffiniert und Tee, aber die anderen Getränke sind nicht mehr so mein Fall. Milch finde ich nach wie vor auch gut. Also Apfelchorle ist bestimmt in Ordnung. Da sind auch Mengen an Zucker drinne, aber ebenTraubenzucker und weniger diese Billigzucker , wie in Cola. Bei Cola hast du nach dem Trinken immer das Gefühl, du hast eine zweite Schicht auf den Zähnen. Übrigens , Kaffee mit Zucker kann ich auch auf gar keinen Fall weiterempfehlen, da die Zähne auch stark angegriffen werden. Wenn du nun dieses Einfärbemittel benutzt hast, um Kariesstellen zu suchen, ist es bestimmt auch gut beim Zahnarzt das zu zeigen, damit er sich besonders um diese Stellen kümmert. Aber nach wievor würde ich zumindest einmal eine Ernährungsfachfrau aufsuchen, die dich gut berät. Essen im besonderen gerät leider viel zusehr in den Hintergrund unserer Gesellschaft, weil wir vielleicht sehr schnelllebig sind, aber vielmehr sollen wir doch auch gar nicht mehr richtig geniesen !!!

Wir haben leider auch nicht mehr die große Einsicht erzogen bekommen für GUTES ESSEN viel Geld auszugeben. Und das beste ist, man soll trotzdem attraktiv aussehen und einem Schönheitsideal folgen. Was für ein Widerspruch. Das mal so nebenbei.

Ja die Idee mit dem Bogen rausnehmen finde ich auch gut, da kommst du auch mal an die weniger gut zugänglichen Stellen. Vielleicht suchst du aber auch nochmal nach einer anderen Zahnpaste, die mehr Fluorid enthält. Was mainst du ? Gruß matteo:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
war am Samstag in der Apotheke und habe mir so einfärbzeug gehohlt, wollte mal sehen ob ich nicht so gut putze KFO hat ja zu über Ostern. Das Ergebniss war eigentlich nicht so schlimm an einem Zahn waren die "Rillen" im schmelz noch lila und an 2 so ne kleine Ecke. Doch selber kann man ja auch nicht an alle Stellen schauen, hohle mir wohl noch eine Elektrische und suche mal im Internet wegen dem Säueregehalt.

Das klingt doch gut, auf die lila gefärbten Stellen kannst du beim Putzen ja besonders achten. Verwendest du auch Zahnseide und Interdentalbürsten?

Die Frage ist ob Apfelsaftschorle die Zähne nicht genausso angreift?!

Apfelsaft ist recht sauer (niedriger ph-Wert), die Kohlensäure und der Fruchtzucker im Apfelsaft ist auf Dauer auch nicht gut für die Zähne. Es wäre sicher besser wenn du zwischen dem Putzen nur Wasser trinkst.

Gehe diese Woche nochmal zu meinem KFO, hatte mir überlegt ob er die Spange nicht runtermachen kann so das man an alle Zähne gut rankommt und mal schauen kann, dann könnte der Zahnarzt sie auch mal professionell reinigen und versiegeln.

Die Zahnreinigung sollte auch mit der Spange möglich sein, ist nur etwas umständlicher und dauert länger. Die Spange dafür abzunehmen ist unüblich (zumindest habe ich noch nie davon gelesen) und aufwändig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also Apfelchorle ist bestimmt in Ordnung. Da sind auch Mengen an Zucker drinne, aber ebenTraubenzucker und weniger diese Billigzucker , wie in Cola. Bei Cola hast du nach dem Trinken immer das Gefühl, du hast eine zweite Schicht auf den Zähnen.

Hallo,

also zu dem Thema Apfelschorle- gerade in Äpfeln ist sehr viel Säure enthalten, die den Zahn angreifen kann! Deshalb soll man sich ja auch nach dem Genuß von einem Apfel nicht direkt die Zähne putzen, weil man dann mit der Zahnpasta den von der Säure aufgeweichten Zahnschmelz geradezu wegputzt!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tobias, Hi Eve,

also ich habe schon in den Foren gelesen, vor allem auch bei archwired, das die Patienten beim KFO die Möglichkeit hatten zwischen dem Bogenwechsel die Zähne richtig zu putzen. Kann ich mir zwar auch nicht so vorstellen, wird aber gemacht. Es gibt ja auch in Österreich Zahnärzte, die KFO Geräte einsetzen, oder auch damit behandeln, da ist bestimmt auch eine eigene besondere Zahnreinigung von Vorteil und auch möglich während der Sitzung. Bei gofeminin, habe ich sowas auch schon gelesen. es gibt also schon eine Menge Möglichkeiten da rann zu gehen. Die Sache mit der Apfelchorle stimmt natürlich, aber es ist eine Chorle, also verdünnt mit Wasser!!! Da ist die Säure bestimmt nicht so schlimm. Zum anderen trinkt man das ja wohl in der Kneipe oder auf ner Party. So meine ich das aus Beccys Bericht interpretiert zu haben. Da putzt man sich sowieso nicht sofort die Zähne. Da wäre es eher eine gute Idee danach einfach Wasser zu trinken, um weiter zu verdünnen. Gruß matteo:shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe schon in den Foren gelesen, vor allem auch bei archwired, das die Patienten beim KFO die Möglichkeit hatten zwischen dem Bogenwechsel die Zähne richtig zu putzen. Kann ich mir zwar auch nicht so vorstellen, wird aber gemacht.

Hi Matteo,

das mit dem Putzen hab ich auch schon mal gehört!

Bei mir ist das zum Beispiel auch so, dass wenn der Kfo den Bogen rausgenommen hat, er dann einmal mit dem Airflow über die Zähne geht und sie so richtig sauber macht:grin:- vielleicht wär das ja auch eine Möglichkeit für dich Becky, dass du deinen Kfo mal fragst ob er das auch machen kann?

Zur Schorle nochmal- sicher ist das verdünnter Saft und ich habe das so verstanden, dass Beccy so gut wie nur Apfelschorle trinkt und nichts anderes (bitte korrigieren Beccy, wenn ich Blödsinn schreibe:grin::roll::-?) und das ist glaube ich auf die Dauer wirklich nicht gut für die Zähne. Ein Schluck Wasser zum Spülen wäre da mit Sicherheit sehr gut :grin:, aber wenn man das absolut nicht mag? Wie ist das denn eigentlich mit Wasser mit Geschmack -zum Beispiel Bonaqua sports- das mit Zitronengeschmack schmeckt zum Beispiel sehr gut und hat kein Zucker, vielleicht ist das ja eine Alternative???

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy alle zusammen

Lieb das ihr schreibt! Ich trinke meistens Apfelsaftschorle, abends dann eher Wasser, kann ja mal versuchen "ganz" auf Wasser umzusteigen (schwer fällt mir!!!)

Ich benutze schon Zahnseide, habe mich mal umgehört und was von einer Ultraschallzahnbürste gehört hat da jemand Erfahrungen?!

Habe ein Loch wollte von den 2 Arzten keiner flicken weil die Füllung von meinem ersten Zahnarzt nach 2-3 Tagen wieder rausgefallen ist. (Könnt ihr in Phychologi forum lesen wenns euch interessiert) Deshalb wollte ich die Spange runtermachen damit das geflickt wird.

Das Forum hier beruhigt mich echt! Schade das ich es nicht früher entdeckt habe!

Auch die Bilder sind interessant, da kann man sich wenigstens mal vorstellen wie das so nach der Op sein wird. Kannte bis jetzt nur die tollen vorher (spät)nachher Bilder. Muß auch mal welche schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Eve,

also die -Schorle- hat ja einen leicht sauren Geschmack, da kommt dann die Idee ins Spiel, dass sich saures mit Saurem annähert. Dann ist es also eine reine Gewohnheitssache Saures gerne zu trinken, weil man den Geschmack so kennt. Mal allgemein gesprochen, ich hole jetzt mal kurz aus, es muss gefragt werden, ob wir alle nicht bestimmte Geschmacksrichtungen verfolgen und die anderen Übriggebliebenen einfach außen vorlassen. Dann gibt es dazu eine Verbindung zwischen Schmecken und Vorlieben zu den Dingen. Wenn wir etwas ausschließen, darf es nicht sein, oder wir lassen es nicht zu. Wir begrenzen uns also ganz schön selbst. Also der Geschmack wäre mit einer Vorliebe verbunden und die anderen Richtungen gelangen in den Hintergrund.

Ich denke aber, der Körper gibt nur das Gefühl weiter, da er saures anspricht, er möchte gerne was arbeiten, denn das ist die einzige Möglichkeit zu kommunizieren. Essen wir zu wenig, rumpelt der Magen ja auch enorm. Und der Magen, so hab ich vor kurzem gehört, besitzt die meisten Sinneszellen im Körper. Ich hoffe, der Gedankenanstoß war nicht zu philosophisch, ansonsten hat er ja jetzt zu Ostern eine anregende Wirkung. Vielleicht auf den nächsten Braten? Gruß matteo:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hast du echt süß geschrieben, könnte sicher Stimmen! Jedes unserer Organe kommuniziert ja auf irrgendeine weise mit uns. (Nur meine Zähne nicht:lol: mit mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Matteo,

oh Mann, da bringst du mich ja ganz schön zum Nachdenken an diesem Osterwochenende!!!:lol: Deine Antwort erinert mich gerade so ein bißchen an meinen Psychosomatikkurs, den ich vor einer Woche hatte- da wird ja auch sehr viel darüber nachgedacht wie die Psyche den Körper und das Verhalten beeinflußt und auch umgekehrt. Über Geschmacksvorlieben haben wir zwar nicht diskutiert, aber deine Ausführungen machen durchaus Sinn- klar entwickelt man Vorlieben und die können einen schon manchmal einschränken, weil man einfach nichts neues probiert. Hab da zum Beispiel eine Freundin, die kategorisch kein Obst ißt, weil sie kein Obst mag- und dass obwohl Obst ja sehr unterschiedlich schmecken kann!

Allerdings (anderes Thema:D)- der Körper holt sich schon was er braucht- es gab mal eine Studie von Ernährungswissenschaftlern, die haben Kinder sich so ernähren lassen wie sie es wollten- klar am Anfang haben die sich die Bäuche mit Süßigkeuten nur so vollgeschlagen:mrgreen:, aber nach einer Woche oder so fingen sie an ein ganz natürliches Essverhalten zu entwickeln und sich komplett intuitiv ausgewogen zu ernähren! So ein Gefühl kennt vielleicht ja auch jeder, dass wenn man ganz viel ungesundes Zeug ißt, man dann auf einmal einen richtigen Heißhunger auf etwas frisches hat:-P! Ich denke man muss nur manchmal wieder lernen auf sein Gefühl zu hören und dann merkt man was dem Körper gerade fehlt!

In diesem Sinne- auf zur nächsten Sahnetorte:mrgreen::lol::P

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Beccy, ja ich hoffe, es wird dich etwas mehr inspirieren den Sachen mehr auf den Grund zu gehen. In Sachen KFO: Frag doch mal nach, was bei dir so gemacht werden muß, dann hast du einfach weniger Überraschungen zu erwarten. Sonst ist das doch das reinste Abenteuer, oder? Grüßle matteo:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Eve, was studierst du denn? An so einem Kurs hätte ich gerne teil genommen. Komme aber leider mehr aus der technischen Richtung. Habe auch lange studiert, aber ohne Erfolg, war mir am Ende zu teuer. Aber noch ist nichts zu spät! Gruß matteo:|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar so kommt es mir ja auch vor. Obwohl ich immer dachte mich ausreichend infomiert zu haben erlebe ich immer neue Überraschungen:razz: . Vielleicht darf man das alles auch nicht so eng sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Eve, was studierst du denn? An so einem Kurs hätte ich gerne teil genommen. Komme aber leider mehr aus der technischen Richtung. Habe auch lange studiert, aber ohne Erfolg, war mir am Ende zu teuer. Aber noch ist nichts zu spät! Gruß matteo:|

Hi Matteo,

ich studiere Humanmedizin und man soll es kaum für möglich halten- auch solche eigentlich eher nicht schulmedizinischen Kurse müssen gemacht werden, was mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat- hätte ruhig noch länger dauern können! Dieses Zusammenspiel von Körper und Psyche ist einfach hoch spannend- was für Strategien sich der Körper machmal "ausdenkt" um mit Erlebnissen fertig zu werden! Ist natürlich manchmal auch echt heftig, was die Menschen teilweise erlebt haben!

Was hast du denn mal studiert? Leider wirds ja im Moment eher noch teurer zu studieren mit den ganzen Studiengebühren! Ich werde, wenn ich Glück habe nur drei Semester bezahlen müssen, was aber immer noch sehr viel Geld sein wird!:?

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ja ich habe Feinwerktechnik studiert, zumindest am Ende. Zum Glück habe ich aber schon Jahre zuvor Zahntechnik gelernt und da möchte ich wieder voll einsteigen. Ich bin eigentlich auch ein richtiger Tüftler, der sich gerne mit bestimmten Details auseinander setzen will. Bewerbe mich im Moment verstärkt, aber Ostern hat nun die Entscheidungsfrist der Chefs etwas hinausgezögert. Nun bin ich auch gespannt, wie entschieden wird. Ansonsten geht es mit einem weiteren Praktikum weiter. Gruß matteo:p

Haust du da auch was von Traumdeutung mitbekommen, oder ist das sehr kompliziert etwas näher auszuholen?:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich trinke meistens Apfelsaftschorle, abends dann eher Wasser, kann ja mal versuchen "ganz" auf Wasser umzusteigen (schwer fällt mir!!!)

Ich habe früher auch sehr viel gespritzten Apfel- oder Orangensaft getrunken, jetzt trinke ich zwischen dem Zähneputzen fast nur noch Wasser. Es ist nicht nur besser für die Zähne (war bei mir nicht der Grund für den Wechsel auf Wasser), sondern auch günstiger und einfacher (sofern das Leitungswasser trinkbar ist).

Ich benutze schon Zahnseide, habe mich mal umgehört und was von einer Ultraschallzahnbürste gehört hat da jemand Erfahrungen?!

Noch nicht. Wenn du hier oder im Forum von zahnklammern.de nach "schallzahnbürste" oder "sonicare" suchst, findest du sicher einiges. http://zm-online.de/zm/15_05/pages2/zmed1.htm könnte dir auch helfen.

Habe ein Loch wollte von den 2 Arzten keiner flicken weil die Füllung von meinem ersten Zahnarzt nach 2-3 Tagen wieder rausgefallen ist. (Könnt ihr in Phychologi forum lesen wenns euch interessiert) Deshalb wollte ich die Spange runtermachen damit das geflickt wird.

Das könnte ein Grund sein. Aber da müssen KFO (Spange entfernen, neu einsetzen) und Zahnarzt (wollten die ZA das Loch wegen der Spange nicht füllen?) mitspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mein ersten Zahnarzt habe ich ja die Freundschaft gekündigt. Und der andere meinte, das es keinen Sinn mache das Loch jetzt zu füllen weil es durch sie Spange nicht richtig heben würde:?: . Das Loch ist in der Nähe von den Brakets.

Muß halt irrgendwie vor der Op geflickt sein (meiner Meinung nach). Habe den ersten Voroptermin am 22.5.06 da werden wohl hübsche bilder gemacht für die Op. Bis dahin muß das wieder in Ordnung sein weil man ab da nix mehr am Kiefer verändern darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden