nuLife

Wie lange musstet ihr eure lose Spange tragen?

Tragedauer der losen Spange:   16 Stimmen

  1. 1. Tragedauer der losen Spange:

    • weniger als 2 Monate
      0
    • bis zu einem halben Jahr
      0
    • über ein Jahr
      16

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

33 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

wie war es bei euch nach der Entbänderung? Musstet ihr die lose Spange erstmal auch nahezu 24 h/Tag tragen. Und wie lange ging das dann so weiter?

Nimmt bitte an der Umfrage teil und schreibt auch mal eure Erfahrungen darüber auf...

bearbeitet von nuLife

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Oha, die erste Person hier musste über ein Jahr die lose tragen? Doch sooo lange? Kommt schon Leute. Es muss doch noch jemanden geben, der die lose Spange nicht so lange tragen musste.

Ich brauche ein paar gute Umfrageergebnisse! Wahrheitsgetreu versteht sich! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, wenn du deine Spangenzeit nicht in einigen Jahren wiederholen möchtest, dann musst du dich leider drauf einstellen, dass dich die lose Spange nun lange Zeit begleiten wird. Klar dann reduziert auf die Nacht und nicht mehr jede Nacht, aber ohne werden deine Zähne immer in die Richtung laufen wollen, aus der sie ursprünglich gezogen wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber dafür gibt's doch Retainer oder nicht? Außerdem wurden meine Zähne nicht aus irgendeiner Richtung gezogen ;) Die waren schon immer gerade. Mal mehr und mal weniger. Ich dachte wirklich, dass es nach 2 Monate vorbei sein könnte, aber die KFO lächelte jedes mal wie verrückt, als ich sie nach der exakten Tragezeit befragt habe.

Eine explizite Antwort bekam ich jedoch nie... -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Retainer sorgt zwar ziemlich gut für langanhaltende Stabilität, aber er kann nicht alle Zahnbewegungen verhindern.

Dafür bekommt man dann ja die lose Spange bzw. die Tiefziehschine.

Üblich ist nach einiger Tragezeit ein langsames Ausschleichen der losten Spange, man sollte sie aber auch später immer mal wieder benutzten, damit die Zähne auch wirklich so bleiben wie sie waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, genau! Und um dieses Ausschleichen gehts mir. Was ist da üblich? Und wieso nimmt keiner mehr an der Umfrage teil? -.- Die ist völlig anonym!

Im Endeffekt stellt sich doch nur die Frage, wie perfekt müssen die Zähne sein?!

Klar, man hat zwei bis drei Jahre eine feste Klammer getragen, wurde operiert, zweimal (Bimax+ME), vllt gabs bei einigen sogar ne GNE vorher, aber haben wir all das auf uns genommen, nur um letztendlich eine lose Spange bis zum Ende unserer Zähne tragen zu müssen?

Nein, verdammt noch mal!

Bei den meisten ging es doch um Progenie. Diese Störung wurde dann mehr oder minder beseitigt. Und nun fristen sie ihr Dasein mit einer losen Spange?

Mal ehrlich, das kanns doch nicht sein?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, dem ist leider aber so.

Ich bin und werde nicht operiert, aber ich mach gerade meine zweite Spangenzeit, weil sich meine Zähne seit der ersten wieder so stark verschoben haben.

Klar gab es damals noch keine geklebten Retainer, die nach dem Ausschleichen noch was aufhalten könnten.

Aber mir hat mein KFO bereits vor Behandlungsbeginn gesagt, dass mich trotz der geklebten Retainer auch das lose Ding lange Jahre begleiten wird, bzw. eigentlich für immer, weil die Zähne nie wirklich fest sein werden.

Klar ist das keine tolle Aussicht, andererseits möchte ich auch nicht, dass alles wieder zurückgeht, nur weil ich die Spange nicht benutze.

p.s. warum keiner teilnimmt weiß ich auch nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... p.s. warum keiner teilnimmt weiß ich auch nicht ;)...

klare Antwort: wie lange ich eine lose Spange tragen müssen werde liegt noch in der Zukunft - gefragt ist aber eindeutig nach Vergangenheitswerten... Nicht nur ich bin wahrscheinlich aktuell mit der Festen noch komplett gut bedient!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz genau!

Mittlerweile glaube ich aber, dass die ganzen Patienten, die schon mit der Behandlung fertig sind, sich nicht mehr hier anmelden. Schade eigentlich, aber wer kann's ihnen verübeln...

Und vllt hätten sie auch allesamt über ein Jahr gesagt, aber ich glaube, dass es an dem Patienten liegt, wie lange das lose Dingsbums in den eigenen Zahnreihen vegetieren muss.

Denn Fakt ist, wer keine Eigeninitiative beweist, wird eben von den geldscheffelnden KFOs unserer Zeit über den Tisch gezogen. Ich habe nun eine Woche lang die lose Spange nahezu 24h/Tag im Mund gehabt und muss sagen, meine Zähne schmerzen nicht mehr.

Übrigens: im Vergleich zur gesamten Spangenzeit war das Tragen der losen Spange die Hölle. Die Zähne schmerzten 72h lang ununterbrochen! Nichtsdestotrotz habe ich sie weiterhin getragen, weil es mir so vorgeschrieben wurde.

Nun, nach einer Woche Tragezeit, spüre ich die lose Spange nicht mehr.

Glaubt ihr, ich kann nun eigenhändig versuchen die Tragezeit schon nach einer Woche auf etwa 18h/Tag zu reduzieren, oder meint ihr, dass man zumindest in den ersten 2-3 Wochen nach der Entbänderung das Ding so lange wie möglich tragen sollte?

Habt ihr da vllt was von euren KFOs gehört?

Oder vllt kann ja ein richtiger KFO hierzu was schreiben.

Danke schonmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin eine von den "Alten", ich habe alles schon hinter mir. Hatte auch schon an der Umfrage teilgenommen, hatte meine lose Klammer über ein Jahr, was nicht an mangelnder Eigeninitiative lag, sondern das ist normal. Ich hatte nach der Entbänderung bis zur ersten Kontrolle ( war glaube ich so 6 Wochen später ) die Klammer 24h an, nach der Kontrolle 20h, dann 18h, dann 12h, dann jede Nacht, dann jede 2. Nacht, dann jede 3. Nacht und zum Schluß einmal die Woche nachts. Bei der Kontrolle wo es hiess einmal pro Woche war es auch etwa ein JAhr nach Entbänderung. Das dauert halt man hat ja nur alle 1,5 oder sogar erst alle 2-3 Monate Kontrolle und da wird es immer mehr reduziert, ich würde auf keinen Fal eigenmächtig schon reduzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, okay. Und sind deine Zähne immer noch gerade oder findest du, dass sie sich mittlerweile wieder ein wenig verschoben haben?

Und Wenn du die lose Spange heute reinmachen würdest, würde sie dir dann noch passen? Bzw. wann hast du sie denn das letzte mal drinnen gehabt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Zähne stehen immer noch gerade, meine Zahnspange würde auch jederzeit noch reinpassen. Die Zahnspange hatte ich zuletzt vor 2 Monaten mal drinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, ist schon komisch, wenn ich hier im Forum lese, dass einige Patienten die lose Spange von anfang an nur nachts reinlegen mussten und andere tragen sie bis zu einem Jahr lang etwa 16h/Tag, da frage ich mich schon, wie sowas passieren kann.

Klar, variieren die Behandlungsmethoden der einzelnen KFOs, aber solch enorme Abweichungen?

Ich bin fast bei meiner zweiten Woche angelangt und versuche nun die lose Spange für etwa 4-5h/Tag rauszunehmen und bisher habe ich keinen Unterschied zu vorher merken können.

Oder wäre es fatal, wenn sie plötzlich nicht mehr so leichtgängig passen würde? Meint ihr vllt, dass es dann zu spät sein könnte?

Im UK habe ich ja noch keinen Retainer geklebt bekommen -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, es sind nicht nur die KFOs und ihre Behandlungsmethoden unterschiedlich, auch die Menschen selbst sind sehr unterschiedlich ;-).

Bei manchen sitzen die Zähne nach dem Entfernen der Brackets bombenfest und bei anderen neigen sie leider trotz fester Retainer etc. immer und ewig zum Zurückwandern.

Wie weit du das Risiko durch weniger tragen eingehen möchtest, liegt alleine bei dir. Es ist einfach schlecht einschätzbar, welche "Eigendynamik" deine Zähne entwickeln werden, das kann am ehesten noch der KFO, der damit einfach mehr Erfahrung hat und dies auch durch den Behandlungsverlauf einschätzen kann.

Halt durch, bevor du es später dann doch irgendwann bereust ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du jetzt schon merken solltest das die Zahnspange nicht mehr so leicht rein geht würde ich wieder die Tragedauer erhöhen, die Klammer sollte immer gleich gut reingehen, ansonsten ist das reduzieren noch zu früh und man sollte sie wieder mehr tragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern war ich mit paar Freunden unterwegs und dachte mir, die lose Spange könnte ich doch getrost Zuhause lassen?!

Eigentlich ging ich von 3 Stunden aus. Es wurden aber 6 1/2 Stunden. Als ich dann nachts die Lose wieder eingesetzt habe, zog ein immenser Schmerz durch die Zahnreihen. Ich habe die halbe Nacht nicht schlafen können, weil meine Synapsen eine Party feiern mussten.

Erst nach etwa vier Stunden hat sich das Ganze normalisiert. Und mittlerweile, nach ca 11h Tragezeit, geht die Lose wieder einwandfrei rein und raus.

Gut, d.h., 6 1/2h sind definitiv noch zu viel in diesem frühen Stadium, aber, um es nochmal zu verdeutlichen, Leute, ihr braucht wirklich keine Angst zu haben, dass sich eure Zähne irreversibel verschieben könnten, wenn ihr die lose Spange mal für 4 Stunden nicht tragen könnt.

Das soll kein Aufruf an alle die sein, die sich das noch nicht getraut haben, sondern an die, die denken, oh Mist, mit der losen Spange kann ich nicht mal mehr Vorträge halten. Solange ihr sie nur gelegentlich für 2-3h rausnimmt, passiert nichts, meiner Meinung nach.

Okay, das ist wohl auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

wollte mich als alter "Ex-Hase" auch nochmal melden und meinen Senf dazu geben. Ich habe nur 2 Schienen für die Nacht bekommen, die ich regelmäßig tragen soll. Tagsüber habe ich nichts im Mund. Ich muß sagen, die Retainer und die 2 Schienen sind Gold wert. Einmal hatte ich die vergessen und habe morgens gemerkt, wie meine Frontzähne unter Druck gestanden haben. Wenn der Retainer nicht gewesen wäre, hätten die Zähne sich schon längst wieder verschoben.

Ich habe zwar meine Spange noch nicht lange ab, aber nach 3,5 Monaten hat sich noch nichts verschoben.

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist mal ne gute Neuigkeit. Danke dir für den Beitrag ;)

Ich dachte schon, dass es bei jedem hier über ein Jahr dauern würde...

Und wie siehts mit einer professionellen Zahnreinigung aus? Kann man die drei Wochen nach Entbänderung schon durchführen lassen oder übt der Sandstrahler einen zu großen Druck auf die labilen Zähne aus?

Weiß das vllt jemand hier oder hat vllt sogar mal ne PZR bei sich machen lassen?

Danke schonmal für die Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denk mal die PZR sollten die Zähnchen schon überstehen ;-)

Da müssen sie beim Entbändern ganz andere Kräfte aushalten als bei der Zahnreinigung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich werde meine lose Spange wohl freiwillig auch länger als 1 Jahr nachts tragen...nur bloß nicht wieder in den Zustand von vorher abrutschen....

Ich ahbe keine Lust das Ganze nochmal durchzumachen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber darum ging's mir doch gar nicht.

Gut, ich merke jetzt auch, dass die Umfrage zu allgemein formuliert wurde. Was ich eher meinte, war, wie lange musstet ihr die lose Spange tagsüber tragen.

Nachts ist es mir scheißegal, ob ich die Lose auch zwei Jahre lang tragen muss. Da merke ich ja eh nichts von. Aber tagsüber beeinträchtigt sie schon sehr den verbalen Umgang mit den anderen.

Und genau hier liegt der Hund begraben. Während die einen sagen, sie mussten sie von anfang an nur nachts tragen, sagen die anderen, sie mussten die lose Spange ein Jahr lang mindestens 16h/Tag reinlegen.

Und das ist nunmal kein Segen. Vor allem wenn man einen Job hat in dem man Kunden betreuen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Fileicitas:

Dann hast du zwei Retainer geklebt bekommen, gleich nach der Entbänderung?

Ja morgens wurde entbändert, und dann gleich die Retainer geklebt und die Abdrücke genommen, dann abends nochmal hin die 2 losen Spangen abholen (in Glitzer:mrgreen:)

Wieso?

Ist das eher ungewöhnlich????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden