Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mailbox

Hallo

Hallöchen,

nach dem ich nun schon seit gefühlten 5Jahren stiller Mitleser hier im Forum bin, wird es nun an der Zeit mich vorzustellen.

Mittlerweile habe ich schon das 36ste Lebensjahr erreicht und wenn ich mit allem fertig bin, bin ich wahrscheinlich 40.

Kieferortopädische Behandlung begann bei mir mit 8 Jahren: Ich weiß noch wie heute das die zu mir sagten: " Bis du verheiratest bist, ist alles wieder in Ordnung." OOhhh ich hatte es damals schon im Urin das das wohl nichts wird.

Insgesamt war ich 10 Jahre in Behandlung, ursprünglich war das mal ein Kreuzbiss mit Engstand in OK, hatte unterschiedlichste Spangen und unnützes Zähne ziehen über mich ergehen lassen müssen (würde heute kein Mensch mehr machen) Zähne wurden gezogen um einen Eckzahn freilegen zu können, dieser dann versucht in die Lücke einzugegliedert, was aber nie funktionierte, da der Zahn keine anstalten machte nach unten zu kommen und mit der Folge das ich jahrelang mit großer Zahnlücke rumrannte und deswegen nie den Mund beim Lachen aufgemacht hatte und sich die Mittellinie mächtig verschob. Aus dem Kreuzbiss wurde dann eine Progenie meine Mittelinie im Ok verschob sich 4mm nach links und die im Uk 3mm nach rechts, nach zehn Jahren ärztlicher Behandlunsgfehler hatte ich dann die Faxen dicke und entschied mich für eine Brücke. Die Progenie wurde nun aber immer ausgeprägter so dass ich mich nun nochmals aufgrund der mittlerweile fortgeschrittenen Technik erneut in Behandlung wage und sehe dies als meine letzte Chance ein vernüftigen Biss zu erhalten, hoffe aber dringlichst dabei an einen kompetenten Arzt geraten zu sein.

Trage nun seit März eine Quadhelix und seit gestern noch Clarity SL Backets dazu. Geplant sind Bimax oder UK RV, das ist davon abhängig wie die kieferorthopädische Behandlung ausfallen wird.

LG

bearbeitet von mailbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Mailbox,

liest sich übel, was du da schreibst.

Für deine Behandlung wünsche ich dir ganz viel Glück! Und dass der KFO so kompetent ist, wie er (dir) jetzt scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0