berti

Was kann man gegen Nervenschädigung nach OP tun?

Hallo,

wie vielen sicherlich bekannt ist, können die Nerven des UK nach einer OP beschädigt bzw. beleidigt sein und zwar so, dass man kein oder nur wenig Gefühl hat am Kinn und in der Lippe.

Normalerweise regenieren sich die Nerven von alleine wieder und nach einer gewissen Zeit ist das Gefühl wieder komplett da.

Was aber ist in dem Fall, wo das Gefühl auch nach einer längeren Zeit (zB 1 Jahr nach der OP) noch immer nicht ganz zurückgekommen ist?

Was kann man in so einem Fall tun um den beleidigten bzw. beschädigten Nerven wieder zu "reparieren"?

Die Einnahme von B-Vitaminen zur Unterstützung der Nervenregeneration ist die einzige mir bekannte Methode derzeit.

Aber gibt's nicht auch andere Methoden und Möglichkeiten wie man beschädigte Nerven wieder reparieren kann? Evtl. auch mit einer OP in der die Nerven wieder "repariert" werden?

Weiß hierzu jemand etwas?

Lg

berti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Berti,

meine Bimax war Ende März 2009, die Plattenentnahme Ende März diesen Jahres und auch ich habe Stellen, wo das Gefühl noch nicht wieder da ist. Das betrifft oben das Zahnfleisch...das ist relativ taub und reagiert wenig und stellenweise gar nicht auf Berührung. Hitze und Kälte spür ich aber recht gut. Was nicht ganz taub, aber einfach ziemlich gestört ist, ist mein Kinn. Mit beidem kann ich leben, aber schön wäre es natürlich, wenn sich da noch was verbessern würde.

Ich nehme jetzt seit einigen Tagen so ein Vitamin B-Präparat...mal gucken, ob das hilft. Was generell noch eine Möglichkeit ist, ist Akupunktur. Das hätte ich gerne ausprobiert, aber da darf man nach der OP nicht zu lange warten soweit ich weiß...und ob das tatsächlich hilft, kann ich jetzt nicht bestätigen, weil ich's nicht ausprobiert habe.

Es gibt doch auch so ne Therapiemethode mit kleinen Stromstößen oder nicht? Hat das auch was mit den Nerven zu tun?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt doch auch so ne Therapiemethode mit kleinen Stromstößen oder nicht? Hat das auch was mit den Nerven zu tun?

ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung ob das auch zur Nervenheilung verwendet werden kann, aber vllt weiß hier jemand anderer näheres dazu`?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich habe erfahrungen mit der stromtherapie, da bei mir nervenfasern verletzt wurden und mein linke gesichtsseite kaum noch muskulatur aufweist. habe dies von meiner neurologin als therapie verschrieben bekommen. hat bei mir aber nicht geholfen, weil der verfall der muskulatur schon zu weit fortgeschritten war. war ein letzter rettungsanker. habe aber im gegenteil zu euch vollständiges gefühl im gesichtsbereich.

ich wurde übrigens von meinen ärzten vor der op aufgeklärt, das das gefühl nach der op nicht vollständig wieder zurückkommen muss. kenne ein paar leute bei denen das auch so ist.

ob ihr so eine stromtherapie verschrieben bekommt, weiss ich nicht. mal den kfo oder kfc drauf ansprechen.

viel glück

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja klar wird man aufgeklärt (also ich hoffe mal, dass das alle Ärzte tun, obwohl es ja immer schwarze Schafe gibt) und ich glaub es hat sich auch keiner direkt beschwert ;-) also ich bin zumindest nicht irgendwie überrascht aus allen Wolken gefallen, als ich merkte, dass das Gefühl nicht so ist wie vorher. Wie gesagt, ich kann auch damit leben, aber wenn es ne Möglichkeit gibt, warum die dann nicht nutzen ;-)

Ist so eine Stromtherapie denn hauptsächlich für Nerven oder für muskuläre "Störungen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir sollte es bewirken, das der maseter (kaumuskel) und die nervenfasern wieder ihre vollständigen funktionen aufnehmen.

heisst die durchblutung gefördert wird und somit die muskulatur sich aufbaut.

bei mir arbeitet der kaumuskel nicht mehr richtig, weil er von den nerven bzw. nervenfasern nicht mehr optimal versorgt wird.

fazit: man stimuliert in erster linie die muskulatur, weil die für die durchblutung der nerven und nervenfasern verantwortlich ist. die stromtherapie ist somit mehr etwas, um die muskulatur zu kräftigen.

hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären.

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviel ich weiß, muss man bei den Nerven unterscheiden zwischen denen, die für das Gefühl zuständig sind und denen, die die Muskulatur versorgen (also für die Bewegungen verantwortlich sind)

Bei dir Schnattchen geht es wohl um die Reaktivierung der Nerven die für die Muskulatur zuständig sind.

Die Frage ist, ob man diese Stromtherapie auch anwenden kann für die Heilung der Nerven, die für das Gefühl zuständig sind?

Wer ist denn allgemein der richtige Ansprechpartner wenn es um das Thema "Nervenschädigung und Nervenregeneration nach einer Kiefer-OP" geht? Eher der KFC oder eher ein Neurologe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da hast du recht berti. bei mir ging es um die muskulatur.

ich wurde auf drängen meinerseits vom kfo zum neurologen überwiesen.

merkte und sah das was nicht stimmte in meinem gesicht und nach einschalten der kk gab mir mein kfo widerwillig eine üw zu neurologen.

ich würde an deiner stelle den kfo darauf ansprechen. vielleicht gibt er dir ja die üw.

alles was mit nerven zu tun hat, ist der ansprechpartner ein neurologe.

viel glück.

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat eigentlich jemand eine Stromtherapie auch gemacht, um die Heilung der Nerven zu unterstützen, die für das Gefühl zuständig sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berti,

meine Bimax-Zimmernachbarin hat ein sogenanntes TENS-Gerät vom Physiotherapeuten verordnet und nach Hause geliefert bekommen. Die Strombehandlung soll die Muskulatur entspannen und auch das Gefühl wieder anregen. Sie meint es entspannt und lockert schön, aber ob das die Nervenheilung beschleunigt hat - im Gegensatz zu mir z.B. - bleibt fraglich.

Solche Geräte gibt es z.B. auch im Real für 40 Euro.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber berti,

ein TENS Gerät regt aber nur die Muskulatur an es gibt andere EMS Geräte, die da besser sind, aber auch eher einen Erfolg versprechen, wenn Nerven verletzt sind welche für die Kraft/Mimik und Gestik zuständig sind, weniger Erfolg versprechen sie bei "Gefühlsnerven". Diese kannst du dir jeder Zeit verschreiben lassen. Die Frage stellt sich aber immer in wie fern dein Nerv geschädigt wurde. Ich bin selbst betroffen. Mein Nerv ist stark gestaucht worden, und wahrscheinlich nicht durch Instrumentarien verletzt. Hierbei hilft leider nur abwarten. Einen Nerven durch eine OP regenerieren kann man nur, wenn er angeschnitten, durchtrennt oder eingeklemmt ist und nicht einmal dann ist eine vollständige Regeneration zu erwarten. Diese Operation müsste auch zeitnah nach einer stattgehabten Operation udn Verletzung erfolgen, denn ansonsten ist diese Methode fast aussichtslos. Letztendlich heilt die Zeit die Wunden.....(ist leider so). Desweiteren solltest du noch wissen, dass wenn du heute noch etwas dagegen tun willst die Faustregel gilt, das der Nerv doppelt solange zu Erholung braucht, wie er jetzt geschädigt ist. (Also wenn er ein Jahr komprimiert wird, so muss man unter Therapie damit rechnen, dass er mindestens 1,5 Jahre zu Erholung braucht.) Ich weiß, dieses sind keine guten Nachrichten. Wie schon gesagt, ich bin selbst auch betroffen und habe eine taube Unterlippe. Ich habe aber eine Kieferoperation vor 1,5 Jahren gehabt, bei der ein Nerv, welcher für die Mimik zuständig ist geschädigt wurde und dieser fängt jetzt an sich zu erholen.!!!!!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich da herauslese, ist, dass eine Stromtherapie für die Regeneration der Nerven, die für das GEFÜHL zuständig sind, eher nichts bringt, habe ich das richtig verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade...

Und was bleibt dann eigentlich noch übrig an Möglichkeiten zur Regeneration des UK-Nervs außer B-Vitamine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nichts. Bisher weiß man nur, dass Vitamin B eventuell bei der Regeneration der Nerven helfen könnte.

Tut mir leid, dass es keine besseren Nachrichten gibt.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich bin jetzt doch ganz schön verwundert.

Mir wurde vor meiner Bimax ganz klar gesagt, dass nur die sensiblen- also die Gefühlsnerven gefährdet sind. Das bei der OP nur diese Nerven gereizt oder getrennt werden könnten.

Die Nerven im Gesicht die für Bewegungsabläufe (Mimik,Gestik) zuständig sind könnten nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, da sie nicht an den Stellen liegen wo geschnitten wird.

Wie kann das denn dann sein, dass ihr teilweise Probleme mit euren Bewegungsnerven (Gestik, Mimik) habt.

Ohweh...

Ich hab hier auch schon gelesen, dass das bei manchen erst später, also Wochen nach dem Eingriff kam, oder?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch eine Frage zum Thema Neurologe bzw. Neurochirurg. Laut Beschreibung dieser beiden Berufsgruppen wäre es bei Nervenschädigungen doch eher angebracht zu einem Neurochirurgen zu gehen anstatt zu einem Neurologen oder was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden